Wie geht Ihr damit um?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von mafiene 26.11.10 - 08:32 Uhr

Guten Morgen Mädels,

ich geb Euch erst mal ne Runde #tasse und #torte aus.

So, nun zu meinem Anliegen: ich bin jetzt ES + 6, somit fängt jetzt demnächst (hoffenltich) die Einnistungsphase an. So und jetzt sind ja jede Menge Termin sprich Weihnachstmarkt, Weihnachtsfeiern mit Kollegen, Freunden und Bekannten. Ich möchte keinen Alkohol trinken und auch etwas auf meine Ernährung achten...seit ich eigentlich KIWU habe trinke ich keinen Alkohl mehr (auch nicht ein Glas) und versuche mich gesund zu ernähren. Nur geht es mir langsam so wirklich auf den Keks, dass ich ständig schief angeschaut werde weil ich mal nicht mittrinke und und und...
Auch jetzt werden wir die kommenden Wochenenden öfters auf Weihnachstmärkten sein und auch selbst da möchte ich kein Gläschen Glühwein trinken.
Jetzt meine Frage: wie macht Ihr das ohne das Ihr ständig schief und fragend angeschaut werdet oder sogar jemand zu Euch sagt: "Bist Du schwanger". Ich kanns so langsam nicht mehr hören und habe auch keine Lust mich ständig zu rechtfertigen. Selbst ein Tässchen Tee am frühen morgen führt zum Staunen?! (Hab halt sonst immer Kaffee getrunken).

Bitte gebt mir doch Tipps.

Dankeschöööööönnnnn!

LG #liebdrueck

Beitrag von majleen 26.11.10 - 08:33 Uhr

Die Frage stellt sich bei mir zum Glück nicht. Ich hab Alkohol noch nie gemocht und jeder kennt mich nur so :-p

Beitrag von mafiene 26.11.10 - 08:44 Uhr

Hast Du es gut...ich meine ich habe ja auch noch nie viel getrunken aber so ein Gläschen Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt gab es halt dann doch...naja und da jetzt wieder die Zeit anfängt...naja mal schauen wie ich mich die Situation meistern werde....

Beitrag von majleen 26.11.10 - 08:46 Uhr

1x kannste sicher sagen, daß du ne Kopfschmerztablette genommen hast. Geht auch beim nächsten mal wieder, wenns andere Leute sind :-p

Beitrag von fuxx 26.11.10 - 08:37 Uhr

Bis zu einem positiven Test werde ich weiterhin Alkohol trinken, wenn ich Lust darauf habe.
Deswegen bin ich bislang auch noch nicht schief angeschaut worden :-p
Überlege mir aber auch schon Ausreden für den Fall, ss zu sein...

Beitrag von mafiene 26.11.10 - 08:47 Uhr

Bei mir gibt es leider einige im Bekanntenkreis die bei jeder Kleinigkeit ihre Ohren und Augen spitzen....ich habe seit Juni die Pille abgesetzt und lt. Meinung der anderen müsste ich schon fünf mal ss gewesen sein #rofl. Naja wenn ich das jetzt noch so einige Zeit durchziehe vielleicht hören sie dann irgendwann von alleine auf mich ständig zu fragen...

Beitrag von einalem3 26.11.10 - 08:45 Uhr

Morgen!
Ich finde es auch nervig, blöd gefragt zu werden, wenn man nichts trinkt. Oder dann die doofen Sprüche . und nur, weil ich in der 2. ZH nichts mehr trinke, weil ich ja da nie weiß, ob es mal geklappt haben könnte, und ich will ja nix riskieren. Ich mache es also so, dass ich in der 1. ZH schon noch Alkohol trinke, mich aber mehr zurück halte als früher, in der 2. ZH dann nichts mehr bis zur Mens (die leider heute wieder mal kam, und ich das noch verkraften muss... :-(
Ansonsten versuche ich die Fahrerin zu sein bzw. schiebe es darauf, dass mein Freund ja was getrunken hat und ich dann fahren muss.
LG, Einalem

Beitrag von mafiene 26.11.10 - 08:51 Uhr

Ohhh das tut mir leid sei lieb #liebdrueck. Ich drück Dir die #pro für den nächsten ÜZ.

Ja ich kann das teilweise gar nicht fassen was so eine Situation auslösen kann....ich meine es ist doch nichts dazu einzuwenden wenn man gesund lebt #kratz und trotzdem wird alles irgendwie in Frage gestellt. Ich meine ich habe wirklich nie viel Alkohl getrunken aber gerade zur Weihnachstzeit auf den Weihnachtsmärkten da ist es halt besonders schwierig - ich bin da auch ser konsequent und halte mich an das was ich mir vorgenommen habe aber die Sprüche nerven halt. Ich sehe jetzt schon die doofen Gesichter wenn ich mir einen Kinderpunsch bestellen werde. #gruebel

Ich wünsche Dir einen schönen Tag und sei nicht traurig...es klappt bestimmt ganz bald. #liebdrueck

Beitrag von einalem3 26.11.10 - 09:09 Uhr

Danke für die lieben Worte! #liebdrueck Kann man manchmal wirklich gut gebrauchen!
Ich kann es verstehen, dass du bei ES + 6 lieber nichts trinkst. Mache ich ja auch nicht mehr, da ich mir sonst Vorwürfe machen würde, dass es vielleicht "gerade an diesem einen Glas zuviel" gelegen haben könnte, wenn es nicht geklappt hat (das ging mir nämlich einmal so...)
Heute Abend werde ich auch auf den Weihnachtsmarkt gehen, und da ich ja nun wieder ganz am Anfang bin, werde ich auch mal ein Gläschen trinken können. Aber wie ich mir das ausgerechnet habe, ist dann genau über die Weihnachtszeit Schluss damit (da ich meinen ES immer erst ab dem 21. ZT habe). Ich darf gar nicht an die Feuerzangenbowle an Heiligabend oder den Wein an den Feiertagen denken. #fest Und dann kommen auch die blöden Fragen, was mit mir los ist. Die Familiy weiß nämlich nichts vom KIwu, nur meine hochschwangere Schwägerin, die natürlich auch dabei sitzt. #gruebel Aber das ist noch nen anderes Problem...

Dir nochmal ganz viel Glück für diese Zeit! #winke

Beitrag von tigerle1986 26.11.10 - 09:50 Uhr

Dann hast Du doch ne gute AUsrede: Du willst dich deiner Schwägerin solidarisch zeigen und verzichtest deswegen auch auf Alkohol ;-)
Bei mir gibt es auch immermal Tage, wo ich keine Lust auf Alkohol habe, deswegen kennen die das alle schon ;-) trinke auch ein bisschen bis zur 2. Zyklushälfte. Vor Allem nochmal ein Gläschen Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt.
Mein NMT ist der 23.12. Also kann ich am 24. 12 testen (endlich nach 40 Zyklustagen) oder auch nicht, was ich natürlich nicht hoffe.
Vielleicht gibts ja ein schönes Weihnachtsgeschenk am Weihnachtsmorgen für meinen Freund? ;-)

Beitrag von usitec 26.11.10 - 08:46 Uhr

ich würd mich da selber nicht ganz so geiseln. also ich trinke weiterhin mal ein gläschen wein oder eine tasse glühwein wenn ich drauf lust habe ;-) und das alles mit erlaubnis meiner kiwu klinik :-)

Beitrag von sephora 26.11.10 - 08:54 Uhr

Ach herrje, die Sprüche kenn ich. Aber lass sie doch einfach reden!
Ich mein, die Leute haben immer nen Satz drauf..selbst wenn man nen Infekt hat und behauptet einem sei übel, dann heissts auch sofort man ist schwanger. Genauso als ich mit dem Rauchen aufgehört haben...
wie dem auch sei:
Gute Ausreden:

du nimmst Antibiotika!! ( zieht immer..wegen zähnen oder nem anderen Infekt)
dir schmeckt einfach kein Glühwein ( :-)..
du gehst dein getränk alleine kaufen und nimmst nen kinderpunsch statt glühwein
Du fährst mit Auto und oder sagst, du müsstest noch auto fahren später

mehr fällt mir gerade nicht ein..

lg

Beitrag von sephora 26.11.10 - 08:56 Uhr

..aber eine Frage noch:
Hast du wirklich keine Lust drauf oder denkst du dass ein Gläschen ab und an der Fruchtbarkeit schaden könnte?
Ich glaube nämlich, man darf sich da nicht allzu verrückt machen...

Beitrag von mafiene 26.11.10 - 09:45 Uhr

Ich habe darauf auch einfach keine Lust....mir ist nicht danach...
Klar hat es auch einen Grund was den KIWU angeht aber ich weiß auch, dass man sich nicht all zu verrückt machen sollte...auch wenn es nicht immer klappt ;-)

Beitrag von mafiene 26.11.10 - 09:04 Uhr

Schön, dass Ihr mich versteht...es nervt nämlich wirklich...
Hätte nie gedacht das man so "beobachtet" wird.#augen
Danke für Deine Tipps - die werde mich mal umsezten - hoffentlich mit Erfolg;-)

Beitrag von woelckchen81 26.11.10 - 08:55 Uhr

Hallo,
grundsätzlich denke ich man muss die Leute nicht immer beobachten und ansprechen was sie essen oder trinken oder was sie nicht essen oder trinken. Des nervt total.

Ich kann mir auch vorstellen, dass du es so empfindest, das du ständig drauf angesprochen wirst. Ich würde solchen Reaktionen wie z.B "Bist du schwanger" Humorvoll entgegen mit: "Weiß net, dann müsste es von gestern Nacht sein.":-p (Ist so mein Standdartspruch, wenn ich mal drauf angesprochen werde;)

Ansonsten kannst je Kinderpunsch trinken, dann hast auch ein Tässchen in der Hand.

Und zwecks Teetrinken am vormittag, da werden sie sich schön drann gewönnen, wenn das eben dein neuer Lebenstil ist. (Kannst ja sagen im Winter wärmt der so schön von innen heraus oder so)
Ich zieh diese mir peinlichen oder komichen Situationen gerne schlagfertig ins lächerliche.

Also viel Spaß am WE und "ein Glässchen in ehren kann niemand verwehren", zumahl du ja noch nichts darüber weist (tatsächliche Schwangerschaft).


Beitrag von mafiene 26.11.10 - 09:06 Uhr

#rofl Der Spruch ist gut, den merke ich mir...bin leider ab und an nicht so schlagfertig #schmoll oder fällt mir erst hinterher ein.

Danke ich wünsche Dir auch eine ganz tolles WE und danke auch für Deine aufmunternde Antwort.

Beitrag von hotchica 26.11.10 - 09:23 Uhr

Huhu ,
In dem Monat als ich Schwanger wurde habe ich auch noch jedes Wochenende (beim Darten) getrunken. Aber auch starke Medikamente für meine Zähne genommen. Da eh das alles oder nichts Prinzip in den ersten Wochen gilt. Abgesehen davon bist du niemanden Rechenschaft schuldig. Wenn man einfach sagt, dass man nicht trinken möchte akzeptieren sie es bestimmt genauso als wenn du irgendeine lüge vor dir herschiebst.Denn fragen werden sie trotzdem immer egal ob du sagst du musst noch Auto fahren oder du hast einfach keine lust einen zu trinken.

Ganz Liebe Grüße

♥♥♥♥ Mit stöpsel (12+4) ♥♥♥♥

Beitrag von nikolas 26.11.10 - 09:34 Uhr

Guten Morgen,
in dem Zyklus, in dem ich mit meinem Sohn ssw wurde, habe ich nach ES - das war in der Sylvesterzeit - viel getrunken, sauniert, war Ski fahren, in den Bergen bis zur Erschöpfung im Schnee wandern .... Es gibt vom ES bis zum NMT so etwas wie das "Alles-oder-Nichts-Prinzip". Der Embryo ist bis ca. NMT noch nicht wirklich an den mütterlichen Kreislauf angeschlossen; insofern bekommt er von unseren "Verfehlungen" aucn noch nicht viel mit. Aber bitte nicht übertreiben, das ist dann eher für Dich schädlich #nanana. Liebe Grüße und viel Glück, dass es "geschnaggelt" hat!

Beitrag von mafiene 26.11.10 - 09:47 Uhr

Dankeschön #liebdrueck

Beitrag von zahlenhexe 26.11.10 - 11:42 Uhr

Jein. Schädigungen führen in der Zeit dazu, dass es zur ner FG kommt. Sprich es kann sehr wohl schädigen.

An die TE, ich trinke so gut wie keinen Alkohol. Die Leute kennen mich so, also kommen auch keine doofen Fragen oder Anmerkungen. Früher als ich so ca. 20 war, wurde da eher doof gefragt. Ansonsten bin ich der Meinung, kannst Du das ganz alleine entscheiden.

Wenn Ausreden nötig sind, um eine Grundsatzdiskussion zu vermeiden:

Du hast Antibiotika genommen
Du willst Dich gesünder ernähren, dazu gehört auch weniger Alkohol
Du musst fahren
Du hast Magenprobleme
Du musstet Schmerztabletten nehmen

Also gibt da durchaus einige. Ansonsten gar nicht auf Diskussionen einlassen, die meisten wollen diskutieren, weil ihnen vor Augen geführt wird, da gibt es jemanden der auf den Alkohol verzichten kann und will.

Wenn ich jetzt jemanden neu kennen lerne und ich dann Alkohol ablehne, wird manchmal kurz gefragt, dann sag ich eben mag denn nicht so gerne. Trinke wenn es hoch kommt ne Flasche Wein im ganzen Jahr und gut ist.

Beitrag von suse-1982 26.11.10 - 11:40 Uhr

Ja das kenne ich nur zu gut. Und heute Abend wird es besonders "spannend", haben heute Weihnachtsfeier... Wir haben sons immer die ein oder andere Ramazottirunde gehabt und heute werd ich da wohl nicht mitmachen.
Seit Kiwu trink ich absolut keinen Alkohol mehr!

Wurde auch schon mehrfach bei Feiern schief angeschaut oder auch mit den allen bekannten "bist wohl schwanger"-Sprüchen konfrontiert. Ja, auch auf Arbeit wenn mir mal übel ist wird gleich gefachsimpelt ...

Laaaangweilig, ich kann es echt nicht mehr hören.
Entweder du überhörst es gekonnt oder du sagst einfach das du natürlich schwanger bist, ob die das denn nicht sehen würden. Da sind die meisten eigentlich ruhig :)