Habt ihr US Fotos aufgehoben?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von mikka11 26.11.10 - 09:36 Uhr

Hallo,
gestern hatte ich meine Nachuntersuchung beim FA eine Woche nach der AS.
Ich hab meine FÄ gefragt, ob sie ein uS Bild hat für mich als Andenken, da ich nur eines aus der 5 SSw hatte. Das von letzter Woche wollte ich natürlich nicht aber ich war 2 Wochen zuvor da und da war es noch ganz quietschfidel.

Findet ihr das komisch ein Foto als Erinnerung aufzuheben? Mein Mann wollte das nicht, darum hab ich ihm nichts davon gesagt.

LG
Caro

Beitrag von kaktus74 26.11.10 - 09:53 Uhr

Hallo

Nein ich finde es garnicht komisch. Ich habe meine US Bilder auch alle aufgehobe und die Mutterpässe auch. Und dein Mann muss es ja nicht anschauen wenn er nicht mag.

LG und eine #kerze für dein #stern
kaktus74

Beitrag von klara4477 26.11.10 - 10:24 Uhr

Hallo Caro,

also ich finde es ganz und gar nicht komisch die US-Bilder zu behalten.

Ich habe letzten März meinen/unseren Sohn in der 15.SSW verloren, ich habe auch noch alle US-Bilder von ihm. Warum auch nicht?

Euer Kind ist ein Teil von euch und wird es auch immer bleiben!

Weisst Du, am Anfang hat es mich sehr geschmerzt die Bilder anzuschauen, aber mittlerweile kann ich sie ansehen und mich sogar ein bischen freuen.
So schlimm das Ganze auch geendet ist, es gab auch schöne Moment bis dahin. Der positive Test, der erste US beim Arzt, als wir es der Familie gesagt haben...
Ich trauere immer noch sehr, aber ich freue mich trotzdem über die kurze Zeit die unser Sohn bei uns war, denn wegen ihm hatten wir auch einige sehr schöne Momente. Und auch wenn er jetzt nichtmehr lebt, er wird immer ein Teil von uns sein.

Ich wünsche Dir alles alles Gute, und mach Dir bloss keine Gedanken darum ob irgendetwas komisch sein könnte. Wenn es sich für Dich gut anfühlt ist es genau richtig so, egal was vieleicht andere darüber denken.

Lieber Gruss,

Claire

Beitrag von alex240688 26.11.10 - 10:45 Uhr

Ich habe bei beiden fehlgeburten meine Bilder aufgehoben man verarbeitet es dadurch nicht schneller oder langsamer aber ich finde man sollte es aufheben.
wenn er es nicht sehen will ist das ok aber du solltest das recht haben das auch selbst endscheinden zu dürfen.

Beitrag von trotzkopf951 26.11.10 - 11:45 Uhr

hallo liebe mikka,

nein - ich finde das nicht komisch. habe alle meine us-foto's noch heute aufbewahrt, plus mutterpass und kleinen geschenke von meiner mama für die kleinen.

werde sie auch nicht wegwerfen!!

ich wünsch dir und deinem mann viel kraft für die nächste zeit

lg
#kerze für dein kleines

Beitrag von bernsdorf79 26.11.10 - 12:38 Uhr

Hallo,
nein ich find das gar nicht komisch.
Ich habe sogar ein kleines Erinnerungskistchen angelegt, wo ich das Bild und auch einen Brief an mein Sternenkind reingelegt habe. Ich ärgere mich noch, dass ich vor Stress und Schock beim letzten Ultraschall, als ich schon 12. Woche war und festgestellt wurde, dass das Herz nicht mehr schlägt, nicht nach dem Bild gefragt habe. Da konnte man schon so viel erkennen, nun hab ich leider nur ein Bild aus der 7. Woche als Erinnerung.

Tu was dir hilft zu verarbeiten, und sich erinnern zu wollen ist niemals schlecht oder verkehrt. Wenn dein Mann das Bild nicht sehen will, dann hat er eben eine andere Art damit umzugehen, aber du kannst es ja auf deine Art tun. Übrigens hat mir sehr geholfen, auch mit meinem Mann gemeinsam das Bild nochmal anzusehen und über unseren Schmerz zu sprechen.
Liebe Grüße und alles Gute!

Beitrag von besen5 26.11.10 - 13:26 Uhr

Hallo Caro,

ich hatte beide US-Fotos eine ganz lange Zeit immer mit mir in meinem Kalender in der Handtasche. Irgendwie ging es mir damit besser und wenn es mal wieder ganz arg weh getan hat, dann habe ich immer einen kleinen Blick darauf geworfen und irgendwie hat mich da getröstet.

Ich denke es muss jeder für Sich selbst entscheiden, wie er am besten verarbeiten kann. Mir hat es geholfen!

Alles Liebe für Dich!
B.

Beitrag von sweetstephie 26.11.10 - 14:09 Uhr

Eine #kerze für deinen#stern

es ist vollkommen richtig das Bild auf zu heben wenn es dein wille ist!!!
Ich habe meine Bilder immer bei mir und gerade an seinem geburi helfen sie mir ein wenig den Schmerz zu bewältigen!!!
Ich wünsche dir von Herzen alles alles liebe

LG Stephie#liebdrueck

Beitrag von co.co21 26.11.10 - 15:46 Uhr

Nein, finde ich vollkommen normal. Wir haben die US-Bilder sowie das Foto unseres still geborenen Kindes sogar im Wohnzimmer aufgestellt!

LG Simone

Beitrag von souad86 26.11.10 - 16:47 Uhr

Ich find das auch völlig normal!
Man ist ja als Mama froh über jede kleinste Erinnerung, die man an seine Kleinen hatte!

LG

Eure Souad

Beitrag von mahaluma 26.11.10 - 16:57 Uhr

Ich habe das einzige Ultraschallbild, das ich in der SS mit FG bekommen habe, an meinen Mann geschickt, der grad woanders zu Besuch war. Es ist bei der Post verloren gegangen und auch mit Suchauftrag nicht wieder aufgetaucht. Ich bin ganz glücklich drüber, so ist mir die Entscheidung abgenommen.

Beitrag von lisa2010 27.11.10 - 00:51 Uhr

ich finde es auch vollkommen normal das du das us gern haben möchtest.

wir haben unser us bild, wo noch alles gut war auch aufgehoben, es hängt jetzt im wohnzimmer neben mama und papa, es war unser wunschkind und hat den stand neben/ zwischen uns in der familie. es gibt mir karft in der zeit, wo es mir wieder sehr schlcht geht...

Lg Lisa mit#sternchen