Risikoschwanger?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schnucki22 26.11.10 - 10:25 Uhr

Hallo,
ich würde gerne mal wissen ob ich mit meiner Vorgeschichte als Risikoschwangerschaft eingestuft werden könnte:
Meine Tochter kam bei 36+0 zur Welt, mit einer Lippen-Kiefer-SPalte, ich hatte eine sehr schlecht eingestellte schwangerschaftsdiabetes seit der 20 SSW und einen Kaiserschnitt Ich hatte diese SS schon ein Hämatom in der Gebärmutter was zum Glück weg ist und muss Utrogest wegen Progesteronmangel nehmen nun wurde ich vom KIWU entlassen zum normalen Gyn (bin diesmal ohne Hormonbehandlung schwanger geworden)! Mittwoch muss ich jetzt zum Gyn endlich!

Beitrag von adriane1985 26.11.10 - 10:34 Uhr

Mit Schwangerschaftsdiabetes hast du eine Riskoschwangerschaft.
Zu den anderen Sachen kann ich nichts schreiben, das weiß ich nicht.
Aber da du in deiner letzten SS schon Diabetes hast, wirst du in zu großer Wahrscheinlichkeit wieder bekommen, und damit ist es eine Risikoschwangerschaft.
Wieso schlecht eingestellt?
Geh am besten gleich von Anfang an zum Diabetologen.

Beitrag von schnucki22 26.11.10 - 10:38 Uhr

Leider war sie recht schlecht eingestellt, dass heißt mein Diabetologe hat mich nie wirklich ernst genommen, auch dann nicht als mein Kind für die SSW viel zu groß war, als mir vom Insulin schwindlig wurde und ich immer wieder Blutdruckabfall hatte hat er gemeint, dass wäre sehr selten ich habe das nicht :-( dann kam meine Tochter 4 Wochen zu früh zur Welt und gilt damit als Frühgeburt

Beitrag von adriane1985 26.11.10 - 10:41 Uhr

Dann würde ich dir raten such dir diesmal einen anderen Diabetologen.

Beitrag von amanno 26.11.10 - 10:37 Uhr

Hy,

na davon kannst Du wohl stark ausgehen.

Ich wurde ja schon als Risikoschwangere eingestuft, hatte in der 23. SSW eine Plazenta Previa, die sich *Gott sei Dank* dann schon nach 4 Wochen verwachsen hatte. Ansonsten hatte ich eine absolut beschwerdefreie SS!!

Dir alles Gute, drücke die Daumen für eine entspannte SS!!

LG Amanno mit Antonio 2,5 Jahre und Babyboy 21. SSW