Schlafprobleme Baby 4 Monate

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von zweiermami 26.11.10 - 10:43 Uhr

Hallo,

wollte mal nach Tipps fragen.

Mein kleiner Mann, fast 4 monate alt, schläft Nachts immer nur 4 Stunden und will dann ne Flasche... er trinkt sie dann auch komplett aus. Wir waren schon mal bei 6 Stunden, aber jetzt will er wieder alle 4 Stunden ne Flasche.
habt ihr Tipps wie er evtl länger durchhält oder wie man es fördert, dass er länger am Stück schläft?

Lg, zweiermami#winke

Beitrag von maria2012 26.11.10 - 11:06 Uhr

Wieviel trinkt er denn? Hat er denn auch wirklich Hunger??

Mein Sohn wird am 5. Dezember 5 Monate alt, wir hatten vor kurzem auch eine Phase, wo er nie länger als 3 Stunden ausgehalten hat. Mittlerweile sinds wieder 6 Stunden.

Ich denke, dass dies so Phasen sind, die sich von selber wieder geben! Wirklich was machen kann man denke ich nicht, zumindest wäre es in meinem Fall nicht gegangen, da er offensichtlich Hunger hatte.

LG
Maria

Beitrag von marysa1705 26.11.10 - 11:09 Uhr

Hallo,

ehrlich gesagt, sind Trinkabstände von 4 Stunden in diesem Alter ein Traum! Dass Dein Sohn auch schon mal 6 Stunden ausgehalten hat, bedeutet ja nicht, dass er "es eigentlich kann und nur nicht will". Das ändert sich bei Babys einfach immer wieder, weil ja auch die Entwicklung nicht streng linear und gleichmäßig, sondern immer wieder in Schüben abläuft.

Für die Kleinen ist es sehr wichtig, nachts häufig aufzuwachen. Andernfalls könnten sie in eine unnatürliche Tiefschlafphase gleiten (Stichwort SIDS).

Freu Dich über Deine 4 Stunden, denk an die Mütter, die fast stündlich geweckt werden und richte Dich einfach nach Deinem Kind - es zeigt Dir ganz genau, was es braucht.

LG Sabrina

Beitrag von jumarie1982 26.11.10 - 11:36 Uhr

#pro

Beitrag von strubbelsternchen 26.11.10 - 11:23 Uhr

Hallo,

ich stille zwar, aber bei uns ist es momentan genau dasselbe. Unser Kleiner wird nächste Woche 4 Monate und hatte schon mal Zeiten wo er 7 Stunden am Stück schlief#schock. Jetzt kommt er wieder alle 3 Stunden. Ich denke mal, sie lernen momentan sooo viel (sich drehen, aufstützen, was greifen, babbeln,.....), da braucht das Hirn einfach wieder mehr Nahrung um zu reifen. Glaube das ist ganz normal, ist halt ein Entwicklungsschub und geht auch wieder vorbei.

Da hilft am besten der Lieblingsspruch aller Mütter: "Alles nur eine Phase"

LG#winke

Beitrag von jenia 26.11.10 - 11:37 Uhr

Vielleicht ist er gerade in einer Wachstumsphase...

Beitrag von seikon 26.11.10 - 13:16 Uhr

4 Stunden ist doch toll für ein 4 Monate altes Baby.
Es ist gar nicht so gut, wenn die Kleinen gleich so lang am Stück schlafen, und du solltest auch nicht versuchen, die zwei Stunden auf Gedeih und Verderb heraus zu kitzeln.
Lass dein Kind den Rhythmus vorgeben.
Frag mal die Vollstillmamis hier. Die werden bei 4 Stunden träumend die Augen verdrehen. Mein Kleiner kommt teilweise stündlich und will die Brust.

Beitrag von zweiermami 26.11.10 - 14:05 Uhr

Danke für die vielen Antworten.

Ich weiß das ein 4 Monate altes Baby noch nicht durch schläft. und ich verlange es ja auch nicht.
Dachte ja nur ich frag mal obs irgendwelche Tipps gibt, wie man das evtl bissl ´verlängern kann....

Ist halt momentan echt schwierig. Hab noch nen 2 jährigen, der momentan auch nichts vom schlafen hält.... ;-(


Lg

Beitrag von wunschkind1975 26.11.10 - 18:57 Uhr

Hallo,

meine Kleine wird am 1.12. 4 Monate und schläft aktuell 12 Stunden in der Nacht, aber nicht durch. Sie ist zwar momentan trotzdem ein Traum, denn sie will nur eine Flasche in der Nacht. Diese aber, wann sie meint. Mal um Mitternacht, mal um 2, mal um 3, mal um 5. Und dabei spielt es keine Rolle, wieviel sie vor dem Zubettgehen getrunken hat. Ich hatte Tage, da hat sie vor dem Schlafen nur 100 ml PRE getrunken und bis 5 Uhr durchgehalten, es gab Tage, da hat sie abends 170 ml getrunken und wollte um 1 schon wieder was.
Das die Trinkmenge keinen Einfluss auf das Schlafen hat, weißt Du sicher.

Dass sie momentan 12 Stunden in ihrem Bett verbringt hat sie alleine hinbekommen. Ich hab einfach vor ein paar Wochen angefangen, sie abends um 8 Uhr ins Bett zu legen und der Dinge, die da kommen werden, zu harren. Und so hat sich das dann fast wie von selbst entwickelt. Und manchmal stehe auch ich 3-5 mal auf und geh zu ihr ins Kinderzimmer. Entweder Schnuller rein oder kurz trösten oder halt die Flasche.

Abendritual hast Du sicher auch.

Vielleicht hilft Dir einfach noch etwas mehr Geduld und das Vertrauen darauf, dass die Abstände irgendwann länger werden.

Wie schlimm Schlafentzug und mangelndes Durchschlafen sind, weiß ich sehr gut. Meine hat zu Beginn gar nicht und wenn sehr unregelmäßig geschlafen. Das hat mich so fertig gemacht, dass ich ne Wochenbettdepression bekommen hab und in die Psychatrie musste.

Halte durch. Ich drück Dir die Daumen.

Liebe Grüße

Beitrag von littlet85 26.11.10 - 16:36 Uhr

Wir hatten auch mal 8 Stunden (das wra der Rekord). Meist waren es so 5 Stunden und danach alle 2-3. Nun ist Lou auch 4 Monate und hat seit ca. 2 Wochen nen gepflegten 2-3- Stunden Rhythmus. Ich schieb es auf den 19-Wochen-Schub. Da schlafen viele Kinder erstmal schlechter.

Du weißt ja, dass dein Kleiner das kann und wenn der Schub sich weggeschoben hat, dann wird es bestimmt wieder besser.

Und von deinen 4 Stunden hätte ich bitte gerne :-p

LG, Tina