*peinlich* Frage zu Hämorrhoiden oä.

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tejbh 26.11.10 - 10:53 Uhr

Komme gerade von meinem Heublumendampfbad. Hatte erstmals heute dabei so ein unangenehmes Ziehen im Analbereich. Hab dann mit einem Spiegel nachgeschaut und einen erbsgroßen Knubbel entdeckt. Da ich eigentlich regelmäßig eine Dammmassage gemacht habe weiß ich dass der erst seit gestern oder so da sein kann (Sorry für die genaue Beschreibung... #hicks ). Mein nä. FA-Termin ist erst in 5 Tagen. Hab eigentlich auch keine Schmerzen oä. Weiß nicht ob ich jetzt schon vorher zum FA soll oder ob das dann noch reicht. Kann das eine Hämorrhoide sein? Hatte ich noch nie... Hoffe ihr könnt mir weiter helfen. Hab grad einen ziemlichen Schrecken gekriegt... Kann man mit Hämorrhoiden überhaupt spontan entbinden? Wie wird sowas behandelt? usw. Sooo viele Fragen. Sorry.

Vielen Dank schon mal.

tejbh (heute 35+3)

Beitrag von mini-sumsum 26.11.10 - 10:57 Uhr

Hi,

bei mir kamen sie auch ganz plötzlich von einem Tag auf den anderen. In der ersten SS wusste ich auch nicht, was das plötzlich war.

Diesmal ist bei mir leider der gesamte After davon "umzingelt", es sind also 6 oder 7 Stück. Sieht echt nicht "schön" aus.

Ich gehe nach deiner Beschreibung schon davon aus, dass es sich um eine Hämorrhoide handelt. Ist eine nervige Begleiterscheinung der SS, da alles besser durchblutet und das Gewebe weicher ist. Einer spontanen Entbindung steht allerdings nichts im Wege. Durch den Druck werden sie wahrscheinlich aber nochmal größer, ggf. könnte auch eine aufplatzen; was aber auch nicht schlimm ist. Also nicht erschrecken, wenn beim Abwischen mal ein Tröpfchen Blut am Papier ist.

Meist bilden sie sich nach der Entbindung von alleine zurück. Man kann aber auch mit Salben und Bädern etwas nachhelfen.

LG
mini-sumsum

Beitrag von fienchen99 26.11.10 - 10:59 Uhr

hört sich nach hämmoride an.

ich hab die schon seit jahren durch eine darmspiegelung. kann auch bei dir sein dass sie sich jetzt durch das dampfbad entspannt hat und sie somit heraus kam. wenn sie nicht schmerzt (was auch vorkommen kann) würde ich nicht direkt zum arzt gehen.
klar kann man mit den dingern spontan entbinden, nach einer geburt kann es sein dass man die auch noch ausgeprägter hat durch das pressen.

also keine sorge!!!

Beitrag von asharah 26.11.10 - 11:01 Uhr

Hallo #winke!

Hämorrhoiden oder Analvenenthrombosen sind in der SS ganz normal! Hat nicht jede, aber viele, kommt von der Mehrdurchblutung und gleichzeitigen Bindegewebs- bzw. Beckenbodenschwäche. So weit ich weiß, kann man normal entbinden, ausser die Knubbel sind zu groß und extrem schmerzhaft. Behandelt werden sie in der SS lediglich mit Salbe - frag mal in der Apotheke, z.B. Hämolind usw. - operiert wird, wenn überhaupt, erst nach der Geburt. Meist gehen sie aber von allein wieder weg, also keine Angst, dein FA-Termin in 5 Tagen ist völlig ausreichend.

Ach ja, du kannst dich in der 36. SSW noch untenrum mit Spiegel anschauen #schock? Ich seh wegen meinem Bauch da schon länger nix mehr #schwitz#rofl!

LG, Ash (37. SSW)

Beitrag von tejbh 26.11.10 - 11:23 Uhr

#rofl #rofl #rofl

Ja, noch kann ich mich da unten betrachten, wobei das wie gesagt kein so toller Anblick ist.... #heul

Wie gehts dir denn sonst so? Bist ja nur ca 1 Woche weiter als ich.

Beitrag von moorelfe 26.11.10 - 11:02 Uhr

hallo,

es muß dir ganz und gar nicht peinlich sein. :-)
das was du wahrscheinlich hast ist eine Analvenenthrombose. (viele sagen auch außenliegende hämorrhoiden). das haben ganz viele frauen in der schwangerschaft und danach auch. kommt meistens davon dass das kind zu stark auf den darm drückt. ich habe das auch. und zwar so heftig und groß das es geblutet hat und mir der proktologe vorgestern die gnubbel aufgeschnitten hat. du siehst also du bist nich alleine mit diesen gnubbeln.
manche ärzte sagen man soll es in ruhe abbluten lassen und nur mit warmen wasser sauber halten, keine creme oder feuchttücher benutzen, andere so wie bei mir, schneiden es auf weil ich z. b. nicht mehr sitzen und gehen konnte.
lg isi +#stern +#stern +#ei 33 SSW

Beitrag von tejbh 26.11.10 - 11:08 Uhr

DANKE!!! #danke

Dann bin ich ja jetzt schon mal beruhigt. Ich glaub jetzt einfach mal ganz optimistisch dass sie sich nach der Geburt wieder zurück bildet... #schein.

Vielen Vielen Dank. War echt grad irgendwie erschrocken.

Wünsch euch noch ein schönes Wochenende #winke mit vielen dicken Schneeflocken (wie bei uns... *freu*)