baby im schub wie schwiegereltern klar machen....

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von seelking 26.11.10 - 11:24 Uhr

... dass sie grad ne fremdelphase hat mit dem schub und nun mal nur bei mir und höchsten noch papa(immer 12std in der arbeit)sein will...

letztes mal durfte ich sie mir erst nach 30min immer wieder aufwachen und schreien nehmen... da schwiegervater hat schon nach 10 min aufgegeben dass sie bei ihm auf dem arm schläft aber die schwiegermutter wie immer nicht...

wie mach ich ihnen klar das momentan nur anschauen drin ist...???
habs schon erklärt dass sie fremdelt aber irgendwie kam das nicht an...

lg und danke für ratschläge und fürs zuhörn...

Liss mit Josephine 6 wochen die grad seelig schläft(gott sei dank)

Beitrag von jumarie1982 26.11.10 - 11:29 Uhr

#kratz
Indem du freundlich aber BESTIMMT sagst, dass sie gerade fremdelt und du sie deshalb bei dir behalten willst.

Punkt.
Weiss garnicht, was es da zu diskutieren gibt ;-)

LG
Jumarie

Beitrag von dasthes 26.11.10 - 11:35 Uhr

Hallo Liss,

das kenn ich irgendwo her.

Unser Krümel hatte auch einen Schub und meine Schwiegermutter musste ich regelrecht anbetteln, ihn mal zum Stillen zu geben.

Aber das hat sie einmal gemacht. Bis ich, wollte es erst ohne probieren, klare Ansagen gemacht habe was mir nicht passt.
Sie guckt dann zwar immer betröpelt, aber sie weiß das sie mich dann richtig nervt bevor ich was sag.
Und als sie letztens den Opa vorschickte, das sie den kleinen mal bekommt. Und mir hinterher freudestrahlend erklären wollte, wie sie ihn zum Schlafen gekriegt hat. Weil wir das ja nicht können *augenroll* Wäre ich innerlich fast geplatzt. Den Rest der Feier durfte sie nur von Fernen gucken.

Irgendwie kann sie das Mutter/Großmutter noch nicht auseinanderhalten. Aber ich hab auch gesagt, ich muss ihr genau das zugestehen, was meine Mama auch dürfte. Meine Mutter merkt nur eher wenn mich was stört ;)

Mache klare Ansagen mit Konsequenz, dann schnallt sie es.

LG thes

Beitrag von sabrinaa81 26.11.10 - 11:38 Uhr

hmmmm, mit 6 Wochen schon fremdeln?
Das glaub ich eher nicht.

Ich denke eher, dass dein Würmchen noch so klein ist und deine Nähe braucht und nicht in irgendeinen Bett/Wiege/Körbchen liegen will.

Und wenn deine Kleine sich bei deinen Schwiegis nicht so wohl fühlt (hat auch viel mit der innerlichen Einstellung zu tun) dann nimmst du dir dein Kind!

Das würde mir einfallen zuzusehen wie mein Kind bei anderen auf den Arm weint!
Wenn die dann sauer sind, sollen sie es ruhig sein. Die kriegen sich auch wieder ein.

Aber handle im Wohle deines Babys und mach dir keine Gedanken über eventuell aufkommenden Stress.

Beitrag von seelking 26.11.10 - 13:32 Uhr

Babytipps 24.de/Wachstumsschub

Um die 8. Lebenswoche
In dieser Zeit kann es sein, dass Ihr Baby mehr weint, häufiger beschäftigt werden will, schlechter isst oder sehr viel mehr Hunger hat, FREMDELT und sich stärker klammert. Es schläft schlechter, lutscht häufiger am Daumen (Schnuller). Seien Sie geduldig schon nach ein paar Tagen ist alles Überstanden.
Besonders stillende Frauen sollten über diese Phase Bescheid wissen und nicht zufüttern.

...

genauso ist meine kleine seit 2 Tagen...

aber du hast recht... ich such halt nach ner konsequenten aber sanften art ihnen klar zu machen wie es der kleinen momentan ergeht... ich mach das ja nicht weil ich nicht will das sie sie auf den arm nehmen... nur das scheinen sie immer in den falschen hals zu kriegen...

bei meiner mama geht es aber die ist auch 3 mal die woche mit der kleinen zusammen... sei es damit wir ratschen können um mir im haushalt zu helfen oder um mir mal ne pause zu verschaffen...

von seiten meiner schwiegerleute kommt da null interesse... die melden sich alle woche mal und alle 2 wochen wollen sie sie am liebsten den ganzen nachmittag rum schleppen... ist ja kein wunder ich würd mich auch nicht von fremden antatschen lassen... und bei 2 wochen sind sie ihr nun mal fremd...
aber so kann ich das ihnen ja schlecht sagen... ich versuch sie mir immer mit geduld und dann ignorieren des blickes zu holen wenns nach ner viertel stunde nichts wird mit dem schlafen...

jedesmal wenn wir bei ihnen waren ist die kleine total aus dem takt...
das kann so einfach nicht weiter gehen... drum hab ich gefragt... vielleicht gibt es ja mädls die das auch kennen und ne sanfte lösung gefunden haben ohne dass sich die betreffenden doof fühlen...

Beitrag von rhonda 26.11.10 - 11:41 Uhr

Da gäbs bei mir gar keine Diskussion, mein Kind schreit, will offensichtlich nicht auf dem Arm eines Anderen bleiben, also kommt es zu mir! Gerade wenn es erst 6 Wochen alt ist und bestimmt nicht nur zum Spaß oder aus Trotz Theater macht...

Sicher kann man es immer wieder mal probieren, aber wenn es nicht klappt, dann "Pech gehabt" für wen auch immer!

Ich hab auch mal meiner Mutter meinen Großen mit "Gewalt" weg genommen, weil er damals nur noch am Schreien war und ich halt nun mal die Tricks kannte mit denen er zu beruhigen war...

Also beim nächsten Mal wenn sowas ist, kurz erklären, Kind nehmen und basta! (Und wehe derjenige würde mein Kind nicht rausrücken ;-)) Ich würde jetzt kein generelles "Anfass-Verbot" verhängen sondern erst mal abwarten was passiert, so ein Verhalten kann sich auch von heut auf morgen verändern...

LG

Beitrag von nalle 26.11.10 - 12:35 Uhr

#kratz#kratz#kratz#kratz

Wie kann denn ein 6 Wochen *junges * Baby schon fremdeln ?????????ßß

Also sorry ...

ich verwöhn den kleinen arg aber er fremdelt bei niemanden !


Mittwoch hatte ich aufgrund Kindergeb. das Haus voll und alle wollten ja mal #baby auf den arm nehem und da war er lieb !



lg

Beitrag von seelking 26.11.10 - 13:25 Uhr

Babytipps 24.de/Wachstumsschub

Um die 8. Lebenswoche
In dieser Zeit kann es sein, dass Ihr Baby mehr weint, häufiger beschäftigt werden will, schlechter isst oder sehr viel mehr Hunger hat, FREMDELT und sich stärker klammert. Es schläft schlechter, lutscht häufiger am Daumen (Schnuller). Seien Sie geduldig schon nach ein paar Tagen ist alles Überstanden.
Besonders stillende Frauen sollten über diese Phase Bescheid wissen und nicht zufüttern.

...

genauso ist meine kleine seit 2 Tagen...

meine schreit den ganzen abend wenn sie durch zu viele hände geht oder zu viel los war am tag... seit wir auf eine aktion am tag zb einkaufen und erst am nächsten tag mal wieder jemanden besuchen ist es besser...
sie hat schwierigkeiten den tag zu verarbeiten und schreit oft auch an der brust sowie im schlaf...
jetzt kam noch das nicht von der mama weg sein dazu... bzw nicht schlafen bei anderen...

wie gesagt das versuche ich meinen schwiegereltern klar zu machen... wir hoffen die phase ist bald vorbei...

Beitrag von michback 26.11.10 - 13:31 Uhr

Hallo,

dein Kind "fremdelt" nicht. Das kommt erst in ein paar Monaten.
Meist mit 6-8 Monaten.

Wie du es ihnen klar machst? Mund aufmachen und sagen. Ist doch nicht schwer.

"Fremdelt" das Kind bei deinen Eltern auch? Hab schon öfters gehört, dass Babys komischerweise bei Schwiegereltern unruhiger sind.

Beitrag von seelking 26.11.10 - 13:35 Uhr

Babytipps 24.de/Wachstumsschub

Um die 8. Lebenswoche
In dieser Zeit kann es sein, dass Ihr Baby mehr weint, häufiger beschäftigt werden will, schlechter isst oder sehr viel mehr Hunger hat, FREMDELT und sich stärker klammert. Es schläft schlechter, lutscht häufiger am Daumen (Schnuller). Seien Sie geduldig schon nach ein paar Tagen ist alles Überstanden.
Besonders stillende Frauen sollten über diese Phase Bescheid wissen und nicht zufüttern.

...

genauso ist meine kleine seit 2 Tagen...

aber du hast recht... ich such halt nach ner konsequenten aber sanften art ihnen klar zu machen wie es der kleinen momentan ergeht... ich mach das ja nicht weil ich nicht will das sie sie auf den arm nehmen... nur das scheinen sie immer in den falschen hals zu kriegen...

bei meiner mama geht es aber die ist auch 3 mal die woche mit der kleinen zusammen... sei es damit wir ratschen können um mir im haushalt zu helfen oder um mir mal ne pause zu verschaffen...

von seiten meiner schwiegerleute kommt da null interesse... die melden sich alle woche mal und alle 2 wochen wollen sie sie am liebsten den ganzen nachmittag rum schleppen... ist ja kein wunder ich würd mich auch nicht von fremden antatschen lassen... und bei 2 wochen sind sie ihr nun mal fremd...
aber so kann ich das ihnen ja schlecht sagen... ich versuch sie mir immer mit geduld und dann ignorieren des blickes zu holen wenns nach ner viertel stunde nichts wird mit dem schlafen...

jedesmal wenn wir bei ihnen waren ist die kleine total aus dem takt...
das kann so einfach nicht weiter gehen... drum hab ich gefragt... vielleicht gibt es ja mädls die das auch kennen und ne sanfte lösung gefunden haben ohne dass sich die betreffenden doof fühlen...