Ist hier eigentlich alles im Lack?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von triso 26.11.10 - 11:44 Uhr

Durch den Beitrag in Urbia intern bin ich mal ein wenig durch euer Forum gegeistert und habe völlig unvoreingenommen eure Postings studiert.

Aber ich habe gedacht, ich glaube nicht, was ich lese und lese nicht, was ich glaube.#schock

Ein Forum ist doch für Ratschläge und Diskussionen gedacht und nicht für das militante Fertigmachen von anderen Teilnehmern.
Schon das man sich rechtfertigen muß, einem die Mutterfähigkeiten abgesprochen werden, Mißhandlungsvorwürfe und Adoptionsvorschläge - das kann und darf doch nicht euer Ernst sein?

Ich arbeite ehrenamtlich im Frauenhaus und glaubt mir, da sieht man all diese Dinge, Mißhandlungen, Vernachlässigungen,etc.

Ihr schiesst derart weit über das Ziel hinaus, das ist schon nicht mehr schön. Und wenn jedes Baby, das weinen mußte, ohne das sofort das jeweilige Bedürfnis gestillt wurde, psychisch angeschlagen ist, dann gibt es in der Generation der 1960 - 1980 geborenen fast nur gestörte Menschen.

Ich will mich hier auch gar nicht auf einen Standpunkt festlegen, ich habe drei Kinder und kann mich nicht zerreissen und da muß immer mal eins warten - aber ihr solltet mal wertfrei eure eigenen Diskussionen an einem Stück durchlesen und danach in euch gehen, denn das ist keine Forumskultur!

Ich wünsche euch eine schöne Adventszeit und zum Nikolaus für jeden eine Portion Selbstreflektion#winke.

Liebe Grüße
triso#liebdrueck

Beitrag von schwilis1 26.11.10 - 11:56 Uhr

zufälligerweise trifft man auf ambulanten und stationären psychotherapiestationen ganz viele menschen aus der altersgruppe :)

dein Post in allen Ehren. wirklich. ich werfe einer mutter auch nicht verantwortungslosigkeit vor oder beschimpfe sie wenn sie ihr kind sich in den schlaf weinen lässt, oder mal eben für 5 minuten rausgeht damit sie ihr kind nicht an die wand klatscht.

ABER mal ehrlich. wir haben kinder bekommen und uns war es klar, dass ein kind kein 9-16 Uhr job ist. sondern dass kinder auch nachts bedürfnisse haben. und es ist und bleibt einfach falsch ein kind ein schlafverhalten antrainieren zu wollen, dass darauf basiert, dass es eine gewisse zeit schreiend im bett liegen bleiben muss und dann jemand nach ein paar minuten rein kommt ihm den kopf tätschelt es in sicherheit wiegt und wieder verschwindet.
es ist nicht nur falsch für das kind sondern auch falsch für die Mutter/Eltern.
Noch nie hat hier jemand geschrieben dass er sein kind geferbert hat ohne wenigstens selber am 3. Abend mitzuheulen. und das soll gut sein? fürs kind? für die eltern?

ich hab viele Menschen kennengelernt (ohne im Frauenhaus arbeiten zu müssen) die körperlich wie seelisch misshandelt wurden, gepeinigt, gedemütigt. ich setz ferbern nicht gleich mit sexueller Mißhandlung. aber es ist ganz einfach falsch und ist eine art der seelischen grausamkeit einem kleinen hilflosen Menschen gegenüber! der absolut und 100% darauf angewiesen ist, dass man sich auch nachts um es kümmert. Zumal es bessere Wege gibt. und wenn eine mutter schreibt dass sie genervt ist weil das kind alle 3-4 std nachts wach wird, und das schreien lassen geklappt hat und sie stolz auf sich ist, ja dann kann ich die finger einfach nicht von der Tastatur lassen und muss meinen senf dazugeben.

ein forum ist ein forum. da bekommt man auch mal antworten die man nicht hoeren moechte und auch mal einen in den hintern getreten. gott sei dank!

Beitrag von kikiy 26.11.10 - 12:59 Uhr

Auch das wurde in den letzten Tagen zu Genüge gepostet

#gaehn

Beitrag von beckie83 26.11.10 - 13:22 Uhr

Ich finde Du pauschalisierst zu sehr.

Klar es gibt manche wie wir sie nennen "Übermütter" hier im Forum deren Baby oder Kind nie weint und ein dank ihnen 24 Stunden am Tag 7 Tage die Woche super gelaunt sind und rundum zufrieden. Diese Übermütter schießen dann oft übers Ziel hinaus bei ihren Kommentaren.

ABER
Die meisten Beitrage hier im Forum sind sehr freundlich beantwortet und helfen einem wirklich weiter.

Ich bin sehr froh das es dieses Forum gibt da mit Mütter schon zahlreiche gute Tipps geben konnten.

Beitrag von perserkater 26.11.10 - 13:25 Uhr

Ich denke das Team hat genug zum Thema geschrieben und es wird hier nie wieder etwas normaler werden so lange User wie du meinen ihren Senf in nen extra Thread dazu geben zu müssen.

Beitrag von mama291203 26.11.10 - 13:31 Uhr

so wie du halt auch.....

Beitrag von perserkater 26.11.10 - 13:39 Uhr

Wenn du schon was dazu sagen musst dann lies wenigstens vernünftig.#augen

Beitrag von koerci 26.11.10 - 20:53 Uhr

#kratz Katerchen eröffnet aber nicht ständig einen langweiligen Thread zu ein und demselben Thema.

Beitrag von ayshe 26.11.10 - 19:25 Uhr

##
Ein Forum ist doch für Ratschläge und Diskussionen gedacht und nicht für das militante Fertigmachen von anderen Teilnehmern.
Schon das man sich rechtfertigen muß, einem die Mutterfähigkeiten abgesprochen werden, Mißhandlungsvorwürfe und Adoptionsvorschläge - das kann und darf doch nicht euer Ernst sein?
##
Mich wundert nur, daß es sich jetzt so auf das Schlafforum konzentriert.

Im F&B werden auch regelmäßig die User zur Sau gemacht, wenn sie zb nach einer Erstlingsausstattung fragen u.ä., juckt aber scheinbar niemanden.

Beitrag von triso 26.11.10 - 21:22 Uhr

Die Diskussionen in F&B finde ich gelegentlich auch fragwürdig. Aber hier hat mich besonders gestört, dass die Frauen, die emotional sowieso schon auf dem Zahnfleisch kriechen und kaum einen klaren Gedanken fassen können derart angegriffen werden.
Ich mußte mir den Begriff "ferbern" erst ergooglen, ich kannte ihn nicht. Aus dem Kontext gelesen hatte ich den Eindruck, es müsse sich um eine benannte Form der schweren Kindesmisshandlung handeln.
Ich befürworte ganz sicher nicht, dass Kinder allein gelassen werden, wenn sie in ihrem Bettchen weinen. Ich kenne Fälle, wo Mütter die Kinder hinlegen und ausgehen. DAS IST ALLEIN SEIN und gehört in meinen Augen schwer bestraft. Aber wenn Mütter am Ende sind und versuchen, ihren Nachwuchs irgendwie an das alleine Schlafen zu gewöhnen, ist das keine Misshandlung im eigentlichen Sinn! Das darf man ihnen so einfach nicht vorwerfen.
Ich kann mich etwas schwer in die Problematik reindenken, weil es mir total egal ist, welcher Wurm/Würmer meine Bettmitte belegen - ich bin vom Tag so erschöpft, ich schlafe einfach und mein Nachwuchs scheint es einzusehen und schläft dann meistens auch.
Aber die Frauen, die hier posten, scheinen einen Ausweg aus der Misere zu suchen, weil sie einfach nicht mehr können. Und darüber so zu urteilen und diese Wortwahl finde ich extrem unangemessen.

Vielleicht könnte die eine oder andere einfach einen Schritt in Richtung der jeweils anderen machen - dann sähe es hier bestimmt anders aus.

Einen schönen abend wünscht
triso#winke

Beitrag von coolkittycat 26.11.10 - 22:05 Uhr

das denke ich auch!!!

Beitrag von pingu82 26.11.10 - 23:31 Uhr

#pro absolut deiner meinung.. vorallem... was haben sie denn überhaupt davon?? mal ganz ehrlich.. hier wissen die meisten nicht, wer sich hinter dem jeweiligen namen verbirgt, man kennt sich doch gar nicht. was soll dieses aufgespiele immer?

was bringt es denn jmd. so fertig zu machen, obwohl man die person nicht einmal kennt, erstrecht nicht ihre geschichte...ich weiss nicht, wie das einem befriedigung bringen kann...

oftmals wird sogar extra darauf hingewiesen, dass man nur eine antwort auf die frage möchte und keine diskussionen. und trotzdem kapieren das einige hier nicht und kommen mit vorwürfen oder unverständnis. das beste bsp. ist das posting bzgl. babybjörn. sie schrieb sogar ausdrücklich, sie wüsste, dass den die meisten nicht gut oder gesund fürs kind halten, aber sie möchte nur eine sachliche antwort auf ihre frage...pffff... die erste antwort war natürlich prombt: waaaaaas? der ist aber total ungesund und blablabla.beantwortet hat sie ihre frage allerdings nicht- sehr hilfreich also die antwort... weiss nciht, ob manche leute die botschaft der hier verfassten mails einfach nicht hören will oder vielleicht auch nicht kann???... keine ahnung, jedenfalls nervt dieses sinnlose aufgespiele und diskutieren enorm.

so... und jetzt könnt ihr auch meine message mit antworten totschreiben;-)

Beitrag von ayshe 27.11.10 - 08:43 Uhr

Es liegt eben daran, daß einem die Kinder sehr leid tun. Das ist alles.

Und warum bitte benutzt man einen Babybjörn, wenn man schon weiß, daß er orthopädisch totaler Scheiß ist?

Warum benutzen manche keine Kindersitze oder die falschen?


Ist doch normal, daß man sich da als erstes an den Kopf faßt.

Beitrag von pingu82 27.11.10 - 12:05 Uhr

hmm, vielleicht weil sich nur darin der oder die kleine wohl fühlt...

und so schlecht , dass man fast nen herzkasper bekommt, wenn diesen einen benutzt, können sie gar nicht sein,denn sie sind immernoch auf dem markt;-) so viel dazu... und haben immernovch eine hohe verkaufsrate:-)

und ich kenne 3 kinder, die sich darin wohl gefühlt haben und keinerlei schäden davon getragen haben.

solange sich mein tiger wohl fühlt, warum sollte ich dann etwas anderes nehmen? selbst mein arzt sagt, die leute müssen eben einfach dramatisieren... und wenn man einmal hört es sei nicht das beste, ist es grad das schlechteste was man seinem kind antun kann.
und ich bin selber kinderkrankenschwester und habe somit schon einige mütter mit babybjörn kennengelert#schock
ich finde, man sollte wenigstens sachlich bleiben. nach der meinung war gar nicht gefragt. sie wollte etwas ganz anderes wissen. und in diesem fall finde ich es einfach nur nervend, wenn dann so ne antwort kommt. zumal sie darauf hingewiesen hat, dass viele (hier im forum)den nicht toll finden.

wie auch immer, in nem anständigen ton ist auch nichts dagegen einzuwenden, aber diese überheblichkeit und allwissenheit mancher ist einfach überflüssig.
vorallem aber schockt mich ihre ausdrucksweise dabei...wow...tolle vorbilder für ihre kinder...aber klar, hauptsache mein kind sitzt im tragetuch..bravo:-D

Beitrag von ayshe 27.11.10 - 15:54 Uhr

##
und so schlecht , dass man fast nen herzkasper bekommt, wenn diesen einen benutzt, können sie gar nicht sein,denn sie sind immernoch auf dem markt so viel dazu... und haben immernovch eine hohe verkaufsrate
##
Ist bei Zigaretten und Alkohol auch so, das sagt rein gar nichts.


Es gibt eben auch gute Tragehilfen, es muß kein Tuch sein.
Kinder fühlen sich auch mit süßigkeiten und Karies wohl und vor der Glotze.
Auch das sagt nichts aus.

Aber mir ist es auch echt egal.
sind ja nicht meine Kinder.

Beitrag von pingu82 30.11.10 - 22:55 Uhr

#klatsch

Beitrag von pingu82 30.11.10 - 22:57 Uhr

und du willst doch nicht sowas vergleichen..???#rofl

das zeug hat nicht umsonst ne altersvorgabe...
sorry, aber deine argumente sind ein bisschen..naja... egal... jedem das sein... meinem kleinen gehts jedenfalls bestens;)

Beitrag von ayshe 27.11.10 - 08:40 Uhr

Das ist wieder die übliche Diskussion.

Kleine Kinder wissen ja nichtmal, daß die Dinge im Dunkeln auch noch da sind. So weit reicht ihr Gehirn noch nicht, wie sollen sie da wissen, daß die Mutter noch da ist?

Und sie haben kein Zeitgefühl, auch dafür reicht ihr Gehirn noch nicht.

Wir kommen so unfertig auf die Welt, daß unser Gehirn noch lange nicht ausgreift ist und das hat eben mit Lernen nichts zu tun, sondern mit Unreife, Unvermögen etwas zu verstehen.


In meinen Augen machen sich da eben viele ihre Probleme echt selber.
Sollen sie sich doch mit dem Kind hinlegen und wieder aufstehen, wenn es schläft und gut.
Aber sie setzen sich eben in den Kopf, daß es allein schlafen muß, daß es nachts ruhig sein soll usw. ist ihr persönliches Pech.

Beitrag von bae 26.11.10 - 20:17 Uhr

#pro bin absolut deiner meinung!!!