Kinderwunsch Klinik Österreich Dr. Josef Zech

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von -marie--89 26.11.10 - 12:09 Uhr

Hallo ihr lieben,

bin neu hier, hab euch über ne gute freundin gefunden. Die sehr begeistert von der Seite hier ist.
Ich bin 21 Jahre alt, und mein Mann ist 23. Wir wünschen uns schon seit sehr langer zeit ein kind. Für manche von euch hört sich das vielleicht lächerlich an aber ist nun mal so. Bei den Ärzten hier in Deutschland haben wir nur entsetzte gesichter gesehen, weil wir noch so jung sind, was wir mit nem Kind wollen.
Wir waren beim Urologen dort haben wir ein Spermiogramm durchführen lassen, der sagte uns das es auf natürlichem Weg bei uns NIE funktionieren wird. Wir haben keine Begründung bekommen, nichts. Einfach nur das es bei uns sowieso nie klappen wird, damit müssen wir uns abfinden. Wir sind noch so jung also können wir auch noch mit Künstlicher Befruchtung nichts anfangen.Das war vor 3 jahren. Dieses Jahr im März sind wir dann durch bekannte auf die Kinderwunsch Klinik von Dr. Josef Zech gekommen. Und wir sind begeistert.
Trotz unserem Jungen Alter werden wir ernst genommen. Leider haben wir erst mal keine so gute Nachricht vom Herrn Zech bekommen. Sie haben bei meinem Mann einen bösartigen Hodentumor festgestellt:-(, aber auch in der situation war das Team für uns da, hat uns weiter geholfen, mit weiterbehandlungs möglichkeiten und und und. Wir sind wirklich froh auf die Klinik aufmerksam gemacht worden zu sein.

Die Klinik ist echt zum Weiterempfehlen.

*sorry für den langen Text.*

liebe grüße
Marie

Beitrag von cizetamoroder 26.11.10 - 13:53 Uhr

Hallo Marie,

tut mir leid, dass ihr in D so schlechte Erfahrungen gemacht habt.

Lasst euch davon nicht unterkriegen.

Wieso habt ihr es nicht mit einer anderen KIWUklinik in D probiert? Vielleicht habt ihr einfach nur ein schlechtes Institut erwischt?

Wie werdet ihr denn jetzt weiter verfahren? Ist bei dir alles in Ordnung?
Muss dein Freund operiert werden?

Ich drücke euch für euren weiteren Weg ganz dolle die Daumen.

LG
Cizetamoroder, die auch aus D kommt, aber in Ö lebt und dort auch in der KIWU war.

Beitrag von -marie--89 26.11.10 - 15:20 Uhr

Mein Mann wurde gleich nach dem der Arzt den Tumor festgestellt hat, 2 tage später in österreich operiert worden. Wir haben super tolle Erfahrungen in Österreich gemacht.

Wir haben die ganzen Untersuchung jetzt hinter uns gebracht, die ziemlich zeitaufwendig und auch ziemlich teuer waren. Weil die KK nichts davon bei uns übernimmt.

Hier in D haben wir bei mehreren Ärzten keine guten erfahrungen gemacht.
Mein Damaliger FA hat mich gleich in die KiWu-Klinik nach Frankfurt überweisen wollen, hat mir aber gleich dazu gesagt das wir uns nichts großes erhoffen sollen, weil wir eben noch unter 25 Jahre sind. Und damals waren wir auch noch nicht verheiratet.
Ich wollte den Kopf trotzdem nicht in den Sand stecken, und hab dort in der Klinik angerufen.
Die waren super unfreundlich schon am telefon, als die dann noch unser Alter gehört haben, wars dann komplett vorbei.
Ich frag mich wirklich wer bestimmen darf in welchem Alter man ein Kind bekommen darf. Wenn 14 Jährige schwanger werden, sagt auch kein Mensch was.

Und darauf hin, hat uns eine Bekannte, die auch probleme hatte schwanger zu werden, die telefonnummer von der KiWu-clinic gegeben. ich hab mich erst nicht getraut anzurufen, weil ich dachte das es genauso enden wird wie bei der klinik hier.
Mein Mann hat dann gesagt, ich soll es nicht unversucht lassen und soll anrufen, und wenn es nur zum informieren ist.
Ich habe dann eben angerufen, und ich hatte Engel am telefon. Die waren so super lieb. Und das auch noch nachdem ich der Dame unser Alter verraten hatte. Sie sagte dann nur zu mir: sie sind nach dem Österreichischen Gesetz volljährig, also können wir auch bei Ihnen eine behandlung durchführen.
Ich musste dann erst mal vor glück heulen weil ich wirklich gedacht hab, uns kann keiner mehr helfen und wir müssten wirklich noch 5 Jahre auf ein kind warten.
Die wollten uns dann auch gleich nen Termin geben, für das Infogespräch, aber nicht auf ne aufdringliche weise sonder total lieb und verständnisvoll.

Wie gesagt wir haben die ganzen untersuchungen hinter uns gebracht.
Jetzt muss ich eben schilddrüßentabletten nehmen, und der wert muss in 4 wochen noch mal kontrolliert werden, und muss geben mums, masern, röteln, und gegen windpoken geimpft werden. Dann müssen wir 3 monate warten und noch mal nen bluttest machen lassen, und dann kann es auch schon los gehen.

Ich wollte damals eine Bauchspiegelung machen lassen aber meine FA hat zu mir gesagt wir sollen erst noch mal ein spermiogramm machen lassen, und wir könnten aber feststellen, ob ich überhaupt nen einsprung habe, über blutabnahmen.
Und so haben wir des dann auch gemacht. Bei mir war alles ok.

Aber wie gesagt ich bin sehr zufrieden mit der Clinic und würde wirklich jedem der sich ein Kind wünscht die Clinic weiterempfehlen.

Ich weis nur nicht wie des dann mit der Behandlung weiterläuft, ob des Deutsche Patienten hier dann von der KK auch übernommen bekommen.

ganz liebe grüße
Marie

Beitrag von bensu1 26.11.10 - 14:35 Uhr

hallo,

ich kann dir nur beipflichten. mein mann und ich waren auch bei dr. zech in innsbruck, und ich habe mich super betreut gefühlt.

alles gute euch beiden und lg
karin

Beitrag von -marie--89 26.11.10 - 15:32 Uhr

Hi,

hattet ihr denn wenigstens Glück. Oder seit ihr nicht mehr dort in Behandlung?

lg
marie

Beitrag von bensu1 26.11.10 - 17:08 Uhr

wir sind nicht mehr in behandlung dort, allerdings nur deswegen, weil wir jetzt zwei kinder haben. dr. zech sei dank! :-D

Beitrag von bensu1 26.11.10 - 17:11 Uhr

äh vergessen: beide mit icsi, beide beim ersten versuch!

Beitrag von -marie--89 26.11.10 - 21:12 Uhr

#freu wow das freut mich für euch.

die methode funktioniert bei uns leider nicht, auf grund der krankheit von meinem mann. Wir mussten das noch gute Hodengewebe einfrieren lassen. Und damit werden wir dann die befruchtung durchführen müssen.

Aber Dr. Zech sagte uns das es eine sehr hohe chance gibt, das die befruchtung auch beim ersten mal schon klappt.

ganz liebe grüße
Marie

Beitrag von bensu1 27.11.10 - 09:46 Uhr

hallo nocheinmal,

das tolle an dr. zech ist, dass er nichts verspricht, wovon er nicht selber überzeugt ist.

ich kann mich noch gut an das erste gespräch mit ihm erinnern. wir hatten schon sehr lange erfolglos "geübt". er sagte zu mir: "ich nehme ihnen die last jetzt ab, ich übernehme für sie die verantwortung für ihren kinderwunsch, sie können sich auf mich verlassen."
ich habe vor lauter erleichterung zu heulen begonnen. #hicks

auch alle anderen im team sind goldstücke, waren nie zu gestresst oder gar unhöflich. blöde fragen gibt's keine, das ist das motto! :-D

alles gute für euch, ich drücke jetzt schon die daumen! #pro
lg
karin

Beitrag von -marie--89 27.11.10 - 14:47 Uhr

halli hallo..

ja das stimmt. er verspricht wirklich nix.

ich rufe dort schon fast wöchentlich an um immer neue fragen beantwortet zu bekommen, und das team ist trotzdem immer freundlich und versucht mir meine frage komplett zu beantworten.

einfach nur super..

danke schön, ich freu mich schon riesig wenn es endlich los gehen kann :-D

ganz liebe grüße
Marie