Schöne Geschichte aus dem Nachtdienst

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von javi78 26.11.10 - 12:13 Uhr

Guten Morgen ihr Lieben,

habe einen schönen Nachtdienst hinter mir und möchte euch doch gerne eine Geschichte daraus erzählen. Wir sind ein sehr kleines KH und deswegen müssen wir Hebammen im KRS uns spät abends und nachts auch um die Notfallambulanz der Gyn kümmern.
Es kam gestern spät abends eine Frau, 27, mit extremster Übelkeit und Erbrechen und schmerzhaften Brüsten, weswegen sie auch zu uns in die Gyn geschickt wurde und nicht in die Innere. Ihr ging es wirklich schlecht und sie vermutete schon irgendwelche Tumorgeschichten, da sie schonmal einen dicken (gott sei dank gutartigen) Knoten hatte vor 4 Jahren.
Natürlich haben wir zuerst einen SST gemacht und siehe da, der war positiv.
Ich durfte ihr dann diese Nachricht mitteilen und das war einfach nur schön. Die Frau ist völlig in Tränen ausgebrochen, was ich erst nicht zuordnen konnte, habe dann gefragt, ob das gut oder schlecht sei und sie sagte dann nur, dass sie und ihr Mann schon seit 3 Jahren üben uns nichts passiert wäre und das wäre jetzt einfach nur super super schön! Sie war so glücklich, dass ich fast mit geweint habe, das war echt schön.
Sie selber hatte es nicht gemerkt, da sie immer sehr sehr unregelm. Zyklen hatte. Und siehe da: 5.SSW, kleiner Punkt im Schall. Frau über überglücklich!!

Beitrag von emily86 26.11.10 - 12:16 Uhr

ohhhh wie süß :-)

Beitrag von golisi 26.11.10 - 12:17 Uhr

da muss man sich einfach mitfreuen!!!

Beitrag von danny001 26.11.10 - 12:20 Uhr

immer wieder schön,wenn man sowas miterleben darf oder??

geht einem schon sehr nah,ich hätte warscheinlich mit geheult!

Beitrag von naschkatze1704 26.11.10 - 12:22 Uhr

Das ist wirklich schön, ich glaube ich hätte auch mitgeheult.

Beitrag von minimaus2011 26.11.10 - 12:22 Uhr

das ist sehr schön freu mich für die frau und ihren mann mit. Man sollte die Hoffnung nie aufgeben und wenn man nicht damit rechnet klappt es vielleicht besser als wenn man sich unter druck setzt.
Es ist doch immer schön wenn es nach so viel zeit doch klappt.
Da ich heut morgeh auch positiv getestet habe kämpfe ich grad mit den Tänen . #heul