Hebamme und Geburtsvorbereitung ein Muss?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von hasi1977 26.11.10 - 12:59 Uhr

Hey Mädels,

ich frage mich ständig, muss das sein eine Hebamme zur Betreuung zu haben und einen Geburtsvorbereitungskurs zu machen???

Danke schon mal für Eure Antworten.

LG #winke

Beitrag von die-caro 26.11.10 - 13:00 Uhr

Mh komische Frage :-p

Nein müssen tut man das nicht

Beitrag von bambi85 26.11.10 - 13:01 Uhr

bei meiner 1. ss hatt ich eine hebamme aber keinen kurs gemacht. habs auch ohne super hinbekommen. bei meiner 2 ss werd ich auch auf beides verzichten. ich weiß ja jetzt was auf mich zukommt. ich finde auch das man eine geburt nicht planen kann.

Beitrag von kleine-elfe87 26.11.10 - 13:01 Uhr

hm ne ich hab bis jetzt auch nicht die zeit dafür gefunden,
muss man aber auch nicht, wäre nur hilfreich.

Beitrag von kimberly86 26.11.10 - 13:02 Uhr

Nee, du musst gar nix.
Es steht dir halt zu und ganz ehrlich meine Hebamme hat mir öfter schon mehr geholfen als mein Arzt.

LG Kimberly (34+2)

Beitrag von meram 26.11.10 - 13:06 Uhr

Du musst nicht, aber es gibt schon gute Gründe für beides.
Wenn du eine gute Hebamme findest kann die extrem hilfreich sein in der SS. Meine Hebi ist immer erreichbar und kommt auch mal zu mir nach Hause wenn ich das will. Sie hat immer Zeit für mich oder ruft ganz schnell zurück wenn ich ne Frage hab. Das ist bei Frauenärzten ja doch eher selten. Außerdem wird sie mir nach der Geburt helfen und mir z.B. bei Stillproblemen helfen aber auch zeigen wie ich ein Tragetuch benutze. Find ich super!
Geburtsvorbereitungskurs finde ich ganz schön um andere Mütter kennen zu lernen, die ähnlich weit sind wie man selbst. Auch wenn der Kurs selber mir nicht so viel gebracht hat (was aber daran lag, dass die Hebi die den gemacht hat schlecht war, da sollte man sich vorher schlau machen) werden wir Mädels aus dem Kurs uns bestimmt nochmal treffen wenn die Babys da sind.
Aber entscheiden darfst du das natürlich selbst.
LG
meram

Beitrag von qrupa 26.11.10 - 13:08 Uhr

Hallo

müssen beides natürlich nicht. Für mich persönlich ist die Hebamme aber wichtiger als der FA, auf den kann ich bestens verzichten auf meine Hebamme nicht.
und der GVK hat bei mir riesig Lust und Vorfreude auf die Geburt gemacht. Auch wenn man nciht alles planen kann, das stimmt schon, will ich trotzdem genau wissen welche Möglichkeiten ich wann alles habe und die Dinge die ich planen kann auch planen und mein Baby selbstbestimmt gebären. Das geht aber nur mit guter Aufklärung.

Beitrag von mynona88 26.11.10 - 13:21 Uhr

Du musst nicht..aber warum solltest du es nicht wahrnehmen wenn du es schon bezahlt bekommst?!?

Ich mache einen (Hatte gestern den ersten abend) warum?

-Der austausch mit anderen Schwangeren und später auch mit Mamas die Babys im gleichen alter haben

-2 Stunden in der Woche nur für die Babys und mich genießen

-Die Hebamme hat oft mehr Zeit dir auch die tausendste Frage zu beantworten was der Arzt oft nicht macht

-Damit Papa auch von jem. andern hört wie die Geburt theoretisch ablaufen kann :-p


LG
mynona88 mit #babyJonas und #babyJulian im Bauch 22+4ssw#verliebt

Beitrag von mauz87 26.11.10 - 13:39 Uhr

Nein müssen musst Du garnichts ;-)

Ich persönlich finde es auch eher als überflüssig habe es bei der ersten SS und Geburt nciht gebraucht und bei dieser auch nicht.


ALSO ein klares NEIN :-)

Beitrag von jd83 26.11.10 - 14:01 Uhr

Die Hebamme steht dir laut Krankenkasse für glaub ich 16 Kontakte nach der Schwangerschaft zu und vorher natürlich im Rahmen des Geburtskurses. Natürlich ist dieser keine Pflicht.

Ich fand es jedoch sinnvoll, da man sich mit Anderen austauschen kann und ich trotz zich SS Bücher noch viele wichtige Dinge rund ums Baby gelernt habe. Zudem fand ich den Kontakt zu den anderen Schwangeren schön und hinterher besucht man ja auch den Rückbildungskurs, dann mit Babys :-D

alles Gute

Jessi
Et +7