Geburtsreif, was bedeutet es den eigendlich???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von buddylein 26.11.10 - 13:36 Uhr

Was bezeichnet man den nun genau als Geburtsreif????

Muttermund geöffnet, ca 2cm?
regelmäßige Wehen , schmerzhaft?
Zeichnung durch blutigen/ bräunlichen Schleim?


Was genau???

Beitrag von kappel 26.11.10 - 13:38 Uhr

mein fa hat heute auch gesagt ich bin geb reif
leichte wehen
mumu fingerdurchlässig
gmh verstrichen

Beitrag von woelkchen1 26.11.10 - 13:39 Uhr

Gebärmutterhals verstrichen und Muttermund mindestens sehr weich! Das ist für mich geburtsreif. Offen muß der Mumu nicht sein- das kann ja unter/während der Geburt passieren- dafür sind ja Eröffnungswehen da!

Wehen müssen da auch nicht sein, Schleim auch nicht- kann ja auch direkt unter der Geburt abgehen!

Beitrag von jd83 26.11.10 - 13:39 Uhr

Tja so richtig hab ich das auch nicht verstanden. ich war heute wieder bei FA, da ich mittlerweile ET +7 bin und sich einfach nix tut. Der Mumu ist bei mir 2cm auf, aber FA meinte, der Befund ist nicht geburtsreif, da der Gebärmutterhals noch nicht dementsprechend aussieht #kratz

Jedenfalls muss ich am Sonntag ins Krankenhaus. Dort wird ein Zäpfchen eingelegt, damit das Gewebe unten rum weicher wird. Erst wenn das erfolgreich ist, wird mit Wehentropf oder Fruchtblasensprengung eingeleitet.

Tja so richtig schlau bin ich nicht geworden...werde wohl erst in der Klinik richtig erfahren, was genau wann gemacht wird und warum #schein

LG jessi #gaehn
ET +7

Beitrag von meram 26.11.10 - 14:45 Uhr

Ich glaube neben dem weichen Mumu muss außerdem der GMH verstrichen und zentriert sein. Normalerweise ist der GMH wohl nach hinten gerichtet und wandert dann zur Geburt weiter nach vorne - so hat mir das jedenfalls die FÄ im Krankenhaus erklärt.
Zeichnungsblutung gehört meiner Meinung nicht dazu.
LG
meram

Beitrag von sonja123456789 26.11.10 - 15:28 Uhr

Geburtsreif bedeutet - das alles körperlich für die Geburt vorbereitet ist, was man zur Geburt braucht.

Der Muttermund weich, aber noch besser geöffnet.
Der Gebärmutterhals verstrichen bzw. stark verkürzt.
Der Schleimpfropf abgegangen - muß aber nicht sein.
Zeichnungblutung muß man nicht haben, kann erst bei Geburt einsetzen.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen :-)

LG Sonja mit Paula (4Jahre) und Leni (4 Wochen)