Frage zu Mönchspfeffer nach FG und AS...

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von mausbaermama-2006 26.11.10 - 14:06 Uhr

Hallo, #winke
ich weiss nicht, ob mir jemand helfen kann.
Ich hatte gestern Nachsorge. Sieht alles ok aus, obwohl Blutungen diesmal doller sind als letztes mal :-(
Da ich ja immer so lange Zyklen habe, hat mir meine FÄ Mönchspfeffer empfohlen. Der erste nach der 1. Fg war 50 Tage lang!

Allerdings habe ich doofe Nuss vergessen zu fragen, ob ich das jetzt schon nehmen darf, da ja während der ersten Mens nach der FG noch Untersuchungen anstehen.
Das Mönchspfeffer ist ja pflanzlich.
Meint ihr ich darf das nehmen oder sollte ich lieber Montag nochmals meine FÄ fragen, ob das ok ist?
Lieben Gruss
Mausbaermama

Beitrag von jill1979 26.11.10 - 17:19 Uhr

Also ich habe gefragt und durfte das sofort wieder nehmen,weil ich nach meiner ersten FG auch einen Megazyklus hatte und wir möglichst schnell "weitermachen" wollten,was mein Arzt auch gut fand...nimm es und schau ob es dir hilft.Und ich habe Zyklustees getrunken und war drei Mal nach je 12 Wochen wieder schwanger.Das finde ich schon enorm..

Beitrag von mausbaermama-2006 26.11.10 - 18:47 Uhr

Hallo und Danke!
Die Frage ist halt, ob es die Blutergebnisse beeinflussen könnte?
Lieben Gruss
Mausbaermama