Treppenallergie

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von espirino 26.11.10 - 14:16 Uhr

Hallo,

also anders kann ichs mir fast nicht mehr erklären #kratz

Ich hab bißchen Ahnung von Katzen und ich kenne und kannte viele Katzen, aber das, was meine für ein Problem hat kann ich mir einfach nicht mehr plausibel erklären.
Ich hab sie Anfang September aus dem Tierheim geholt, da war sie winzig, klapperdürre und schwer krank. Sie hatte unheimlich viel Durchfall und hat extrem schlecht gefressen und ich war die ersten 3 Wochen Stammgast beim Tierarzt. Wir haben sie wieder hingekriegt, nachdem ich schon öfter den Todesengel über ihrem kleinen Kopf hab schweben sehen.
Durch ihre Krankheit und weil ich es einrichten konnte, hat sie bei uns in der oberen Etage ein "eigenes" Zimmer bekommen, mit Körbchen, Toilette, Futterecke und Spielzeug. Sie hat sich wieder erholt und ich war oft oben (schon um zu putzen und den Durchfall wegzumachen). Oben befindet sich noch das Zimmer der Kinder und das Bad. Den lieben langen Tag fetzt sie durch die obere Etage, verschleppt die Plüschtiere unters Gästebett, nimmt das Spielzeug auseinander und hat auch so jede Menge Spaß, wie kleine Katzen nun mal so sind.
Aber und jetzt kommts... sie kommt niemals, nie alleine die Treppe runter zu mir (obwohl sie mich oben immer mit einem Schurrkonzert begrüßt). Wenn ich sie mit runter nehme, bekommt sie Schwimmfüße und will sich von mir abstemmen, sowie sie unten ist benimmt sie sich wieder ganz normal. Sie hat kein Problem mit unserem Kind oder den Kindern, im Gegenteil sie ist sogar angriffslustig. Was sie aber auch nicht macht ist, die TReppe allein wieder hoch zu gehen. Sie ist jetzt ca. ein halbes Jahr alt und wird wohl niemals stromern gehen, denn solange sie noch nicht von allein das ganze Haus erkundet hat, kann ich sie nicht rauslassen.

Wir haben noch eine andere Katze, beide haben sich noch nie Nase an Nase beschnuppert. Unsere Mini hat schon öfter Anstalten gemacht und wollte die Große untersuchen, aber diese fängt sofort das Monsterknurren an und will raus.

Was läuft da falsch? Soviel Theater hat noch nie eine Katze gemacht, wenn sie eine kleine vorgesetzt bekam und noch nie hatte ich eine, die keine Treppe alleine gehen wollte. Wie kann ich sie locken? Katzen sind doch so super neugierig, warum interessiert sie das nicht?

Für jeden Ansatzpunkt wäre ich sehr dankbar. Notfalls such ich auch den Katzenpsychiater auf.

LG Jana

Beitrag von -kopfsalat- 26.11.10 - 14:26 Uhr

Ich würde versuchen, die Kleine mit Leckerchen auf den Treppenstufen zu locken. Am besten, wenn Ruhe im Haus ist und keine andere Katze in der Nähe. Stufe für Stufe. Damit sie lernt, dass nichts passiert, wenn sie Stufen läuft. Wichtig ist, dass sie sich in der Zeit nicht erschreckt.

Manche Katzen mögen sich einfach nicht. Das kann schon mal passieren. Aber solang sie sich nicht ernsthaft angreifen, würd ich sie einfach machen lassen. Meist regelt es sich von allein.

Gruß
Salat

Beitrag von simone_2403 26.11.10 - 15:03 Uhr

Hallo

Habt ihr Fliesen auf den Treppen oder glattes Holz? Unsere Chilli "hasste" unsere Treppe weil ihr die zu rutschig war.Ich hab dann solche Treppenteppiche besorgt,jetzt ist das kein großes Problem mehr,wobei sie oftmals immer noch mit ausgefahrenen Krallen die Treppe runter kommt #rofl

Ansonsten ist der Tip mit den Leckerli prima.Ich würds Treppenstufe für Treppenstufe vorgehen,am besten mit ihrem Lieblingsleckerli.Chilli würde für jeglichen frischen Fisch töten #rofl und so krieg ich sie zu (fast) allem.

lg

Beitrag von espirino 26.11.10 - 15:13 Uhr

Wir haben Holzstufen, wollen aber auch noch so Teppiche drauf machen.

Beitrag von simone_2403 26.11.10 - 15:56 Uhr

Dann tipp ich mal schwer darauf,das sie Angs hat.Bei Katzen reicht oftmals ein einziger Schreckmoment aus,den musst du garnicht mitbekommen haben und schon hat sich die Sache für sie erledigt.Möglich das sie mal runter wollte aber ausgerutscht ist und von nun an die Treppe als "zu unsicher" befindet.

Mach die Teppiche drauf und fang dann an sie mit Leckerli zu locken.Gib ihr zeit und geh auch zwischendurch ruhig mal weg,lass aber das Leckerli auf der Treppe liegen.Sie wird es dann begreifen ;-)

lg