Mein Baby 4 Monaten hat husten, was tun? Grund zu sorge?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von lena4ka87 26.11.10 - 16:40 Uhr

Hallo,

meine große hustet schon seit Wochen ohne Besserung, wird eher schlechter.

Jetzt hustet meine kleine auch noch(4 Monaten)#heul#heul Sie hustet nicht oft aber wenn dann meistens sehr heftig das sie manchmal kaum Luft bekommen. Nase ist frei. Soll ich bis Montag abwarten und zum Arzt? Oder kann ich ihr was von der Apotheke holen?

LG

Beitrag von kleiner-gruener-hase 26.11.10 - 16:42 Uhr

Ich würde Husten vom Arzt abklären lassen...

Beitrag von lena4ka87 26.11.10 - 16:44 Uhr

Ja aber heute ist ja Freitag und die Ärzten haben schon zu, einfach bis Montag nichts unternehmen?

LG

Beitrag von kleiner-gruener-hase 26.11.10 - 17:49 Uhr

Ich würde versuchen irgendeinen Arzt ranzubekommen, notfalls den Notdienst.

Aus einem kleinen Husten kann sich viel zu schnell was großes entwickeln (auch ohne Fieber), ich würde also nicht bis Montag warten.

Beitrag von jennynrw27 26.11.10 - 17:28 Uhr

Hallo!

Mein Kleiner hatte mit 3 Monaten zum ersten Mal schlimmen Husten, solang er kein Fieber hatte, hab ich ihm Thymiantee gegeben, das half erstmal ganz gut!
Leider wurde es dann einiger Zeit schlimmer und er fing an zu fiebern, daraus entwickelte sich dann eine Bronchitis- 3 Wochen später wieder eine und dann noch eine!
Mittlerweile ist er 6 Monate und bekommt Cortisonsprays...
Solang deine Kleine nicht fiebert, reicht es sicher erst am Montag zum Arzt zu gehen, aber gehen würde ich dann auf jeden Fall!
Falls am WE Fieber auftritt, am besten zum Notdienst oder in die Klinik!
Alles Gute...
jenny

Beitrag von miau2 26.11.10 - 17:45 Uhr

Hi,
wir lagen mit RSV (Bronchitis, daraus dann eine Lungenentzündung) im KH.

Fieber hatte mein Kleiner die ganze Zeit nicht.

Von den ca. 15 Bronchitiden, die wir seit dem hatten waren alle bis auf eine oder zwei fieberfrei.

So viel dazu, dass "fieberfrei" gleich problemlos abwarten bedeutet.

viele Grüße
Miau2

Beitrag von miau2 26.11.10 - 17:56 Uhr

Hi,
Selbst Medikamente verabreichen ist in dem Alter nichts, und zumindest von den Apothekern, die ich kenne würde dir auch jeder dringend davon abraten.

Einfach abwarten würde ich in dem Alter ebenfalls nicht.

ICH würde mit einem Baby, das hustet zum Arzt gehen. Wenn das blöderweise am WE ist gibts hier einen kinderärztlichen Wochenenddienst. Der hat nichts mit Notarzt, oder Notaufnahme zu tun, sondern ist schlicht und einfach ein diensthabender, niedergelassener Kinderarzt, der genau für SOLCHE Fälle da ist.

Was mir dieser Arzt auch schon bestätigt hat, wir hatten schon einige male das zweifelhafte Vergnügen (jeder Husten wurde bei unserem Kleinen zur Bronchitis).

Und zum Thema "Fieber" bzw. abwarten, ob solches auftritt kann ich nur sagen:

Als mein Kleiner 2 Monate alt war hatte er eine anfangs leichte Bronchitis (wir waren beim KiA). Es ging ihm gut, er war fieberfrei. Schlagartig am 3. Tag, innerhalb von wenigen Stunden, ging es rapide abwärts. Er war übrigens nach wie vor fieberfrei. Hätten wir an dem Sonntag nur noch wenige Stunden länger gewartet mit dem Besuch beim kinderärztlichen Wochenenddienst (der uns direkt in die Kinderklinik eingewiesen hat) wären wir tatsächlich ein Fall für den Notarzt geworden.

Er hatte einen Infekt mit dem RS-Virus, der sich übrigens bei älteren Kindern gerne als heftige, mitunter hartnäckige Erkältung äußert (natürlich muss er nicht hinter jeder Erkältung stecken - nur gibt es bei älteren Kindern keine wirklichen spezifischen Symptome) und eine Lungenentzündung.

Fieber hatte er in der Woche Krankenhaus nicht.

Von den ca. 15 Bronchitiden (diese Erkrankung hat ihn sehr anfällig dafür werden lassen) die wir seit dem durch haben - der Kleine wird bald 2 Jahre alt - waren wenn ich mich richtig erinnere nur 2 mit Fieber. vielleicht 3, vielleicht nur eine, aber das ist ja eigentlich egal.

Fazit: ein Kind kann auch richtig krank sein, ohne Fieber zu haben. Darauf würde ich nicht warten.

Ein Baby mit Husten gehört für mich abgehört, auch am Wochenende. Meine Meinung zu dem Thema, sicher etwas geprägt von den knapp zwei recht harten Jahren, die hinter uns liegen (was Erkrankungen angeht).

Viele Grüße und gute Besserung,
Miau2