Wo schlafen eure ganz kleinen Baby´s?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von clara791 26.11.10 - 19:18 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

Ich würde mal gern wissen, wo eure ganz kleinen Mäuse schlafen.
Habt ihr sie im eigenen Bett oder sogar im eigenen Zimmer?

Mein Kleiner ist fast 2 Wochen und schläft (noch) bei uns im Bett, ist mir einfach lieber, dann kann ich ihn gleich stillen und weiterschlafen bzw. fühle ich mich auch sicherer, da ich ich ihn `im Auge`habe.

Irgendwann demnächst will ich schon anfangen, ihn regelmäßig in den Stubenwagen zu legen und ihn da schlafen lassen, aber habt ihr nicht auch das Gefühl, die Kleinen `überwachen`zu müssen bzw. bei ihnen zu sein, um sicher zu gehen, dass sie gut liegen, atmen, sich nicht verschlucken etc oder bin ich etwas übervorsichtig?

Wie ist das bei euch?



LG Clara

Beitrag von roxy262 26.11.10 - 19:23 Uhr

huhu

also meine maus liegt von anfang an im stubenwagen..

find ich nun wieder sicherer als das bett, da hätt ich angst wegen der bettdecke usw..

lg

Beitrag von sally290484 26.11.10 - 19:29 Uhr

Hallo,


erstmal vorweg. Du musst das so machen wir du es für richtig hälst!
Das ist ganz wichtig! Lass dir von niemandem erzählen was richtig ist oder was nicht.

Ich kann dir es nur so schildern wie ich es bei beiden gemacht habe.

Also meine Kleinen haben von Anfang an in einem Stubenwagen neben uns geschlafen. Bei uns im Bett wollte ich sie nicht haben, da ich Angst hatte das ich sie nachts mit meiner Decke zudecke oder ich mich sogar drauf lege, da ich einen sehr unruhigen Schlaf habe.

Mit ca. 4 Wochen haben wir sie ausquatiert in Ihr eigenes Zimmer. Und seit dem Zeitpunkt haben beide meiner Kinder die ganze Nacht durchgeschlafen. Ob es nun davon kommt oder Zufall war, keine Ahnung.

Lenny ist nun 4 Monate und schläft jetzt in einem großen 70x140 Bett, da der Stubenwagen nun zu klein ist!

Lg Jasmin

Beitrag von kathyreichs 26.11.10 - 19:36 Uhr

janosch schläft von anfang im kinderzimmer. wir hätten unser schlafzimmer umräumen müssen, damit platz für nen stubenwagen/kinderbett gewesen wäre. das klappt auch super!

aber: du schreibst euer kleiner schläft bei euch im bett. ich hab gehört, dass man das nicht soll wg überhitzung? aber das thema schlafen ist wohl eins der themen, bei dem die meinungen meilenweit auseinandergehen. es heißt ja auch, dass die kleinen mit im schlafzimmer liegen soll wg. dem kindstod...

das muss wirklich jeder so machen, wie er sich wohl fühlt. ich gehe z.b. nachts (unser kleiner schläft teilweise 7 std durch) ins zimmer, um zu überprüfen, ob er noch atmet...

Beitrag von hola3 26.11.10 - 19:52 Uhr

unsere tochter ist jetzt fast 10 wochen und schläft komplett bei uns im bett. weniger aus überzeugung oder weil ich das so wunderschön finde als vielmehr, dass es anders nicht klappt. sie schläft einfach nicht in ihrem beistellbett und ich muss gestehen, ich habe einfach gerade nicht die geduld es "erzwingen" zu wollen. ich hoffe es kommt der tag, wo es plötzlich klappt und ich wieder ein bißchen mehr platz habe. ich nehme es wie es kommt und finde, am anfang haben die kleinen noch schonfrist.

Beitrag von ryja 26.11.10 - 20:52 Uhr

Ich habe mir einen Babybay geleistet. Sie ist dann ganz nah bei mir und doch geschützt. Da wird sie schlafen, bis sie nicht mehr reinpassst

Beitrag von angel2110 26.11.10 - 21:02 Uhr

Hallo.

Meine Maus ist zwar kein Baby mehr, aber ich erlaube mir trotzdem mal zu antworten :-p
Ich hatte Isabell ca. 6 Wochen bei mir im Bett. Dann habe ich angefangen sie nachts in den Stubenwagen neben meinem Bett zu legen. Wenn sie dann morgens (nach 4 Uhr) wach wurde, durfte sie bei mir weiterschlafen.
Mit ca. 3 1/2 Monaten habe ich abgestillt weil ich A sowieso schon fast von Anfang an zufüttern musste und B ich dann auch noch Antri-Reflux-Milch geben sollte (da hat Muttermilch eh keinen Sinn mehr gemacht) Ab da hat sie Komplett in im Stubenwagen geschlafen und ich hab sie wirklich nur zum Kuscheln geholt.
Als sie 6 Monate war, wurde der Stubenwagen zu klein und weil ihr Bett nicht ins Schlafzimmer gepasst hat, musste sie in ihrem eigenen Zimmer schlafen.
(Da hat sie aber auch schon seit sie 3 Monate war tagsüber geschlafen)
Ich fühlte mich gut damit und meine Tochter auch.

LG angel mit Isabell *14.11.2009

Beitrag von sylvia27kc 26.11.10 - 21:02 Uhr

Hi unser kleiner schläft auch von Anfang an in seinem Zimmer!
Er geht um 19 Uhr ins Bett und schläft mittlerweile bis 6 Uhr durch!

Natürlich schauen wir auch nachts in sein Zimmer ob alles okay ist!
Es geht ihm gut damit!

Lg

Beitrag von mueckle84 26.11.10 - 21:44 Uhr

Unsere Maus hat vorerst in ihrer Wiege direkt neben meinem Bett geschlafen. Als sie 6 Monate alt war sind wir in Urlaub gefahren. Dort hat sie im Wohnwagen hinten alleine im Bett geschlafen und das teilweise bis 09:00 Uhr morgens. Es hat so gut geklappt, dass wir nach dem Urlaub unsere Motte in ihr eigenes Zimmerchen ausquatiert haben..... die erste Nacht stand ich da und habe nur geheult..... #schwitz meine kleine Motte ganz alleine in diesem großen Zimmer *schluchz*

Vor der Geburt hab ich immer gesagt, dass die kleine Maus gleich von Anfang an in ihrem eigenen Zimmer schlafen wird.#schein Als sie dann da war, kam das überhaupt nicht mehr für mich in Frage. #nanana Was ich damit sagen möchte: Hör auf Dein Gefühl und lass Dir von niemanden reinreden! Es gibt immer ein pro und contra.... #winke

Beitrag von emmy06 26.11.10 - 21:55 Uhr

bei mir im bett
im mei tai
auf meiner brust, meinem schoß...

selten mal in der wiege oder im kiwa...




lg

Beitrag von mss.fatty 26.11.10 - 22:40 Uhr

#pro

Beitrag von finnundole 26.11.10 - 22:04 Uhr

nele (7 monate) schläft mit in meinem bett, genau wie ihre brüder es getan haben. mit etwa 10 monaten sind sie dann in ihr bett und mit nem jahr dann in ihr zimmer umgezogen. ich genieße es morgens neben ihr aufzuwachen, wenn sie brabbelnd den neuen morgen begrüßt und mich bis über beide ohren angrinst....#herzlich

muss jeder selbst wissen was am besten ist;-)

Beitrag von manela 26.11.10 - 22:25 Uhr

Wir haben ein Beistell-Bettchen, in dem unser Kleiner schläft.
So ist er direkt neben mir und ich kann ihn zum Stillen rausholen, ohne aufstehen zu müssen, was ich als sehr angenehm empfinde ;-)

LG, manela

Beitrag von wespse 26.11.10 - 23:37 Uhr

Unsere Tochter 15 Wochen) schläft seit dem 5. Lebenstag im Beistellbett neben mir. Bei uns im Bett fand sie irgendwie doof und das Bett kannte sie von Tagsüber, weil wir es ins Wohnzimmer schieben und sie darin liegt.