Grippeschutzimpfung

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von maja-noah 26.11.10 - 20:03 Uhr

Hallo
guten Abend #winke

ich wollte mal fragen ob Ihr eure Kids Grippeschutz geimpfung habt ??
Und wenn ja wie Sie drauf reagiert habben ,,,,,,,,,,

lg Sina ;-)

Beitrag von isaolemerle 26.11.10 - 20:08 Uhr

Hallo,
meine Tochter (3) wurde bisher jedes Jahr geimpft. Sie hat nie irgendwie darauf reagiert.
LG Isa

Beitrag von katjafloh 26.11.10 - 22:24 Uhr

Hallo,

wir sind alle geimpft. Alle gleich zusammen beim KiA. Diesmal war aber meine Kleine (3) erkältet, da weiß ich also noch nicht, wie sie reagieren wird, aber die vorherige Grippeimpfungen hat sie sehr gut vertragen, bis auf eine rote Stelle an der Impfstelle. Ich reagiere auch immer mit dieser Schwellung am Impfarm, die ist aber nach ein paar Tagen wieder weg.

Mein Sohn (8) und mein Mann hatten keinerlei Probleme, sie hatten nicht mal diese Schwellung.

LG Katja

Beitrag von redenmitniveau 26.11.10 - 23:37 Uhr

Also, ich habe mich und meinen Sohn vor 3 Jahren ein einziges Mal impfen lassen, und würde es nie wieder tun!!

So viel krank wie in diesem Jahr war ich noch nie, und auch mein Sohn nicht!!

Mir hat mein Hausarzt bestätigt das er der Meinung ist das diese Grippeschutzimpfungen mehr krank machen als nützen, vor allem weil damit nur EIN virus abgedeckt wird, und nicht die vielen anderen Grippeviren die im Laufe einer Saison noch so auftreten...

für mich macht diese Impfung null sinn... und ist nur geldmacherei!

aaaaber: das muss jeder für sich selbst wissen!

Beitrag von poulette 27.11.10 - 09:23 Uhr

da wird nicht nur ein virus mit abgedeckt, sondern mehrere. dieses jahr ist auch der h1n1-erreger dabei...

Beitrag von woodgo 27.11.10 - 11:59 Uhr

Noch schlimmer#schock

Beitrag von woodgo 27.11.10 - 12:01 Uhr

Hallo,

nein, meine Tochter wurde noch nie geimpft und wird es auch nicht.
Ich selber war nach jeder Impfung wochenlang außer Gefecht gesetzt, ich war richitg krank und als ich die Impfung in einem Jahr mal vergessen hatte, ging es mir super. Seither lasse ich mich nicht mehr impfen und bisher ging es mir immer gut. Und da der Impfstoff dieses Jahr noch mit dem Schnitzelhusten-Impfstoff gemischt ist, finde ich die ganze Angelegenheit noch bedenklicher#kratz

LG

Beitrag von zwillinge2005 27.11.10 - 18:15 Uhr

Hallo,

Deine Antwort zeugt nicht von viel Sachinformation!

Der Impfstoff wurde nicht mit dem alten Impfstoff "vermischt"!

LG, Andrea

Beitrag von woodgo 28.11.10 - 18:34 Uhr

Ich meinte keinen alten Impfstoff, sondern den gegen die Schweinegrippe.

Beitrag von zwillinge2005 28.11.10 - 20:55 Uhr

Hallo,

ich habe Dich schon verstanden.

H1N1 (Volksmund=Schweinegrippe oder Mexicogrippe) ist ein Grippeerreger. Der saisonale Grippeimpfstoff schützt immer gegen verschiedene Errgeger.

In der vergangenen Impfsaison gab es den damals aktuellen saisonalen Impfstoff und zusätzlich einen Impfstoff gegen H1N1. Um in kurzer Zeit möglichst viel Impfstoff gegen diesen Errgere herstellen zu können wurde ein "neuer" Impfzusatzstoff für diesen damaligen Impfstoff verwendet.

In dem diesjährigen saisonalen Grippeimpfstoff ist u.a. auch der Schutz gegen H1N1 enthalten, aber nicht der zusätzliche Zusatzstoff.

Also wurde nicht der alte Impfstoff irgendwie "untergemischt"!

LG, Andrea

Beitrag von woodgo 29.11.10 - 09:17 Uhr

#aha man lernt doch nie aus;-)

Beitrag von schullek 27.11.10 - 21:20 Uhr

hallo,

mein sohn wird nicht gegen grippe geimpft.
er ist gesund und kräftig, ich sehe also keinerlei veranlassung dazu.

lg