Fragen wegen Einleitung

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von -mama20- 26.11.10 - 20:14 Uhr

Hallo ihr lieben...

Und zwar soll ich wegen meines erhöhten Blutdruck(auuserdem Ödeme,eiweiß im urin) nicht über ET gehen und am ET ( 5.12) eingeleitet werden...

Meine Frage ist was sie machen wenn der kleine sich trotzdem nicht auf den weg machen will?
Also machen die da KS oder warten die so lange bis es klappt???

Danke für eure Antworten

Anne ET-9

Beitrag von meleke 26.11.10 - 20:18 Uhr

Hallo Anne ,

alsi ich würde jetzt mal so pauschal aus Erfahrung sagen das es dann irgenwann auf nen KS hinausläuft.
Denn auch bei ner Einleitung kann es passieren das sich der Muttermund nicht vollständig öffnet und du haben schon lange Zeit wehen hast. Irgendwann kannst du nicht mehr oder das Baby... ihr seit ja nur begrenzt belastbar.

Alles Gute #winke

Beitrag von meleke 26.11.10 - 20:19 Uhr

#schein oh Gott, mein deutsch.... :-[

Beitrag von kati543 26.11.10 - 20:20 Uhr

Ich habe bei mir darauf bestanden, dass gleich als sie gesehen haben, dass durch den Wehentropf ordentliche Wehen kommen, noch die Blase gesprengt wird. Meine Jungs waren daher nach knapp 2 Stunden jeweils da.
Aber bei mir gab es auch einen ordentlichen Zeitdruck dahinter. Daher haben die Ärzte das gemacht.