Wachstumsschübe?

Archiv des urbia-Forums Leben mit Handicaps.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Leben mit Handicaps

Stolpersteine im Leben sind manchmal überwindbar, manchmal muss man sich mit ihnen arrangieren. Hier ist der Ort, um darüber zu sprechen: Entwicklungsverzögerung beim Kind, ADHS, das Down-Syndrom, Spina Bifida, Leben im Rollstuhl ...

Beitrag von elenam 26.11.10 - 20:33 Uhr

Hallo,
ich mache mir gerade sehr viele Sorgen um meinen kleinen Sohn.
Er wird bald 16 Monate und wie heute morgen die Kinderärztin feststellte ist er seit August keinen zentimeter gewachsen.....
Er ist also gute 15 Monate alt und immernoch "nur" 74 cm groß....
Die Kinderärztin meinte wir sollten abwarten und es im Auge behalten,
aber trotzdem mache ich mir nun natürlich große Sorgen und wollte mich mal hier umhören, wie groß eure Kleinen in dem Alter waren und was ihr so für Erfahrungen mit Wachstumsschübe habt..kann es sein das 4 Monate vergehen ohne dass die Kinder wachsen?
In Orthopädischer Behandlung sind wir schön seit längerem wegen einem Füßchen bzw Beinchen, ihm war noch nichts aufgefallen...

Mein Mann und ich sind durchschnittlich groß, 1,70 und 1,80...unsere Tochter hingegen mit ihren 5 Jahren und 1,22 sehr groß.

Über Antworten würde ich mich sehr freuen...ihr kennt es ja..man bekommt so etwas immer gesagt wenn Wochenende ist und man keinen Arzt erreichen kann ;-)

LIebe Grüße,
Elena

Beitrag von ninna68 27.11.10 - 20:43 Uhr

Hallo Elena,

dein Kleiner ist für 16 Monate wirklich klein (http://www.willi-will-wachsen.de/cgi-bin/centiles.pl).

Meine Tochter hatte auch zwischendurch immer wieder Stillsatndsphasen und ist bis auf die 3Prozentlinie abgerutscht... und nach mehreren Monaten Stillstand wächst sie dann innerhalb von ganz kurzer Zeit 4-6 cm...ist aber nicht normal!

Lass dich an einen pädiatrischen Endokrinologen überweisen (z.B. www.endokrinologikum.de), dort werden die IGF1 und BP3-Werte im Blut überprüft. Wenn diese zu niedrig sind, wird wahrscheinlich ein Wachstumsstimulationstest gemacht.

LG Ninna

Beitrag von froehlich 27.11.10 - 21:45 Uhr

Ich verstehe, daß Du beunruhigt bist - würde mich aber trotzdem nicht verrückt machen lassen. Mein Sohn ist mit 17 Monaten auch eher klein (habe letzthin mal wieder versucht, ihn zu messen: aber mehr als 76 cm sind's wohl nicht). Bei der Geburt war er groß, seitdem wächst er langsam. Unser Kinderarzt sieht das aber eher entspannt. Der Kleine ist fit wie ein Turnschuh - Kia meinte, Kinder wüchsen eben unterschiedlich schnell und vielleicht wird er eben auch nicht soooo groß....kann man aber noch gar nicht sagen. Er hat auch erst 4 Zähne. Auch das sieht unser Kinderarzt als nicht auffällig an. Warte ab, so wie empfohlen....und versuche, entspannt zu bleiben!

LG, Babs

Beitrag von ana-3-lysis 28.11.10 - 23:37 Uhr

Hallo,

ich glaube, du brauchst dir wirklich erstmal keine Gedanken machen. Unser Kleiner ist 18 Monate alt (korrigiertes Alter durch Frühgeburt: 16 Monate) und er ist gerade mal 70 cm groß. Er will einfach nicht wachsen. Ich habe ihn schon lange nicht mehr gewogen, aber ich denke mehr als 7 Kilo bringt er nicht auf die Waage. Wir waren auch schon bei verschiedenen Ärzten deswegen, aber bis jetzt wurde noch nichts unternommen.

Ich mache mir natürlich auch Gedanken. Aber inzwischen bin ich wieder etwas entspannter geworden. Irgendwann wird er schon mal wieder wachsen.

LG
Ana

Beitrag von froehlich 29.11.10 - 20:05 Uhr

Ja, das wird er! Du hast bestimmt die richtige Einstellung! Wie gesagt: unser Kleiner ist KEIN Frühchen und trotzdem klein. Ich bin sehr froh, daß wir so einen gelassenen Kinderarzt haben - der sagt einfach: wie's kommt, kommt's. Bübchen ist gesund, das ist die Hauptsache - und manchmal schießen sie dann später noch in den Himmel!