Einschlafrituale - was macht ihr?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von lewie 26.11.10 - 21:01 Uhr

Hi,
mein Sohn ist bald 16 Monate alt und ich würde ganz gerne ein neues Ritual einführen, damit er endlich wieder in seinem Bett einschläft! Bis er sechs Monate alt war hat er bei uns im Zimmer geschlafen und es gab keine Probleme: Habe ihn hingelegt, was zu Trinken gegeben, noch kurz gekuschelt und bin dann gegangen. Teilweise lag er noch eine halbe Stunde oder länger da und hat vor sich hin gequasselt.
Seit er aber in seinem eigenen Zimmer schlafen soll klappt das alles nicht mehr. Und wehe, ich lege ihn wach in sein Bett!!!!! Er bleibt nicht liegen, fängt an zu heulen und steigert sich immer mehr rein, bis er Stressflecken im ganzen Gesicht hat und sogar anfängt zu würgen - selbst, wenn ich im Zimmer bleibe.
Wie macht ihr das? Habt ihr Tipps???? HELP HELP HELP!!!
Vielen Dank und Gruß
Lena

Beitrag von annahoj 26.11.10 - 21:06 Uhr

mmhmm...ich weiß nicht, ob ein ritual da was bringt. wir haben eines und das schon seit emma etwa 3 monate alt ist. daran hab ich immer nur wenig verändert, trotzdem schläft sie seit ihrem ersten geburtstag nicht mehr allein ein. anfangs hat mich das auch sehr gestört, aber mittlerweile bin ich da ganz gelassen. ich lege mich halt abens mit ihr ne halbe bis ne stunde ins große bett und begleite sie in den schlaf.

du kannst versuchen ob ein ritual hilft, aber ich glaube kaum. besser wäre es wohl, wenn du dich einfach damit "abfindest" dass deine kleine dich zum einschlafn einfach braucht #verliebt

Beitrag von tigerbabylein 26.11.10 - 21:06 Uhr

huhu,

wir machen die Spieluhr an, so lange, bis er schläft, das liebt er. Bei unserem Babyphon ist eine mit eingebaut, welche man vom Elternteil aus steuern kann. Echt praktisch.

lg

Beitrag von pumpeline 26.11.10 - 21:07 Uhr

Hallo!#winke
Du Arme- das hört sich ja schlimm an!:-(

Ich ziehe Jannis um, seinen Schlafsack an, dann machen wir gemeinsam den Rolladen zu.
Ich lege ihn hin, gebe ihm seinen Schnuller in den Mund und in jede Hand einen, die massiert er dann ganz kräftig (das beruhigt ihn total!)
Spieluhr an, Kuss- Licht aus und Ruhe ist (zum Glück).#verliebt

Ich hoffe es wird bei euch auch bald wieder besser!#liebdrueck

Schönen Abend und ruhige Nächte
Pumpeline mit Jonas (4) und Jannis (1)#freu

Beitrag von lewie 26.11.10 - 21:09 Uhr

Schöner Name :-D

Beitrag von koerci 26.11.10 - 21:07 Uhr

Dann will er vermutlich noch nicht in sein Zimmer.
Unsere Maus ist ebenfalls 16 Monate alt und schläft bei uns.
Ich lege mich mit ihr hin, wir beten und kuscheln, manchmal plappert oder singt sie dann noch, manchmal schläft sie aber auch direkt ein.
Mitlerweile sagt sie sogar ganz oft "Mama Arm"...d.h. dann, dass ich meinen Arm um sie rumlegen soll #verliebt

Es gibt doch nix Schöneres....

Gruß
koerCi

Beitrag von piepmatz306 26.11.10 - 21:40 Uhr

Unser Ritual sieht so aus:

-nach dem Abendbrot wird Madam gewaschen (entweder Dusche oder mit Schüssel)

-anziehen, wickeln etc machen wir von angang an aufm Teppich im Wohnzimmer, dabei werden Späßchen gemacht und Leonie bekommt schon ihren Schnulller + ihr Schlaftuch

- danch gibt es noch was zu trinken und dann setzen wir uns auf die Couch und schauen uns ein Buch an

-und dann wird sie wach oder schlafend in ihr Bett gelegt (was in ihrem Zimmer steht) und die Spieluhr angemacht. Seltens hört man noch Leonie brammeln oder so.

Dieses Ritual machen wir seitdem Leonie 2 Monate alt ist (außer Buch lesen kam erst später) und wir hatten nie Probleme, eher Probleme wenn das Ritual nicht eingehalten wird. Wir können sie hinlegen wo wir wollen, also egal wo wir schlafen hauptsache das Ritual ist da.
Es ist auch fast egal wer dieses Ritual abends macht, also wenn zB mal die Oma oder ne Freundin das übernimmt gibt es an sich keine Probleme.

Manchmal schläft sie schon beim anziehen ein oder heute ist sie beim Buch anschauen eingeschlafen#verliebt

Probier einfach aus ob ein Ritual hilft, aber du musst wissen auch das dauert eine weile bis sich das Mäuschen drauf eingestellt hat.
Oder du kuschelst halt weiter mit ihm bis er schläft, ist doch auch nicht schlimm???#verliebt Ich liebe es immer wenn Leonie an mich gekuschelt einschläft und somit weiß dein Kind auch das du für ihn da bist.

Irgendwann schlafen die Kinder schon allein ein. Mach dir auch nicht so einen Kopf drum, auch das merkt dein.

Achja unser abendliches Verwöhnprogramm dauert meistens so ne halbe Stunde bis 45 min#hicks

LG Romy mit Leonie 17 Monate#winke

Beitrag von miss-lacrima 26.11.10 - 21:46 Uhr

Hallo Lena,

ui #schwitz das hört sich aber übel an.
Sophie hatte das auch ganz lange dass sie nicht alleine im Bett liegen wollte. Die erste Zeit gings nur auf dem Arm, danach reichte es neben dem Bett zu sitzen und ihre Hand zu streicheln.
Als sie immer verständiger wurde, fing ich dann mal an mit "Mama muss mal eben noch auf die Toilette / die Katze füttern oder ähnliches" (Jaaa, ich habe "gelogen", um zu gucken ob sie die abschätzen kann dass und wann ich wieder komme) - dann ging ich und kam nach ca. 5 Minuten wieder.
Sie hat in der Zeit nicht geschrieen sondern einfach abgewartet, ich habe sie also nicht geferbert sondern geschaut ob sie versteht dass ich wiederkomme, hätte sie geschrieen wäre ich direkt wieder rein.
Ab und an war sie dann wohl doch sooo müde dass sie alleine eingepennt ist. :-)

Seitdem läuft es bei uns so ab, dass ich sie in ihrem Zimmer umziehe, wir noch knuddeln und knutschen, sie ihren Nucki bekommt. Dann gehts ins Bett und ich setze mich daneben und lese noch eine Geschichte vor. Danach singe ich noch 2 Lieder, dabei wird noch Händchen gehalten und gestreichelt. Dann wünsche ich ihr eine gute Nacht und sage ihr dass ich gleich nochmal nach ihr schauen komme.
Ab und an ruft sie mich nochmal kurz, aber meist nur wegen etw. Wasser trinken, oder weil ihr Tierchen aus dem Bett gefallen ist. Innerhalb von 15 Minuten schläft sie.
Wenn sie gaaar nicht alleine schlafen kann, bleib ich immer nochmal so 10 Minuten drin, bis sie ganz dösig ist.
Wir fahren ganz gut damit, Geschrei gibts nicht mehr und gab es deswegen ja auch nie wirklich.
Sie weiss auch wenn sie nachts wach wird und nich schlafen kann darf sie jederzeit zu uns "muckeln" kommen.

Lieben Gruß,
Jenny

Beitrag von canadia.und.baby. 26.11.10 - 22:04 Uhr

Ich zieh sie aus , mach sie nochmal frisch , Windel und Schlafanzug an.

Dann bekommt sie ihre Milch in meinem Arm und ich singe ihr 1-2 Schlaflieder vor.
Meistens schläft sie dabei schon ein , ansonsten bekommt sie nach ihrem Kuss und Gute Nacht sagen noch ihre Spieluhr und dann geh ich aus dem Kinderzimmer raus.

So klappt so bei uns zu 99% sehr gut :)


Lieben gruß
Cana mit Jasmin 1 Jahr alt
Http://babygirl1109.unsernachwuchs.de

Beitrag von dira 26.11.10 - 23:09 Uhr

Hallo,

Janus ist 20 Monate und bei uns siehts so aus:

- Abendessen
- waschen, Zähne putzen
- wickeln, Schlafanzug und Schlafsack anziehen
- hoch ins Bett legen (haben momentan ne Matratzenlandschaft, wir haben unsere und seine liegt direkt daneben)
- manchmal trinkt er noch nen schluck Wasser
- dann ein kurzes Gut-Nacht-Gebet und 1-2 Lieder dabei wird ausgiebig aneinader gekuschelt (gestern dachte ich ich rutsch mal nen Stück weg, nicht das ich ihm auf dem Wecker gehe und er is direkt nachgeruscht #verliebt)
- dann warte ich bis er schläft, von 3-30Minuten is alles dabei, kommt halt drauf an wie müde er ist, aber wir genießen beide die kuschelzeit #schein


LG Dira und Janus der heute nach 5min eingeschlafen ist