Köpfchen fest im Becken - drehen noch möglich?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jessi_hh 26.11.10 - 21:20 Uhr

Hallo liebe Mitschwangeren,

nachdem mein Kleiner bis zur 36. SSW in Querlage lag, soll er nun laut FÄ und Hebi mit dem Köpfchen schon tief im Becken liegen. #huepf

Er ist jedoch noch recht aktiv - mal spüre ich den Rücken links, mal rechts. Ist denn diese Drehung von 1. SL in 2. SL überhaupt noch möglich, wenn der Kopf schon im Becken ist?

Ist zwar mein 2. Kind, aber das erste ist bis zum Schluß nicht runtergerutscht, wurde dann auch ein sekundärer Kaiserschnitt. :-( Diesmal hoffe ich sehr auf eine Spontangeburt.

Vielen Dank für Eure Antworten.

LG,
Jessi + Tochter (3J. 3M.) + Sohn (39. SSW)

Beitrag von glitzer-glas 26.11.10 - 21:25 Uhr

Hallo,

also zunächst einmal wollte ich dich beruhigen, unser Sohnemann hat sich auch erst ich glaub einen Tag vor der Geburt in die 1.SL gedreht.
Aber grundsätzlich ist es auch egal ob 1. oder 2. SL - spontan kannst du aus beiden problemlos gebären. Selbst eine BEL wäre ja kein Hindernis.

LG

Beitrag von jessi_hh 26.11.10 - 22:06 Uhr

O.k., vielen Dank.
Meine Kleine hatte sich damals falsch ins Becken eingestellt und deshalb nicht durchgepaßt. Daher bin ich wohl etwas panisch, dass es diesmal wieder so sein könnte.#hicks

LG,
Jessi

P.S.: Aus BEL würde ich nicht spontan entbinden wollen, aber soweit kommt es ja hoffentlich auch nicht mehr.