sie kriegt keine Luft durch die Nase, nichts hilft

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von keep.smiling 26.11.10 - 21:25 Uhr

Hallo Mamas,
meine Kkeine - 7,5 Monate alt, ist ordentlich erkältet, waren heute auch beim Arzt.
Ich krieg die Nase nicht frei - wo das doch so wichtig ist wegen drohender MOE.
Mir fällt nichts mehr ein - 17 Grad sind es im Schlafzimmer, Luft ist feucht genug, Matratze hoch gelagert, Nasentropfen in der Nase, Engelwurzbalsam auf der Nase und die Bude stinkt auch schon nach Zwiebel. Es löst sich zwar seit heute - sie rotzt total, aber auf geht die Nase nicht. Immer wieder weint sie und letzte Nacht war sie auch die halbe Nacht auf meinem Arm.

Hat mal jemand noch nen neuen spontanen Tip, was ich JETZT tun kann, damit sie besser schläft?

Liebe verzweifelte Grüße
ks

Beitrag von nica23 26.11.10 - 21:27 Uhr

Hallo,

also ich habe meinem Kleinen an 2 Tagen an denen es auch so schlimm war, abschwellende Nasentropfen gegeben. Gibt es schon für Säuglinge. Natürlich soll man die nicht dauerhaft geben, aber abends und nachts ist für mich okay.


Nica

Beitrag von keep.smiling 26.11.10 - 21:29 Uhr

hat sie doch, helfen nicht #heul
habe Olynth und Nasivin

Beitrag von nica23 26.11.10 - 21:36 Uhr

Babix Tropfen?

Beitrag von keep.smiling 26.11.10 - 21:39 Uhr

soll man nicht nehmen bei Babies, sind sehr umstritten, hab ja schon den Engelwurzbalsam, ist ja was ähnliches
danke trotzdem :-)

Beitrag von nica23 26.11.10 - 21:41 Uhr

Hab ich bei beiden Kindern genommen und hat immer geholfen.

Beitrag von keep.smiling 26.11.10 - 21:43 Uhr

auch schon unter einem Jahr?

Beitrag von nica23 26.11.10 - 21:31 Uhr

Noch ein Tip:
Achte darauf, dass sie möglichst wenig weint. Dadurch geht die Nase noch mehr zu. Ist bei meinem Großen immer ganz schlimm. Der macht dann so ein Theater, dass er gar keine Luft mehr durch die Nase bekommt.

Beitrag von finnundole 26.11.10 - 21:57 Uhr

muttermilch hilft immer #pro

Beitrag von keep.smiling 26.11.10 - 22:02 Uhr

stimmt #klatsch
hab ich bei meinem Sohn auch gemacht, nen Schwung MuMi rein und gleich gestillt - da habeich ihn aber noch voll gestillt
aber heute Nacht werde ich das machen, falls es wieder so wird wie letzte...
DDAANNKEEE :-)

Beitrag von steffi0413 26.11.10 - 22:06 Uhr

Hallo,

hast Du keinen Nasensauger (Staubsauger)?

Zuerst Meereswasser-Nasentropfen/spray (oder Mumi ist auch gut, wenn Du noch hast) verwenden und dann absaugen. Nach Badarf wiederholen.

Nach 2-3x Absaugen kann man dann die abschwellende Nasentropfen geben.

So geht ein Schnupfen in 1-2 Tagen vorbei und kann man eine zusätzliche Bakterieninfektion auch vorbeugen.

Schnelle Besserung!

LG
Steffi

Beitrag von keep.smiling 26.11.10 - 22:22 Uhr

ja mit dem bin ich auch die ganze Zeit am werkeln und es kommt einiges raus, aber es scheint ihr sehr unangenehm zu sein o evtl sogar wehzutun, deshalb werde ich das reduzieren
die Zwiebel hat geholfen, jetzt atmet sie durch die Nase, gut, dass man beim Schlafen die Augen zu hat, die brennen einem ja fast, wenn man ins Schlafzimmer kommt, werde dann mal lüften #schein

Beitrag von steffi0413 29.11.10 - 11:46 Uhr

ach ja, die gute alte Zwiebel...:-)

Ich freue mich, dass ihr schon besser geht.

Nasensauger (Staubsauger) tut normalerweise nicht weh, kann aber wirklich unangenehm für sie sein. Vor allem weil es laut ist, bzw. sie in der Bewegung begrenzt ist.

Wichtig ist, dass Du das Zeug keinesfalls in die Richtung "Mitte" hältst, eher Richtung Ohren (also nach aussen-unten). Da sammelt sich Sekret und so ist sicher dass man keine Verletzung verursacht.

LG
Steffi

Beitrag von zwei-erdmaennchen 26.11.10 - 22:12 Uhr

Hi,

Engelwurzbalsam ist gut, Babixtropfen würd ich nicht nehmen. Finde einfach, dass die nur - wenn überhaupt - ganz kurz helfen und durch die ätherischen Öle trocknen sie die ohnehin angeschlagenen Schleimhäute noch zusätzlich aus. Das macht's auf Dauer eher schlimmer als besser. Zwiebel find ich total gemein weil das auch die Augen massiv reizt und der Zwerg ja schon genug leidet.

Für JETZT habe ich keinen wirklichen Geheimtipp. Höchstens mit Kind auf dem Arm ins Bad gehen und laaaaange ganz heißes Wasser laufen lassen. Dadurch wird die Luft so feucht, dass die Nase meistens irgendwann aufgeht. Dann möglichst viel Schmodder rausholen und erst dann Nasentropfen rein geben. Vorher bringen die nicht viel.

Wenn's morgen nicht besser ist kannst du dir aber das hier holen:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&b...8360026

Würd ich nicht mehr hergeben ;-)

Liebe Grüße und gute Besserung
Ina #winke

Beitrag von keep.smiling 26.11.10 - 22:27 Uhr

Link funktioniert nicht
die Zwiebel hat geholfen
danke für deine Antwort, deinen Tip möchte ich aber bitte noch wissen ;-)
LG ks

Beitrag von zwei-erdmaennchen 26.11.10 - 22:32 Uhr

So ein Mist, sorry - probier's nochmal ;-)

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=9&tid=2902399&pid=18360026

Liebe Grüße und gute Besserung nochmal
Ina #winke

Beitrag von keep.smiling 26.11.10 - 22:41 Uhr

an den Staubsauger anschließen? wir haben einen Dyson #schock
und das geht wirklich? mh, wäre ja ne Überlegung wert

Beitrag von zwei-erdmaennchen 27.11.10 - 10:01 Uhr

Guten Morgen,

ja, das geht super. Ich weiß - klingt total skurril #rofl

Ist im Endeffekt aber nichts anderes als das was die im KH mit stark erkälteten Kids machen. Die haben am anderen Ende halt nur keinen Staubsauger ;-)

Hab's wie gesagt im Selbstversuch getestet und kann das uneingeschränkt empfehlen. Und es gibt wirklich wenige Sachen wo ich das so pauschal mache. Finde echt, dass das in keinem Kleinkindhaushalt fehlen sollte.

Vorteil zu diesen Ballonteilen ist halt auch, dass das Kind während des Absaugens durch das andere Nasenloch weiter atmen kann. Bei den Ballonsaugern muss man das ja schon zuhalten wenn es überhaupt was bringen soll (und das ist dann super eklig - auch im Selbstversuch getestet #schwitz). Und dadurch, dass es den ganzen Schmodder rausholt muss man die Kleinen nicht so oft "quälen".

Liebe Grüße
Ina #winke

Beitrag von miss-sheep 26.11.10 - 23:06 Uhr

Hallo,
vielleicht hilft es die ätherischen öle wegzulassen.
mir hat mal ein apotheker gesagt, daß man nachts nur abschwellende nasentropfen geben soll und ansonsten alles weglassen muss, da die ätherischen öle die schleimproduktion anregen und damit die nase wieder verstopfen.
also nachts nur nasentropfen und tagsüber auch die öle..
vieeel glück#klee
isa

Beitrag von blumenina 07.02.11 - 13:14 Uhr

Hallo,
für die Zukunft kann ich den Nasensauger von MAM empfehlen. Ich habe mit dem sehr gute Erfahrungen gemacht.
Das Saugteil ist aus weichem Silikon und ergonomisch geformt, sodass man den Kleinen auch nicht verletzt. Außerdem kann man das ganze Ding in die Spülmaschine stecken!
Gibt es online bei MedCare Visions unter
http://www.medcarevisions-shop.de/product_info.php?info=p1892_MAM-Nasensauger--verschiedene-Farben--keine-Farbauswahl-moeglich-.html

Viel Glück dabei!

Beitrag von keep.smiling 07.02.11 - 14:20 Uhr

Danke, sowas hab ich aber schon längst und die Dinger funktionieren nur, wenn die Rotze läuft, dann kann man sie absaugen. Wenn aber die Nase verstopft ist und nichts läuft, dann kommt man damit auch nciht weiter.
LG ks