Wieviele Kryo´s?!

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von zahnfeedd85 27.11.10 - 10:27 Uhr

Morgen Mädels,

also ich wurde gefragt ab wieviele befruchtete Eier ich sie eingefroren haben möchte und wieviele. Was denkt ihr darüber, hab keine ahnung wieviele und so.

LG Zahnfeedd85

Beitrag von sunnysunshine1984 27.11.10 - 10:48 Uhr

Hallo,

ich denke, soviele wie möglich.
Wenn es 2 sind, würde ich die einfrieren lassen...

wenn ich 3 befruchtete ez hätte und ich mich vorher eigentlich für den transfer von 2 entschieden habe, würde ich die 3. noch mit einsetzen lassen. eine allein einfrieren macht wahrscheinlich keinen sinn.

lg
sunny, die 11 befruchtete ez hatte, 2 eingesetzt hatte, 9 (3x3)eingefroren. bei dem TF von 2 Embryonen ist unsere Tochter entstanden.
Für die erste Kryo mussten wir 2 Röhrchen,a slo insgesamt 6 Vorkernstadien auftauen lassen um letzten Endes 2 zum Transfer zu haben! Nun ist nur noch ein Kryoversuch übrig....

Beitrag von schnuggibutzidutzidu 27.11.10 - 11:04 Uhr

....ab zwei Stck, wobei 2 schon sehr wenig sind!
Ich hatte mal 3 Stück und davon ist nur eines wieder fit geworden :-(!!! Aber probieren würde ich es auf jeden fall!

LG

Beitrag von motmot1410 27.11.10 - 13:48 Uhr

Ich hab erst ab 4 einfrieren lassen. Bei weniger war mir der Kosten-Nutzen-Faktor zu gering. Allerdings hatte ich auch kein Problem mit der Stimu, Pu und so.

Beitrag von steven11 27.11.10 - 18:10 Uhr

Hallo!
Also wir haben den Entschluss gefasst beim nächsten mal wohl nichts einfieren zulassen.
Habe jetzt 5 Kryos hinter mir-alle negativ :-(!

Dann braucht man auch nicht so hoch stimulieren.

LG Steffi