Nur noch stress seid er da ist........

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von yarists 27.11.10 - 10:51 Uhr

Morgen.......
seid unser Sohn da ist nur noch stress.Mal ist es die Schwiegermutter die meinnt wenn es ihr gerade passt die super Omi zu sein unser Sohn ist im Januar geboren seid dem war sie zweimal da muss dabei sagen sie Wohnt nur 5 min mit dem Auto entfernt.Sie möchte aber das wir kommen sie ist zu faul! Meine Mutter möchte kein kontakt mehr seid ich ihr gesagt hab das ich Schwanger bin:-[.Sie möchte keine Oma sein!
Mein Schwager bekommt Depressionen weil wir ein Kind bekommen haben und er mit mitte 30 immer noch keine Frau und Kind hat,wie ich entbunden habe wollte er sich ins gleiche KH einliefern lassen,er war schon in der Notaufnahme die wollten ihn aber nicht Aufnehmen weil sie nichts finden konnten.Naja hauptsache alle waren bei ihm als bei mir:-p.Egal da steh ich drüber!.Mit unseren Sohn muss ich alles alleine machen weil meinem Mann das anscheinend alles zuviel wird.Jetzt möchte ich Heiligabend nur zu dritt feiern einfach ganz ruhig ohne stress.Jetzt kommt mein Mann an er möchte bei uns alle Einladen zu Heiligabend#schock.Dann wären wir 11 Leue in 2,5 Zimmer,wir sind nähmlich noch nicht umgezogen ist meinem Mann zu stressig zur zeit.
Echt jetzt mir reicht es so langsam.Keiner hilft mal,keiner fragt mich mal wie es geht!ob alles klapt nein alle sind nur mit sich selber beschäftigt!
Bis jetzt hab ich alles ausgehalten doch so langsam wird mir der Stress zuviel.Denn einen abend hab ich in der Badewanne gelegen und heimlich geheult,so kenne ich mich garnicht.
Wie macht ihr das?wie umgeht ihr den stress?wo tankt ihr eure kraft?
Sorry für´s#bla
lg Anika

Beitrag von xxtanja18xx 27.11.10 - 11:04 Uhr

***wo tankt ihr eure kraft? ***

In meiner Familie :-)

Meine drei "Männer" geben mir die Nötige Kraft, um alles so zu meistern wie ich es mache!!

Mein Freund, hilft mir viel und gerne...Sei es am We, Wäsche zusammen legen, Müll raus bringen, Saugen (macht er "nur" am we, da er unter der Woche viel arbeitet) Er kocht auch mal und all so sachen.

Er Spielt in moment mit den Jungs Lego...hat mich ausschlafen lassen, da ich heute nacht erst um 2uhr von der Arbeit kam...

Aller dings sa es in meiner Ehe total anderster aus...Ich musste mich um alles kümmern...und alleine...Egal was mit den Kindern war...immer ich...nachts Morgen...immer was ich bei den Kindern...ich hatte keine Kraft mehr...Er hat es nie eingesehen...Ich war in der Hölle....ich habe laaaaange gebraucht um mich zu trennen...Aber dann ging alles schnell, Sicherer Job, neue Wohnung...und nun bin ich forh, das ich es so gemacht habe.

So wie sich der Erzeuger in der Ehe um die Kinder gekümmert hat, so kümmert er sich heute noch ;-) überhaupt nicht

Lg Tanja


Beitrag von jeanie25 27.11.10 - 11:53 Uhr

Hallo,

sei mir nicht böse, aber du suchst die Schuld nur bei andern...

-nur stress seid er da ist (was kann dein Sohn dafür?)
-SM kommt nicht vorbei
-dein mann hilft nicht
- Schwager depressiv

Wie wär es mal wenn du die Initiative ergreifst?
Wenn deine SM nur 5 Minuten entfernt wohnt, dann pack dein Kind ein und ab gehts zur Oma.
Wenn dein Mann dir nicht genug hilft, sprich mit ihm!


Wegen Weihnachen, erst meckerst du das keiner kommt, dann meckerst du wenn sie kommen. Was denn nun?
Wenn du nicht willst das Weihnachten bei dir gefeiert wird, dann sag das und basta.
"

Beitrag von alkesh 27.11.10 - 12:01 Uhr

Dem schließ ich mich an, waren auch meine Gedanken!

LG

Beitrag von yarists 27.11.10 - 13:11 Uhr

hast mich wohl falsch verstanden oder ich mich falsch ausgedrückt;-)
wir fahren ständig zur Oma sie möchte nur nicht zu uns,mein Schwager wird rund um die Uhr bemitleidet,er kann aber nur jammern und Biertrinken! wenn man mit ihm zum Arzt geht sagt er hinterher nur die Ärzte lügen ja nur!
ich denke immer an die anderen rufe sie an frag nach was ich tun kann!
schlucke alles immer runter weil ich respekt vor älteren habe.Sie hinter dem Rücken nur lästern anstatt mal was zu sagen!
Ich möchte doch einfach nur mal meine ruhe zu Heiligabend!
und das keiner vorbei kommt! ich hab es meinem Mann gesagt!
wenn man alles immer tut und die Leute immer schön nehmen aber nie mal was für andere tun! finde ich nicht richtig!
Aber weiße was ich muss wohl damit allein klar kommen.
Passt schon;-)

Beitrag von .roter.kussmund 27.11.10 - 12:00 Uhr

deine schwiegermutter besucht euch zweimal im jahr, deine mutter garnicht.. der schwager wohnt auch nicht in eurer wohnung... wo hast du stress? #kratz
ihr führt doch ein schönes ruhiges leben... zu dritt.

Beitrag von sacoma 27.11.10 - 12:05 Uhr

Hallo,

ich denke mal, Du bist einfach nur ein bissl genervt und dein Akku ist leer.
Jeder ist mal ausgebrannt und es kommt einen alles zu viel vor. Mir geht es nicht anderes als Dir und uns beiden nicht anders als wahrscheinlich jeder Frau auf der Welt...

Ich bin im 7. Monat schwanger und wir haben eine 6-jährige Tochter, unter der Woche erledige ich den Haushalt komplett selbst, mein Mann ist arbeiten und ich im BV. Mein Mann ist mir auch keine große Hilfe aber ich REDE mit ihm und kläre das vernümpftig - das solltest Du auch mit deinem Mann machen!

Das mit der Oma, naja ist halt Auslegungssache! Das es nervt kann ich mir schon vorstellen aber da musst Du auch drüberstehen...

Weihnachten wird dieses Jahr bei uns gefeiert und wir wohnen in einer 3-Raumwohnung - es ist zwar viel Stress aber die Familie kommt und darauf freue ich mich schon sehr, was gibt es besseres als Familie.
Ich tanke meine Kraft ausschließlich aus meiner Familie, auch wenn es manchmal Stress hoch 3 ist. Was besseres gibt es nicht und auf das solltest Du dich auch wieder besinnen...!

LG sacoma

Beitrag von reddevil3003 27.11.10 - 12:10 Uhr

halloooo...

oje das hört sich nicht gut an bei dir.

rede mit deiner familie kann ich dir nur raten. wenn du nämlich schon in der wanne sitzt und heulst dann ist das kein gutes zeichen.

dein kleiner kann nix dafür, dass weisst du sicherlich am besten. aber das leben hat sich nun mal sehr verändert und daran muss man sich erstmal gewöhnen.

sag deiner sm dass es dir wichtig ist, dass sie auch mal bei dir vorbei schaut. bei dir kann sie mit ihm spielen und die mami ist auch nicht weit weg. lade sie doch 1mal in der woche zu dir ein zu kaffee und kuchen. oder frag einfach ob sie dir helfen kann, damit du mal für 1std den haushalt machen kannst, ect.....

das dein schwager depressionen hat ist nicht schön. vielleicht sollte er sich mal beim psychologen vorstellen und eventuell medikamente bekommen.

tja weihnachten ist ein thema dass du mit deinem mann besprechen solltest. rede mit ihm und sag ihm dass dir das zu viel stress ist alle zu beherbergen. es gibt doch sicherlich jemanden der mehr platz hat als ihr.

wohnen selbst in einer 2,5zi wohnung und haben beim 1. geb vor 2wochen gesehen was das für ein stress ist in so einer kleinen wohnung.
zeige deinem mann auf, dass wenn ihr das bei euch macht du zu nix kommst oder alles alleine vorbereiten musst, weil dein sohn dir am rockzipfel hängt.

bei uns wirds übrigens so gemacht. wir frauen mit kindern gehen nachmittags in die kirche und die männer bauen den baum mit den geschenken auf. wenn wir wieder da sind ist bescherung und danach dann essen angesagt.
also vom stress her gehts noch.

alles gute:-)

Beitrag von yarists 27.11.10 - 13:15 Uhr

Ach so nochmal was.......
mit meinem Sohn hab ich keinen stress,hab ich mich nur falsch ausgedrückt die anderen machen stress um mich herum.Mein Sohn ist der einzige der kein stress macht#verliebt.

Beitrag von alpenbaby711 27.11.10 - 14:40 Uhr

Ganz ehrlich tritt deinem Mann mal hinten rein aber kräftig. Zu allen ist er zu faul und dann entscheidet er mal eben das alle zu Weihnachten kommen sollen aber dich läßt er die ARbeit machen. Du wirst nicht wirklich so behämmert sein das die wirklich kommen wenn sie eh so seltsam sind und dein Mann zu faul ist?
ela

Beitrag von yarists 27.11.10 - 16:35 Uhr

danke! hast mich wohl verstanden#schein
lg

Beitrag von alpenbaby711 27.11.10 - 16:51 Uhr

Scheint mir auch so, grins. Auf jeden fall wird es vielleicht nicht so leicht sein sich durchzusetzen weil einen dann natürlich keiner versteht. Aber du hast die Arbeit und mich drauf verlassen das einer hilft würde ich mich nicht. Gerade nicht bei euch. Nebenbei sei noch gesagt ihr seid euch in der Familie wohl eh nicht alle so grün und wieso dann, nur weil Weihnachten ist, Leute einladen weil jeder erwartet das man das bei der Familie tut. Ich lade nur Leute ein an denen mir was liegt wo Herzlichkeit vorhanden ist. Und wenn du so nen Kranken ( aber im Kopf) Schwager hast der sich bei eurer Geburt nur einliefern ließ damit er statt du betüdelt wirst der ist mehr als nur krank im Kopf!!!!
Ela

Beitrag von yarists 27.11.10 - 17:28 Uhr

"nur weil Weihnachten ist alle Einladen"
das hab ich meinem Mann auch gesagt:-p.Es ist doch schön das es doch jemanden gibt der so denkt wie ich!
Dann bin ich ja doch nicht die einzige;-).Ich bin eigentlich totall der Familien Mensch, nur ausnutzen las ich mich nicht:-p.Ich möchte doch einfach nur den Heiligenabend mit meiner kleinen Familie verbringen.Ohne stress einfach nur Musik,Essen,Trinken und rumgammeln.Die Weihnachtstage können wir auch ruhig mit allen Feiern.
lg

Beitrag von alpenbaby711 27.11.10 - 20:07 Uhr

Gelle ich bin die einzigste die so denkt? Ich meine ich hab auch gerne Leute um mich und bin eigentlich ganz gesellig, aber es sollen Leute sein mit denen ich mich wohl fühle. Die anderen um die kommt man zwar gelegentlich nicht drum herum aber da mach ich ganz sicher keinen Aufriß und noch weniger an Weihnachte. Denn das ist doch das FEST DER LIEBE, grins. Im übrigenwäre das geheuchelt wenn ich unsympatische Leute nur deswegen einlade.
Ela

Beitrag von marion0689 27.11.10 - 22:28 Uhr

Ohne jetzt alle Antworten gelesen zu haben....

Deine SM wohnt 5 Minuten Autofahrt entfernt und du bringst es nicht auf die Reihe sie zu besuchen??

Tut mir Leid, ich finde, dass es eure Aufgabe ist, die SM zu besuchen.

Meine Mutter würde mir was husten, wenn ich von ihr verlangen würde, dass sie ständig bei mir vorbeikommt.
Sie hat schließlich auch ihr eigenes Leben, in dem wir mit meinem Sohn aber herzlich willkommen sind. Und zwar zu jeder Zeit.

Beitrag von yarists 28.11.10 - 09:08 Uhr

"Ohne jetzt alle Antworten gelesen zu haben.... "

dann solltest du auch nicht dein Senf dazu geben:-p.Denn wir fahren ständig da hin,selbst als mein Sohn erst wenige Tage alt war!
SM hin oder her! man muss auch mal geben können und nicht immer zu nehmen#schein.Meine SM ist nur die Beste Omi wenn andere dabei sind,weil ihr so wichtig ist das alle sie für super halten!aber mein Mann(ihr Sohn) denkt da anders er weiß wie sie eigentlich ist!
ich mochte sie immer sehr,dachte auch das mein Sohn eine supi Oma bekommt.Falsch gedacht nur weil sie meine SM ist ist sie nichts besseres als ich.Denn in meinen Augen ist sie auch nur ein Mensch wie ich und du!!!
lg

Beitrag von yarvalla 05.01.11 - 10:56 Uhr

Hallo zusammen!

Ich kann den "Stress" sehr gut nachvollziehen!
Ich habe das Wort jetzt xtra in "" gesetzt, da ich nicht wirklich einen Stressfaktor raus lesen kann; jedoch die Lage kommt mir sehr bekannt vor.
Ich denke momentan einfach nur, dass ich wieder zurück möchte.

Im Juni 2010 bin ich zu meinem Mann gezogen, ganze 1000km weit von meinem ZuHause, meinen Freunden, meiner Familie. Klar, ich habe es mir selber ausgesucht, weil ich einfach total glücklich und verliebt war und ich mir meiner sicher war, mein Leben nur mit diesem Mann verbringen zu wollen.
Im Sept. haben wir dann geheiratet, und im Nov. 2010 kam unser Baby zur Welt. Ich muss dazu sagen, ich habe noch eine große Tochter von 7 Jahren, die wirklich eine Zicke ist und mir seit der Geburt von der Kleinen wie ein Hund am Bein klebt. Klar, sie will ihren Platz auch, aber im Moment möchte ich alles hin schmeissen.
Von meinem Mann durfte ich mir schon 2 mal anhören, dass wir das Baby ja weg geben können! o0 Als wenn ich sowas übers Herz bringen könnte. :(
Ich denke; er hat absolut keine Lust auf Family Life.
Ich bekomme auch keinerlei Unterstützung von ihm. Sicher, er arbeitet die Woche über, aber das heisst doch nicht; dass er sich zu Hause ausruhen kann, während ich mich abschufte.
Jeden Mittag steht das Essen aufn Tisch, weil er in seiner Pause zum Essen kommt. Abends wenn er kommt, haut er sich auch nur faul hin. Ja ab und an füttert er mal die Kleine; aber das ist nicht wirklich hilfreich.
Ich putze, koche, darf die Kinder alleine erziehen... Und ich bekomme auch kein Danke dafür. Nein ich darf mich noch anmotzen lassen... :(

Und ja ich hatte schon mehr als einmal darüber mit ihm gesprochen, aber das Problem ist auch, er lässt sich absolut nicht auf uns ein. Er scheint noch nach dem Motto Hotel Mama zu leben und sieht dabei gar nicht, dass so langsam alles kaputt geht.
Ich denke momentan an Koffer packen und gehen, denn ob er nun da ist oder nicht, macht keinen Unterschied.
Vielleicht fehlt einfach nur noch die Krone des Ganzen, dass ich es wirklich mache, irgendeine Kleinigkeit wird den Auslöser geben.
Also wenn ich im Eifer des Gefechts sage, das ich keinen Bock mehr darauf habe Nachts auf zu stehen, denn langsam zehrt es doch sehr und er darauf erwidert, dann geben wir das Kind weg; dann zeigt es mir nur eines: Er umgeht alle Probleme und wählt den einfachsten Weg! Soweit bin ich schon mal... Und dann regt er sich tierisch auf, wenn ich sage, das ich direkt auch gehe, wenn das Kind weg sei. Und kommt dann mit den Worten, er hätte nie gesagt, dass er kein Bock mehr auf mich hätte. Ja mich, aber was ist mit den Kindern frag ich mich da.?! -.-

Am liebsten würd ich ihm an den Kopf knallen, was ich denke; das er doch einfach wieder zu Hotel Mama gehen soll. Nur was mach ich dann?
Ich sitz dann alleine hier in der Bude, die ich nicht bezahlen kann, 1000km weit weg von allem, ohne Freunde und ohne Hilfe.
Also was bleibt mir ausser das zu ertragen, was gerade hier so abläuft? :(

Ich ertrage das nicht mehr lange. Sogar das Rauchen habe ich wieder angefangen, obwohl ich das nicht mehr wollte...