Husten/Erkältung wirklich nicht schlimm?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tanja1201 27.11.10 - 11:22 Uhr

Hallo,

ich grübel schon den ganzen Morgen, daher muss ich jetzt mal kurz fragen:

Ich bin gerade so richtig fett erkältet, Nase ist ständig zu und seit Donnerstag ist so ein fieser Husten dazugekommen.
Eigentlich sagt man ja immer, dasswäre in der SS nicht schlimm, halt nur unangenehm.
Wenn ich jetzt aber ständig Huste (mir tut davon schon alles weh) und ewig Nase putze, dann geht das doch schon ziemlich auf den Bauch, oder? Fühlt sich zumindest so an...

Muss man sich da denn wirklich keine Sorgen machen, oder doch Montag zum Arzt, wenn es nicht besser ist (obwohl es ja eigentlich "nur" eine Erkältung ist).

Ich nehme dagegen Ferrum Phosphoricum von Weleda, 3x tgl. Fenchelhonig und nachts Otrivin Säuglingsnasentropfen (kann mit verstopfter Nase sonst einfach nicht schlafen), und trinke natürlich viel. Habt Ihr sonst noch einen Tipp?

LG, Tanja

Beitrag von emeliestb 27.11.10 - 11:35 Uhr

Hallo Tanja,

mir geht es zur Zeit genauso. Bin seit gestern tierisch erkältet mit
Schnupfen und wahnsinnigen Halsschmerzen.
Nehme auch Kindernasenspray und Tonsipret. Außerdem lutsche ich fleißig Salbeieiswürfel.
Ich habe auch gehört das es unseren Krümmeln nix schadet. Komischerweise ist er heute auffällig ruhig in meinem Bauch!
Ich hoffe es ist nur ein Wachstumsschub!#zitter

Liebe Grüße und gute Besserung!

Sabine mit Emelie (6) und Matteo (28+3)

Beitrag von anyca 27.11.10 - 11:36 Uhr

Der Arzt kann da auch nicht mehr machen als abwarten und Tee trinken anraten.

Gute Besserung!

Beitrag von jb131007 27.11.10 - 11:49 Uhr

ich hatte genau die gleiche situation vor 1-2 wochen.
ich möchte euch keine angst machen aber finde es wichtig zu wissen.

schnupfen,halsweh,erkältung macht alles gar nix.
ABER:

ich hatte 2 wochen lang(und hab es immernoch ein wenig)sehr starken husten.
mir hat es immer im bauch gezogen und fühlte sich nicht gut an.

Jetzt bin ich im krankenhaus mit einer Gebährmutterhalsverkürzung.
Langer und starker Husten kann(muss nicht) sich auf den Gebährmutterhals auswirken.
Lt.den Ärzten wäre ich besser zum Arzt und hätte den Husten behandelt.

Hoffe ich konnte weiterhelfen.

Liebe Grüße
Jenny mit Baby im Bauch 29.SSW

Beitrag von dorii79 27.11.10 - 13:28 Uhr

Huhu#winke
mir geht's es genauso, hatte zwei Wochen ziemlich starken Husten und nun lieg ich im KH wegen starker Gebärmutterhalsverkürzung und Trichterbildung. Vor der Erkältung war alles ok und jetzt das #schmoll

Bin froh das ich gleich zu meiner FÄ gegangen bin und sie es gleich erkannt hat. Also ich würde es lieber abklären lassen, wobei ich denke das bei mir sowieso eine GMH-Schwäche vorliegt.

Ich wünsche euch alles Gute!

Glg, Dori + Minimaus 27+0 #verliebt