Wickelterror!!! Hilfe! Silopo

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von isa-1977 27.11.10 - 12:34 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

seit 3 Tagen herrscht bei uns beim wickeln Ausnahmezustand. Lilly (13 Monate) fängt schon an zu schreien, wenn sie auch nur den Wickeltisch sieht. Liegt sie dann drauf, wird sie ganz hysterisch - schreit - dreht sich auf den Bauch und versucht weg zu krabbeln... Man muss richtig aufpassen, daß sie nicht runterällt. Ist die Windel dann irgendwann an und man setzt sie wieder hin, ist sie ruhig #aerger

Und sie weint nicht "normal", nein, sie schreit so laut, als ob man ihr was antun würde. Irgendwann stehen bestimmt nochmal die Nachbarn auf der Matte ;-)

Ist bzw. war das auch mal so bei Euch? Und wenn ja, wie lange dauert diese Phase?

LGe Isa

Beitrag von babyglueck09 27.11.10 - 12:46 Uhr

hi!
laura wird am 8.12. 13 monate alt und bei uns war das vor ca. 2-3 wochen auch. ging nur ein paar tage lang so... auch wildes geschrei, umdrehen und einfach überhaupt nicht wickeln lassen!

warum das so viele kinder machen.... keine ahnung... aber das sind einfach die phasen, die sie haben! da muss man durch! gg

lg

Beitrag von musikmaus83 27.11.10 - 13:10 Uhr

hallo isa, ich kenne das, bei uns geht das schon seit 3 monate so :-( müßen ihn immer zu zweit wickeln weil man das alleine nicht schafft,

ich wäre für ein tipps sehr dankbatr,
haben schon versucht ihn abzulenken mit spielzeug aber das schmeißt er wütend vom tisch runter

LG Musikmaus83

Beitrag von isa-1977 27.11.10 - 13:31 Uhr

Seit 3 Monaten???? #schock Mach mich nicht schwach :-(

Wenn ich den ultimativen Tipp gefunden hab, geb ich Dir Bescheid. Was bei uns ab und an mal hilft ist, bei meinem Handy Musik an zu machen. Aber halt auch nur bedingt ;-)

Beitrag von titavamp 27.11.10 - 14:03 Uhr

Hallo #winke

Habt ihr schon rausgefunden an was es liegen könnte?
Ist ihr vielleicht kalt,... Wärmelampe an. Mag sie die Unterlage nicht,... Handtuch drunter bzw. weglegen.
Liegt es am wickeln selber, also Windel an- und ausziehen?
Habt ihr schon versucht auf dem Boden bzw im stehen zu wickeln?

#kratz Was fällt mir noch ein?
Vielleicht auch hier ein bestimmtes Ritual einführen, mit einem Lied das halt immer beim wickeln gesungen wird. Vielleicht können euch eure Kinder auch schon ein bisschen helfen, also bezieht sie mit ein (Kleidung ausziehen, Creme reichen, ein Feuchttuch in die Hand drücken damit sie sich sauber machen können, egal wo... etc.)
So hab ich meine Kleine dazu gekriegt, dass sie sich wieder besser wickeln lässt. Muss dazu sagen, dass war so im Aug./Sep. Jetzt ist das kein Thema mehr. Das singen braucht sie auch nicht mehr, aber sie liebt es mir zu helfen.

Vielleicht konnt ich auch ein bisschen helfen. ;-)
Drück euch die Daumen, dass es wieder besser wird.
Würde mich über Antwort freuen.

LG Tita

Beitrag von isa-1977 27.11.10 - 19:41 Uhr

Hallo,

danke für Deine liebe Antwort. Aber all Deine Tipps haben wir schon durch. Wärmelampe ist eh immer an und ein Handtuch liegt auch drunter. Also daran kanns nicht liegen. Im Stehen klappt überhaupt nicht, denn dann rennt sie sofort weg. Auf dem Boden ist das Gleiche wie auf dem Tisch. Wahrscheinlich hat sie tagsüber "keine Zeit" fürs Wickeln ;-)

Naja, ich lass mich mal überraschen... Vielleicht wirds ja irgendwann besser.

LGe Isa

Beitrag von sanniundmarco 27.11.10 - 14:13 Uhr

hi,

oh ja das kenn ich nur zu gut ;-)

mein Kleiner fing damit auch so in dem alter an,es war wochenlang echt schrecklich,ich selbst hatte irgendwann schon Panik vorm nächsten wickeln....#schwitz
ablenken und so hat auch nix geholfen,er hat gebrüllt als wollte man ihn schlachten!Aber ohne Tränen und alles,nur Protestschreien.

Mittlerweile ist es wieder besser,er braucht aber eine Ablenkung/Beschäftigung beim Wickeln,sonst schreit er.ich lass ihn also meist mit der cremedose oder so spielen,meist zeigt er mir was er gern haben möchte.das klappt ganz gut.

es hat also gut 8 wochen angedauert bei uns diese Phase,ganz vorbei ist sie aber noch nicht.

lg und durchhalten,auch das geht irgendwann vorbei :-p

susanne und Jamie 15Monate

Beitrag von amadeus08 27.11.10 - 15:15 Uhr

das dauert bei uns schon ein paar Monate. Im Moment ist es etwas besser, allerdings wickeln auf dem Wickeltisch geht schon lange überhaupt nicht mehr. Er ist so kräftig und dann oft so wütend und schnell, nein danke. Ich wickle schon lange auf dem Boden, bzw. auf einer Matratze mit einer Auflage. Wichtig ist immer, ihn schon minutenlang vorher abzulenken. Bsp. ich belle und schnüffle wie sein "Hund".....ich frage "wo ist denn der Hund"? So lässt er sich in sein Zimmer bringen. Dann muss der Hund ihn suchen bis er ihn dann endlich finden darf. Der Hund muss auch noch erwähnen, dass er soooooo gerne mit ihm eia machen möchte. Dann nimmt er meist den Hund und schmust mit ihm und ich kann schnell wickeln. Manchmal hilft aber auch nichts, dann brüllt er, haut ab etc, dann hilft nur noch Höschenwindel und festhalten, wenn mein Mann da ist auch zu zweit.
Wenns nur eine Phase ist, dann dauerts bei uns schon sehr lange!!! (sechs Monate :-(( )
Lg

Beitrag von kathrincat 27.11.10 - 15:36 Uhr

wieso wickelst du nicht im stehen, geht schneller und du brauchst den tisch nicht mehr, ist auch unterwegs praktischer, ich habe meine nur noch im stehen gewickelt seit sie stehen kann.