Pro und Contra einer Künstlichen Befruchtung

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von bioking 27.11.10 - 16:08 Uhr

Guten Tag liebe Community,
ich habe ein kleines Referat über die Künstliche Befruchtung in Biologie...
und wollte fragen ob ihr mir da viellleicht helfen könntet.
undzwar:

Was sind die Pro Punkte für die Künstliche Befruchtung:(was spricht dafür?...)
-
-

Was sind die Contra Punkte für die Künstl. Befr. : (was spricht dagegen?)
-
-
-

Beitrag von bioking 27.11.10 - 16:58 Uhr

Bitte helfen

Beitrag von shiningstar 27.11.10 - 17:18 Uhr

PRO -ich wäre ohne künstliche Befruchtung niemals schwanger geworden und nun werde ich im Mai Mama :)

CONTRA -gibt es für mich in dieser Situation nicht

Beitrag von bioking 27.11.10 - 17:19 Uhr

Herzlichen glückwunsch ^^

Beitrag von clazwi 27.11.10 - 17:38 Uhr

Bei uns wäre das Thema möglicherweise im Raum gestanden (siehe VK), aber wir haben uns ganz bewusst dagegen entschieden.

Uns war die "Leiblichkeit" nicht wichtig genug und mir waren mein Körper und meine Ehe wertvoller als der KB-Stress - ich hatte nicht mal im Ansatz Lust auf Sex nach Plan, Hormonspritzen, Tests usw. usw.

Unsere angenommenen Kinder sind mittlerweile 13 und 9 Jahre alt und wir haben es niemals bereut, dass wir uns gegen jede künstliche Nachhilfe entschieden haben.

Sonst hätten wir ja nicht diese wunderbaren Kinder :-).

LG
Claudia

Beitrag von daphnia 27.11.10 - 19:08 Uhr

Was hat denn diese Frage im Biologie-Unterricht zu suchen?

Diskutiert ihr auch Pro und Contra einer Chemotherapie?