Mutterschaftsgeld

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von prinzessinaqua 27.11.10 - 17:24 Uhr

Huhu ihr Lieben,
ich bin ja ab 4.12 im Mutterschutz, nun meine Frage wie beantrage das Mutterschutz geld genau? Weil habe da ein Online Formular gefunden aber keine Ahnung ob das richtig ist.
Habe gestern den schen von meinem frauenarzt vergessen kann den ja aber am Montag holen? Hoffe die machen dann auf der KK nicht doof das ich zu spät dran bin.

LG
Manu

Beitrag von miriamj1981 27.11.10 - 17:31 Uhr

Hallo!

Ich habe von meinem Fa das Zettelchen bekommen (sieht aus wie ein Krankenschein und mir fällt der Name nicht ein...)-den schickste zur KK und fertig! Die kümmern sich dann selber!

lg

Beitrag von furby84 27.11.10 - 18:12 Uhr

Wenn du ganz normal angestellt warst brauchst du nur den Schein von deinem FA zur KK schicken den Rest machen die dann...

Warst du auf 400€ angestellt also geringfügig beschäftugt sieht es etwas anders aus und du mußt das Mutterschaftsgeld beim Bundesversicherungsamt in Bonn beantragen:

http://www.mutterschaftsgeld.de/

Das ist bei mir der Fall und ich habe das erst am Dienstag erfahren und das die Woche noch schnell geregelt da der Antrag vor Geburt des Kindes dort eingehen muss... wir haben ET am 8.12.

Nur meine KK hatte trotz das den Zettel zu ihnen geschickt habe es nicht für nötig gehalten mir zusagen das ich woanders beantragen muss...

LG Pia

Beitrag von frikadelle1983 28.11.10 - 08:45 Uhr

Der Schein nennt sich "bescheinigung über den mutmaßlichen Tag der Entbindung", ist in den meisten Fällen gelb und Du musst die Rückseite ausfüllen.

Die Rückseite ist nämlich gleichzeitig der Antrag auf das Mutterschaftsgeld.

#winke