wie baby/kleinkind im Flugzeug setzen???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sonnenkind1 27.11.10 - 18:12 Uhr

hallo,

nächstes jahr fliegen wir für 2 wochen an die costa blanca, da wird unsere kleine 1 jahr und 2 monate sein.wo setzt man dann die kleine hin? auf den schoss? oder hat man da dann einen extraplatz wo die kleine dann in einem bestimmten sitz drin sitzt? hab keeeeine ahnung!
wie macht das am praktischsten?
dann haben wir ein mietsauto.nimmt man da einen sitz mit oder bucht man den dann bei der mietauto firma gleich mit?
wie ist das mit dem druckausgleich bei kindern im flugzeug?

Beitrag von sonne_1975 27.11.10 - 18:34 Uhr

Einen extra Platz hat man nur, wenn man einen bucht. Dann braucht man einen für Flugzeug zugelassenen Kindersitz (Autositz), in dem Alter ist es aber ziemlich schwierig.
Wenn sie noch in die Babyschale passt, wäre es am einfachsten, aber das weisst du ja nicht. Es gibt einige Babyschalen, die fürs Flugzeug zugelassen sind. Bleibt die Frage, ob eure Airline sie auch akzeptiert.

Wir hatten noch nie ein Mietauto, da weiss ich es nicht. Ich würde aber keinen Sitz von denen nehmen, wer weiss, was für Dinger das sind.

Druckausgleich ist kein Problem, gibst ihr Schnuller, wenn sie eins nimmt. Wenn nicht, auch kein Problem.

LG Alla

Beitrag von tonip34 27.11.10 - 19:59 Uhr

Hi, wie schon geschrieben wurde , wenn Ihr einen eigenen Sitz wollt, muss dieser regulaer gebucht und bezahlt werden. Wenn das Kind auf dem Schoss sitzt wir es mit einem Gurt an Deinem Koerper fixiert, zumindest bei Start und Landung.
Mietauto kannst Du den Sitz mitbuchen, weil den ganzen Autositz mitschleppen auch im Flieger...mhhh und Buggy...das wird viel.

Druckausgleich ist kein Problem, bisschen trinken, oder wsa essen, dann kalppt das super


lg toni

Beitrag von strahleface 27.11.10 - 20:28 Uhr

Hey,

also am Sichersten ist es Dein Kind in eine zugelassene Babyschale auf einen Extrasitz zu setzen - falls sie da noch reinpaßt, dann hättet Ihr auch direkt den Autositz für den Mietwagen.
Für uns war das immer die beste Lösung. Ich fand es halt auch schöner, wenn unsere Maus im eigenen Autositz sitzen konnte.
Für den Druckausgleich kann ich Dir zusätzlich noch empfehlen Nasentropfen mitzunehmen und sie ca 45 min vor der Landung zu geben.

LG Strahleface #verliebt

Beitrag von zwillinge2005 27.11.10 - 20:58 Uhr

Hallo,

für unsere Kinder unter zwei Jahren hatten wir nie einen eigenen Sitz. Sie haben auf dem Schoss der Eltern gesessen. Ein eigener Platz für die Kinder ist teuer und einen passenden Sitz zu bekommen war in den letzten Jahren annähernd unmöglich (sobald die Kinder aus der Babyschale herausgewachsen sind).

Einen Autokindersitz haben wir IMMER mit in den Uralub genommen. Den kannst Du kostenlos als Sperrgepäck aufgeben (also ausserhalb der Freigepäck Kilos). Kommt es zu Schäden kannst Du die auch geltend machen.

Wir hatten einmal in Spanien (Fuerteventura) einen Leihwagen mit Kindersitzen - Katastrophe!

LG, Andrea

Beitrag von zwei-erdmaennchen 27.11.10 - 21:24 Uhr

Hi,

einen eigenen Sitzplatz hat die Kleine nur dann wenn ihr sie als Kind bucht und nicht als Baby. Dann könnt ihr auch einen zugelassenen Autositz mit an bord nehmen - vorausgesetzt die Fluggesellschaft akzeptiert den auch. Da musst du dich vorher schlau machen.

Ansonsten sitzt sie bei euch auf dem Schoss. Manchmal hat man aber auch Glück und der Sitzplatz daneben bleibt frei. Der wird in der Regel vom System geblockt und erst ganz am Schluß ausgegeben.

Einen eigenen Autositz würde ich nur dann mitnehmen wenn man ihn auch mit ins Flugzeug nehmen kann und somit komplett selber transportiert. Ansonsten läufst du echt Gefahr, dass dein Sitz beim Verladen und Transportieren beschädigt wird. Das können auch unsichtbare Haarrisse im Plastik sein, die den Sitz unsicher machen.

Ich würde da lieber zwei Wochen mit einem fragwürdigen Sitz im Urlaub rumfahren als dann ab dem Urlaub mit einem Sitz zuhause, bei dem ich nicht sicher bin ob er überhaupt noch Schutz bietet.

Liebe Grüße
Ina #winke

P.S. Wenn du detailliertere Frage hast kannst du dich gerne (auch über VK) melden - ich arbeite für eine Fluggesellschaft ;-)

Beitrag von sonne_1975 27.11.10 - 21:39 Uhr

"Einen eigenen Autositz würde ich nur dann mitnehmen wenn man ihn auch mit ins Flugzeug nehmen kann und somit komplett selber transportiert. Ansonsten läufst du echt Gefahr, dass dein Sitz beim Verladen und Transportieren beschädigt wird. Das können auch unsichtbare Haarrisse im Plastik sein, die den Sitz unsicher machen. "

Unfassbar, wir sind einer Meinung!#schock;-)
Das würde ich nämlich auch nie tun.

Beitrag von zwei-erdmaennchen 27.11.10 - 21:45 Uhr

#rofl#rofl#rofl Dass ich das noch erleben darf ;-);-);-)

Liebe Grüße und einen schönen Abend

Ina #winke

Beitrag von italyelfchen 28.11.10 - 13:05 Uhr

Huhu,

am besten wäre es natürlich, wenn ihr der Maus ein Sitzplatzticket kauft, das kostet dann aber den Kleinkindpreis (über 2 Jahre) und ihr braucht einen zugelassenen Kindersitz (womit auch das Problem mit dem Mietwagen geklärt wäre).
Ansonsten sitzt das Kind auf dem Schoss und wird mit einem (sehr umstrittenen) Zusatzgurt angeschnallt.

Liebe Grüße
Elfchen mit Vielfliegerfamilie

Beitrag von italyelfchen 28.11.10 - 13:06 Uhr

Ach ja, beim Druckausgleich hilft Kauen und Schlucken!