Habe Angst...

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von coki1982 27.11.10 - 19:35 Uhr

Nun muß ich euch nochmal schreiben.

Hab total Angst vor der Auslösespritze. Muß mir die heut Abend halb 11 sezten. Hab gelesen das es einem danach total schlecht geht. Stimmt das? Welche "Probleme" könnten auf mich zukommen? Und nach der PU? Wie geht´s einem danach?

Ich hoffe auf Antworten.

LG

Beitrag von 78biene 27.11.10 - 19:39 Uhr

Hallo coki1982,

vor der Auslösespritze musst Du echt keine Angst haben. Es wird nicht schlimmes passieren.
Ich hatte danach leichte Stiche in den Seiten, die man mit den Wehwehchen beim Eispruch vergleichen kann.

Also, tapfer sein und Kopf hoch.

Lieben Gruß
78biene

Beitrag von coki1982 27.11.10 - 20:05 Uhr

Bin sonst eig. nicht so ein Angsthase aber der Beitrag von minimaus1984 von 12:03 glaube ich hat mich etwas beunruhigt. Und die Antwort von schnubblhathe darauf noch viel mehr. Was kann denn bei der PU alles schief gehen? Die Follikel werden doch punktiert und dann ist gut. Wie soll es dann dann noch zu einer Überstimmu kommen?

Sorry das ich so blöd frage....

Beitrag von motmot1410 27.11.10 - 21:41 Uhr

Das Überstimulationssyndrom (OHSS) kann durch das HCG der Auslösespritze oder einer Schwangerschaft ausgelöst werden. Dabei kommt es zur einer Durchlässigkeit der Zellen und es kann sich dann Wasser im Bauchraum ansammeln. Außerdem wird das Blut dadurch "dicker" und das Thromboserisiko erhöht sich dadurch stark. Viel Trinken hilft in den meisten Fällen. Ein leichtes OHSS kommt sehr häufig vor, aber dass es so stark ist, dass ein Krankenhausaufenthalt nötig ist, kommt eher selten vor.
Achte nach der PU gut auf Dich und vorallem bei starken Schmerzen sofort in die Kiwu.

Aber Angst brauchst Du eigentlich keine haben. Ich hatte trotz der stolzen Anzahl von 22 EZ kaum Beschwerden. Meine Ärztin hat mir nach der PU gleich Heparin verschrieben, weil das Risiko bei der hohen Anzahl halt recht hoch ist.
Mach Dich nicht verrückt und freu Dich lieber über den nächsten Schritt! #winke

Beitrag von mimi1501 27.11.10 - 19:55 Uhr

Hallo Coki,

mach dir keine Sorgen. Das ist nicht schlimm.
War danach ein bißchen müde, aber war eh abends um 22 uhr und dann bin ich schnell ins Bettchen.
Keine Sorge.

Alles Gute für dich.

Liebe Grüße MIMI:-)

Beitrag von blattgoldflieger 27.11.10 - 20:20 Uhr

Hallo,
von der Spritze habe ich bei allen drei ICSIs keine Beschwerden gehabt. Das ist wirklich ganz individuell.

LG,
Betty

Beitrag von nadine1976 27.11.10 - 20:44 Uhr

Wer hat dir denn diesen Stuss erzählt? Die Auslösespritze ist völlig harmlos, könnte evtl. etwas brennen danach, aber mehr nicht.

Beitrag von 35... 27.11.10 - 21:56 Uhr

Nun völlig harmlos würde ich sie nicht nennen.
Aber Angst braucht man wirklich nicht zu haben.
Es ist eben hCG was gespritzt wird! Mir zB war am nächsten Vormittag übel und schwindlig! Eben so, wie es manchen Frauen zu Beginn einer SS geht.
Viel Glück!

Beitrag von sandra2305 28.11.10 - 10:51 Uhr

hallo,

vor der spritze brauchst du keine angst haben. hab es zweimal erlebt und habe nix gemerkt.

nach der ersten PU gings mir ganz schlecht, hatte eine überstimu. nach der zweiten war ich total fit.

also mach dich nicht verrück, das wird schon.

ich drück euch die daumen.

lieber gruß sandra