Was könne eure gerade 3 jährigen ? Mach mir Gedanken ...

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von jolin80 27.11.10 - 22:10 Uhr

Hallo ,

da bei uns demnächst die U7 a ansteht hab ich gestern mal geschaut was da gefragt wird bzw. die Kinder können sollten .
Ich war ein wenig erschrocken ehrlich gesagt , denn Farben und Formen kann Enie noch nicht benennen .
Sie fängt gerade an sich für Farben und Puzzles zu interessieren , malt sehr gerne , aber noch nichts genaues , eher so Gekritzel.

Sie geht seit August in den Kindergarten .Trocken ist sie noch nicht .
Seit einigen Wochen will sie immer alles alleine , anziehen etc.

Sie fährt Laufrad wie ne Wilde , schon seit nen 3/4 Jahr , ist im klettern , rennen etc . anderen voraus .Also ein fittes Kind würde ich sagen .

Mit dem sprechen hat sie sehr spät angefangen , seit dem Kindergarten spricht sie viel mehr und auch in Sätzen .Die Wörter haben nicht immer die richtige Reihenfolge in einem Satz .Mit dem k,sp oder pf hat sie noch Schwierigkeiten , spricht aber sonst alles nach was man vorspricht.

Muss ich mir sorgen machen ?
Gut , sie ist im Gegensatz zu ihren älteren Schwestern mit einigen Sachen später in der Entwicklung .
Frei laufen konnte sie mit 14 Monaten .Trocken ist sie noch nicht und spricht erst seit ein paar Monaten sehr viel .

Sie wog bei der Geburt 2680 g , kam ET -10 und ist auch heute noch mit 11 kg sehr klein und schmächtig .

Danke für eure Meinung !

lg Jolin und Enie Loreen (10.12.07)

Beitrag von schwarzesetwas 27.11.10 - 22:19 Uhr

Jedes Kind ist anders, jedes Kind hat seine Stärken.

Ich frag mich echt, woher immer diese Panik-Mache wegen der Us herkommt?
Schon im Babyforum machen da die Mamis Stress, was ihr Spross noch nicht kann, aber können sollte.
Es kann kein Kind durch eine U fallen, nur gecheckt, ob mit dem Kind alles ok ist.

Oft machen die Kinder auch einfach nicht mit, weil sie sich nicht trauen etc. Und dann?
Nichts und dann.

Bleib locker. In ein paar Jahren wird die U7a eh keinen mehr interessieren.

Lg,
SE

Beitrag von annie31 27.11.10 - 22:33 Uhr

Ich denke auch, dass man sich nicht verrückt machen sollte. Ich weiß, einfacher gesagt, als getan. Das "Schlimmste" was passieren kann ist, dass Du kurz drauf nochmal kommen musst, aber sich was verbessert hat.
Außerdem sind wirklich alle Kinder verschieden. Meiner kann Automarken bennen (geboren am November 2007), aber Puzzeln hasst er und deshalb macht er es auch nicht, auch nicht bei der U 7a.
Also nicht stressen und auf dich zukommen lassen.

LG

Beitrag von zahnweh 27.11.10 - 22:49 Uhr

Hallo,

das ist KEIN Leistungstest!!! Sondern ein anschauen vieler Entwicklungsabläufe!

Es wird berücksichtigt wie die Entwicklung bisher war und dass jedes Kind individuell ist.
Da jedes seine Stärken und Schwächen hat, wäre es gemein nur einzelne Dinge abzufragen. Es geht um die Bandbreite. Wo liegen Stärken, wo Schwächen. Ein Überblick des gesamten!

Farben können manche Kinder schon mit 2 Jahren, manche mit 3 Jahren und manche Mitte Kindergarten. Um aber den Verlauf der Entwicklung kennen lernen zu können, wird hier mal geschaut.
Meine fing mit 2,5 Jahren an mit "lila". Mit fast 3 Jahren kamen dann alle anderen Farben. Inklusive hell und dunkel.
Farben kennen sollten Kinder mit ca. Mitte Kindergarten.

Formen fängt meine mit 3 1/4 J. gerade an. Mal mehr mal weniger.

Meine malt auch noch Gekrakel. Kreise bilden sich jetzt ab. Alles andere benennt sie oder malt es in Krakel-Proportionen.

Trocken wurde meine mit ziemlich genau 3 Jahren. Angefangen hat sie von sich aus mit 1,5 Jahren, dann halbjahresschrittlich von Töpfchen auf Toi-Ring dann Kindertoilette und letztlich Toilette. Freunde von ihr wurden von einem Tag auf den anderen mit 3 / 3,5 Jahren trocken. Manche tags und nachts. Manche nur tags.
Auch hier geht es um den Gesamteindruck. Eventuelle Probleme (geht, hat aber Schmerzen; zu großer Druck der Eltern usw. war das Kind schon und will jetzt partout nicht mehr)

Meine ist auch eine Kletterdame. Leider auch schon probeweise auf's Regal oder auf's Schaukelpferd. #schwitz#nanana Andere Kinder schauen die Leiter an, setzen sich in den Satzkasten und weigern sich einen Schritt nach oben zu wagen.

Meine hat mittelfrüh angefangen. Riesiger Wortschatz, IMMER am Quasseln, Grammatik macht hörbare Sprünge. Aussprache oft nicht verständlich. K und t werden jetzt deutlicher. Keine Logo bekommen. Alles soweit entwicklungsgemäß und keine Rückschritte.


Nein, du musst dir da keine Sorgen machen. Genau deswegen gibt es ja die Us! Nicht um die Leistung zu überprüfen, sondern die GESAMTE Entwicklung zu beobachten und dann einzugreifen, wann es angebracht ist. Dazu sind aber nicht einfach nur "Schwächen" und "Stärken" berücksichtigt, sondern bereits beobachtete Defizite.

Beitrag von fraukef 28.11.10 - 08:08 Uhr

ich sag dir mal wies bei uns zur U7a war - und wie es jetzt ein halbes Jahr später - ist ;-)

Also zur U7a hat Judith quasi gar nicht gesprochen. Auf diesem ominösen Bogen konnte ich vielleicht 10 Wörter ankreuzen, die sie gesagt hat... Ob sie Farben und Formen erkennen konnte, kann ich dir daher nicht sagen - sie konnte es ja auch nicht sagen...

Unser KiA hat gesagt, wir sollen das ganze nicht "überdramatisieren" - er hat uns zum Hörtest geschickt - der war unauffällig - danach gabs ne Überweisung für 10 * Logopädie - aber nicht mit dem Ziel, dass Judith therapiert wird, sondern mit dem Ziel, dass der Logopäde uns zeigt, wie wir sie fördern können...

ABER

wir kamen nicht mehr dazu, das DIng einzulösen. Von heute auf morgen fing Judith an zu quasseln... Klar es ist nicht immer alles perfekt - aber sie quasselt... in ganzen Sätzen... Nach Rücksprache mit meinem KiA warten wir nun erst mal wieder ab... Und Farben und Formen benennt sie seit dem auch... Treibt einen manchmal auch in den Wahnsinn - zB wenn sie grad nur gelbe GUmmibärchen essen möchte oder so...

Klettern etc war bei Judith auch nie das Problem - wobei sie auch erst mit 16 Monaten frei gelaufen ist... Aber da hat sie auch beim Kinderturnen keine Probleme...

Also mach dir keine Sorgen! Jedes Kind entwickelt sich anders - grad bei der Sprachentwicklungkann es zu enormen Unterschieden kommen.

LG
Frauke

Beitrag von jolin80 28.11.10 - 21:55 Uhr

Danke dir !

Ich denke nicht das Enie irgendwie therapiert werden muss , ich hab nur Angst das man sie abstempelt nur weil sie noch ein wenig langsamer ist als andere Kinder in ihrem Alter.

lg