Halsschmerzen?14 Monate alt welche Hausmittelchen gibt es???HILFEEEE

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von baby-tuana06 27.11.10 - 23:55 Uhr

Meine kleine ist 14 monate alt hat ganz schlimmen husten und sobald sie hustet weint sie auch...Sie hat Halsschmerzen!!Gibt es da Hausmittelchen die den schmerz lindern...Die KH sind so voll da will ich erstmal nicht hin will erst alles versuchen was in meiner Macht liegt und wenn es gar nicht gehen sollte muss ich wohl gehen...

Bitte gibt mir tips wegen Hausmittelchen bitte bitte ich kann nicht mehr #schmoll#schmoll#schmoll#schmoll

Beitrag von zenturia 28.11.10 - 00:11 Uhr

Meine Kleine (13 Monate) kämpft zur Zeit auch mit einer Erkältung.:-(

Ihr hilft warmer Baby Kräutertee mit Honig aus Lindenblüten. Vor dem Schlafengehen gebe ich ihr auch noch ein Viburcolzäpfchen.
Das hilft auch bei leichtem Fieber und Schmerzen.
Bei starken Schmerzen bekommt sie ein Paracetamolzäpfchen.

Der Prospanhustensaft oder ACC Kinderhustensaft beruhigen auch den Hals.

Gute Besserung!

Silvie#winke

Beitrag von lilalaus2000 28.11.10 - 00:17 Uhr

Hallo,
mit 14 Monaten kann sie schon selbst gemachten Hustensaft nehmen und der hat mir als Kind immer geholfen, auch jetzt noch als Erwachsene hiloft der mir.

Eine Zwiebel in hauchdünne Scheiben schneiden, oder fein würfeln, dann mit zucker bedecken und über Nacht ziehen lassen, morgen früh dann den zwieble abseihen und der kleinen paar löffel geben, ist der perfekte hustensirup und beruhigt sehr

Beitrag von freno 28.11.10 - 08:59 Uhr

Hallo

ERstmal Ruhe bewahren. Überlege wie lange bei dir eine Halsentzündung dauert und Husten. In der Klinik bekommst du nur Hustensaft oder Antibiotika, aber ich finde man muss es einfach lernen durchzustehen die Krankheit. Ich weiß ist wahnsinnig schwer.

Hier ein paar Tips.

1. Hustensaft mit Zwiebel wie die andere Userin beschrieben hat. Ich schneide die Zwiebel aber nur in Scheiben und tue dazwischen Zucker und wenn die Kinder älter sind auch Honig. Kann man mehrmals wiederholen.

2.Quarkwickel : kalten quark auf den hals, tuch drum un warm werden lassen. nach einiger zeit wieder abmachen. kann aber ein paar stunden dauern.

3.brustwickel: am einachsten ist ein warmer,nasseer waschlappen auf die brust und mit einem handtuch festwickeln.
auf die schnelle geht auch eine wärmflasche.vorsicht, nicht direkt auf die haut. oft zu heiß.

4.ins warme ad gehen öfter und heißes wasser laufen lassen wegen der dämpfe.

gute besserung

freno

Beitrag von mami3u9 28.11.10 - 11:44 Uhr

kamillentee is am bester und nach zwei tassen wirkt der schon.

geb ich meinen mäusen auch und ich nehme es auch da ich noch stille und medizin nicht immer gut is