Magen-Darm-Grippe oder Lebensmittelvergiftung?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von abendrot79 28.11.10 - 03:06 Uhr

Hallo an Alle, die noch / schon wieder wach sind #gaehn .....

Wie erkenne ich ob ich eine Magen-Darm-Grippe haben oder eine Lebensmittelvergiftung? #kratz

Ich war bis gestern Abend topfit und habe zum Abendbrot eine halbe Schale Feinkost-Salat "Herings-Happen" von Aldi gegessen. Ansich beim absoluter Lieblings-Salat, ich könnte mich reinlegen #mampf ..... (wahrscheinlich jetzt nicht mehr)!

30 oder 60 Minuten später habe ich dann wässrigen Durchfall bekommen und mir ist übel geworden #schwitz ..... die Übelkeit steigerte sich, bis ich ca. 3 Stunden nach dem Essen zum ersten Mal erbrechen musste. Ziemlich schwallartig, aber danach war die Übelkeit wie weggeblasen. Nur der Durchfall blieb. Das war ca. 21.00 Uhr.

Bin dann schlafen gegangen und zwischendurch zweimal zur Toilette wegen dem Durchfall. Seit 01.00 Uhr bin ich wach, weil mir wieder übel wurde und die Übelkeit hat sich wieder gesteigert, bis ich eben um 02.30 Uhr wieder schwallartig erbrechen musste. Und weg war die Übelkeit.

Wenn es "nur" eine Magen-Darm-Grippe ist, würde ich den morgigen Tag erstmal abwarten anstatt mich stundenlang irgendwo beim Notdienst ins Wartezimmer zu hocken. Bei Verdacht auf Lebensmittelvergiftung würde ich morgen direkt zum Doc gehen .... #kratz

Wikipedia und google haben mir nicht wirklich geholfen .... jetzt gerade fühle ich mich recht gut, Überkeit und Erbrechen kommen so schubweise und dazwischen ist die Welt in Ordnung .... #gruebel

#danke für eure Meinungen,
abendrot79, die hellwach ist und bestimmt in 4 Stunden ein topfites Kind neben dem Bett stehen hat #gaehn ....

PS: Sorry für die "fiesen" Details ..... #cool

Beitrag von abendrot79 28.11.10 - 03:16 Uhr

Habe gerade bei wikipedia gelesen, dass bei einer Magen-Darm-Grippe das Erbrochene meistens / oft aus unverdauter Nahrung besteht. Das ist bei mir NICHT der Fall - war alles schön verdaut .... ;-) Dort steht auch, dass eine Magen-Darm-Grippe meistens von oben nach unten geht, also erst Erbrechen, dann Durchfall. Ist bei mir ja andersherum.

Also doch eher ne astreine Fisch-Vergiftung? #schock

Beitrag von rubensengel 28.11.10 - 03:59 Uhr

Hallo,
denk mal dich hat jetzt auch Magen Darm Grippe erwischt.
Ich hatte Sonntag und Montag extrem alle halbe Stunde. Am Dienstag hatts meinen Freund erwischt. Dafür spricht das es dir wenn du dich übergeben hast wieder besser fühlst. Glaube bei ner Vergiftung müsstest dich auch nach dem übergeben noch schlecht fühlen. Sei froh mich hatte es extrem erwischt bin während des erbrechens immer Ohnmächtig geworden ... verdammte Grippe.

Beitrag von merline 28.11.10 - 14:40 Uhr

Hi!

Ich hatte mal ne LV - und ich dachte, ich müsse sterben #schock. Da hätte ich nicht mehr vorm PC gesessen! ;-) Schweißausbrüche kamen auch dazu...........Hört sich bei dir doch eher nach verkorkstem Magen an, vielleicht war bei dem Salat die Kühlkette unterbrochen - ich würde noch einen Tag abwarten - wenn dann immer noch Durchfall, dann ab zum Arzt. Ich musste damals übrigens folgendes, rezeptfreies Mittel nehmen, das half mir sehr:

Colina Spezial (Pulver)


LG und gute Besserung

Merline

Beitrag von sylviee 29.11.10 - 21:11 Uhr

Hallo,

ich hatte mal eine Lebensmittelvergiftung und das war wirklich reiner HOrror. IN der Nacht fing es mit Bauchkrämpfen an. Ich konnte nicht mehr schlafen. Am Morgen musste ich mich pausenlos übergeben. Ich hatte Schweißausbrüche und musste ständig aufstoßen.

Du wirst wohl eher eine Magen Darm Grippe haben.

LG Sylviee