10 SSW und irgendwie fühle ich mich total komisch

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von luiziona 28.11.10 - 05:36 Uhr

Huhu ihr lieben,


Ich bin laut neuberechnung bei 9+3, ich wurde um 4 Tage verschoben. Mein letzter US war vor 3 Wochen. Ich habe jedoch irgendwie ein komisches gefühl. Als ich damals bei meiner Gyn war, war alles noch i.O.. Das Herz schlug, wobei ich mir damals schon Gedanken machte, weil es relativ langsam schlug und ich im Net gesehen habe, das es fast 150 Schläge die Minute abgibt. Ich dachte, das vielleicht die darstellung wegen US das halt so wiedergab. Damals war mein würmchen 2,9mm. Ich habe keine beschwerden, ein wenig taten mir meine Brüste weh, jedoch jetzt sind nur die Brustwarzen empfindlich. Ich kann auch kein Bauch erkennen, da ich vor ein paar Jahren sehr viel wog. Am Freitag hatte ich noch so ein wenig ziepen im Bauch, es drückte an einer stelle. Leicht mittig, war nicht sehr schmerzhaft nur leicht unangenehm. Ich nahm das auch nur halb wahr. Seit gestern spüre ich nichts irgendwie kein ziepen kein garnichts und ich frage mich wirklich ist alles i.O. Mein nächsten Termin habe ich am 8.12.. Ich mußte bis vorgestern Penicillin wegen einer Bronchitis nehmen. Ich weiss nicht, wie ich es bis zum 8.12. aushalten soll, wenn ich jetzt schon das Gefühl habe, es stimmt was nicht. Meine FA ist total ausgebucht. Ich weiss nicht ob ich irgednwie eine Chance habe, am Monatg vielleicht nochmal darein zu kommen. Überall im Internet ließt man soviel über einen Abgang in der 10 SSw. Ich habe angst.

LG Lui

Beitrag von lala-1280 28.11.10 - 06:57 Uhr

Morgen,

das gefühl kenn ich gut, bin heut auch 9+3 und hatte aber Gott sei dank am Donnerstag meinen FA Termin und er beinte wenn ich unsicher ängstlich bin oder schmerzen oder ein komisches gefühl bekommen sollte soll ich nicht zögern und kommen lieber mal ne Stunde im Wartezimmer Warten und dann gewisseit haben als sich zuhause verrückt zu machen

wenn du dich also seltsam fühlst geh ruhig dann weißt du bescheid ist immer besser als das ungewisse

LG

Beitrag von luiziona 28.11.10 - 08:51 Uhr

Huhu, danke für die antwort. Ich werde morgen früh mal da vorbei schauen. Ich hoffe es geht alles gut. Ich habe totale angst, das es nicht weiter gewachsen ist oder das herzchen aufgehört hat zu schlagen. Scheint ja doch häufiger zu passieren, wenn man im net liest. Ich hoffe, mein FA hat zeit für mich. Hatte das schon einmal jemand? Diese Panik, weil man nichts von der SS mitbekommt?


lg lui

Beitrag von morgenfrisch 28.11.10 - 10:12 Uhr

Ich finde, wirklich jeder Tag bei der #schwanger schaft ist anders. Mal piekst und zwickt es die ganze Zeit, mal bin ich tot muede, mal ist mir total schlecht, mal habe ich Heisshunger, mal bin ich depremiert, mal habe ich Blaehungen, mal tun die Brueste weh, mal ist fast gar nichts.

Und natuerlich macht man sich viele Gedanken - wenn es weh tut - tut es jetzt zu viel weh, ist was mit dem Kind? Wenn nichts weh tut - bin ich auch wirklich noch schwanger? Ich glaube, das geht wirklich den allermeisten Frauen so. Ich hatte auch am Anfang das Beduerfnis, dauernd nachsehen zu lassen. Dann habe ich mir gesagt: "Stopp! Davon geht es dem Kind auch nicht besser. Es wird schon alles okay sein. Du musst das jetzt einfach aushalten!" Und von da an bin ich auch etwas gelassener geworden.

Natuerlich kann man im Internet scheinbar fast nur von FG und da mag es einem vergleichsweise viel vorkommen. Aber es schreibt ja auch nicht jede Schwangere: 8. SWS - immer noch alles in Ordnung! Waere das der Fall, wuerde es hier im Forum tausende von Postings mit positiven Meldungen geben ... Versuch dich nicht zu sehr verrueckt zu machen. Vielleicht hilft es Dir auch, wenn Du Dir fuer eine Weile ein Internet-Verbot erteilst? :-)

Beitrag von luiziona 28.11.10 - 12:15 Uhr

Huhu,


danke für deine Antwort. Das mit dem Internetverbot klingt nicht schlecht. Ich bin glaube ich auch ein wenig kontrollsüchtig, zum einen weil ich echt nichts spüre und zum anderen habe ich es gemerkt als ich bemerk habe SS zu sein. Mein Mann ist der Meinung ich habe mindestens 100 Euro für Tests ausgegeben. Ich bekam erst angst nachdem ich im Net über größe des Embryos geschaut habe, da habe ich erfahren das es nen wenig zu klein war. Mein FA sagte ist alles super.

Ich schilder morgen meiner FÄ mein Problem, vielleicht hat sie Zeit und kann mal schauen. Dann ist Internetverbot angesagt. Ich bin ein negativer Mensch was mich angeht. Ich hoffe alles wird gut


lg lui