Was als "Tausch" für Tutschie geben?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von frenze85 28.11.10 - 08:30 Uhr

Guten Morgen und einen schönen ersten Advent wünsche ich euch,

Wow, meine Überschrift klingt etwas Konfus. Sorry, dafür!
Und zwar geht es um folgendes. Meine Tochter ist nun 2 1/2, so langsam möchte ich ihr den Tutschie (Nucki, Schnuller, wie auch immer ;) ) abgewöhnen. Muss gleich dazu sagen, sie nimmt ihn nur zum schlafen.
Nun habe ich gehört das Viele Kinder ihren Tutschie dem Weihnachtsmann mitgeben und dafür ein kleines Geschenk im Tausch bekommen.

Nur was wäre das beste Geschenk dafür? Dachte vielleicht auch irgendwas, was sie mit ins Bett nehmen kann, was auch ein kleiner Trost ist. Weil Tutschies sind ja Tröster. Und es sollte ja schon darauf bezogen sein.
Einen Bären hat sie immer schon mit im Bett und ihr Kuschelkissen auch.

Bin etwas Ratlos und würde mich sehr über eine Antwort freuen.

Vielen Dank.

Liebe Grüße
Frenzy

Beitrag von mamazum2.mal 28.11.10 - 10:20 Uhr


Guten morgen und einen schönen 1. Advent wünsche ich...

Also unsre Große hat damals eine ganz weiche Schmusepuppe (ähnlich HABA-Puppe) bekommen. Das war dann die "Schnulli"

Unsre kleinste hat den Nucki immer weiter abgeschnitten bekommen und irgendwann war er einfach ganz aus dem Bett verschwunden..... es gab nie eine Träne oder Frage deswegen - sie war etwa 2 Jahre alt. Wird jetzt am 26.1. 2 1/2 ahre


LG
Tanja

Beitrag von melmystical 28.11.10 - 10:33 Uhr

Wir stehen vor dem selben Problem.

Ich habe den Nucki schon "sauer" gemacht, indem ich Zitronensaft drauf gemacht habe, aber das fand er nur lecker. #augen

Abschneiden kommt für mich nicht in Frage, den er zerbeißt mir gerne alles mögliche und sobald er so eine Ecke vom Nucki im Mund hätte, würde er kleine Stückchen davon abbeißen.

Dem Weihnachtsmann mitgeben, würde ich aber auch nicht, denn es kann sein, dass die folgenden Nächte nicht so gut werden und den Stress möchte ich uns zur Weihnachtszeit ersparen.

Ich habe das Buch gekauft "Paul braucht keinen Schnuller mehr". Das hat er aber nicht verstanden und fand seinen Nucki von da an noch viel toller. #aerger

Ich warte jetzt einfach noch ein bisschen ab und solange er ihn nur zum schlafen nimmt, ist es ja nicht allzu schlimm.

Beitrag von krokolady 28.11.10 - 16:59 Uhr

wieso Stress?
Also den hättest eh jederzeit......

Grad an Weihnachten geht es viel einfacheer:
Vorher mit dem Kind alle Nuckies untern Baum legen......und nach der Bescherung sind sie weg, und statt dessen hat der Weihnachtsmann Geschenke dagelassen.

Wenns Zeit ist fürs Bett und es wird nach dem Nuckel gefragt dann halt erklären das der Weihnachtsmann die ja "getauscht" hat.......

Sollte es dann Geschrei geben halt vorschlagen:
Am nächsten Tag wird der Weihnachtsmann angerufen das er die Nuckels wiederbringt, und dafür aber die Geschenke dann wieder mitnimmt........

Ich hab das bei 4 Kindern so gemacht......und die nuckelten wirklich gern!
Aber keins der Kinder hat nen riesen Aufstand gemacht!

Und sorry.....wenn Dir das bissi Geweine des Kindes schon zu viel ist möcht ich nicht wissen was Du dazu sagst wenns mal tagelang Schmerzen hat und deswegen weint.....

Beitrag von melmystical 28.11.10 - 19:51 Uhr

Du kennst mein Kind nicht, also hast du auch keine Ahnung was ein "bissi Geweine" bei uns bedeuten würde.

Also, respektiere bitte meine Meinung, die ich übrigen der TE mitgeteilt habe. #augen

Beitrag von krokolady 28.11.10 - 19:59 Uhr

nee, kenne Dein Kind nicht....aber bei einem sind se sich alle einig: wenn sie merken das sie mit weinen was erreichen tun sie es natürlich immer dann wenn sie ihren "Willen" durchsetzen wollen.

Und wenn du möchtest das der Nuckel wegkommt dann musst halt konsequent sein.

Aber mir sollt egal sein......es ist Dein Kind, und sein Kiefer........

Beitrag von melmystical 28.11.10 - 20:11 Uhr

Genau, es ist MEIN Kind.

Naja, mir wurde gerade schon gesagt, für was für Beiträge du hier bekannt bist, also weiß ich Bescheid. #huepf

Beitrag von krokolady 28.11.10 - 20:23 Uhr

lol........wenn Du meinst........

Ich hab halt ne eigene Meinung.........die muss weder dir noch irgend wem anders passen.........nur schreiben darf ich sie ja.

Und wenn jemand einen Weg sucht seinem Kind den Nuckel abzugewöhnen schreib ich halt wie ich es bei 4 Kindern gemacht hab - sehr erfolgreich!
Wenn du meinst das ist nix für dich....dann bitte........nur jammer halt nicht in einigen Monaten hier rum das Dein Kind Probleme mit dem Kiefer hat, nur weil Du keine Lust auf den Stress hast :-)

Beitrag von sklave 28.11.10 - 11:33 Uhr

Hallöchen,

bei uns war die Schnullerfee da. Hat die Schnuller sich geholt, da ja die neuen Babys ihn brauchen. Als tausch hat sie eine DVD ( die sie gern schaut) da gelassen. Kuscheltiere zum schlafen hatte sie zur genüge.
Meine grosse war 2 1/2 Jahre und es war ok für sie. Sie ist ja jetzt schon gross.

Viel Glück bei Deinem Vorhaben.
Sklave

Beitrag von frenze85 28.11.10 - 23:01 Uhr


Danke für eure Vielen Meinungen und Sorry Stress wollte ich jetzt dadurch nicht verursachen!

Hmm gibt es also geteilte Meinungen. Also ich erzähle nun schon seit Wochen das getauscht wird mit dem Weihnachtsmann also muss ich das jetzt durch ziehen.

Aber wie gesagt was der Tausch sein soll, weiß ich noch nicht genau. Aber eine weiche Puppi klingt schon gut, vielleicht schau ich da mal.

Nein das geweine wird mich nicht stören, glaube aber auch fast garnicht das es da Theater geben wird. Ich bin gespannt :)

Danke euch allen.

LG