hab mal ne blöde frage wegen transport ins kh wenns losgeht....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von pinkmonster 28.11.10 - 08:51 Uhr

guten morgen an alle und nen schönen ersten advent #niko

ich frage mich gerade, wie ich unter umständen ins kh komme.
mein mann und ich haben beide keinen führerschein, und sind gerade erst in diese stadt gezogen, haben also auch noch nicht wirklich bekannte hier.
sollten wir keinen erreichen wenns losgeht, kann ich dann nen krankenwagen anrufen der mich holt? wenn ja, muss ich das dann selber zahlen oder übernimmt das die krankenkasse ?
ich hab echt keinen plan, danke für eure antworten schoneinmal.

liebe grüsse

mareike #danke#danke#danke

Beitrag von sweetfrog 28.11.10 - 08:53 Uhr

Klar kannst du den Krankenwagen rufen:-) undich glaub bei einer Geburt übernimmt es die KK ansonsten wären das auch nur die 10 Euro aber bei einer Geburt übernimmt es die KK. Du kannst sogar mit einem Taxi fahren jedoch dürfen Taxifahrer es ablehnen eine SS zu transportieren wegen Versicherungsschutz;-)

Liebe Grüße

Beitrag von ines_24 28.11.10 - 08:54 Uhr

hi,

also ich glaub nicht dass dir da ein krankenwagen bezahlt wird...denke ja nur im notfall...also wenn dir die fruchtblase platzt und dein kind noch nicht im becken ist ansonsten musst du mit dem taxi fahren....


lg ines

Beitrag von sweetfrog 28.11.10 - 08:55 Uhr

Wo hast du das denn her? Wenn eine Frau alleine zu Hause ist und die geburt geht los muss sie ja irgendwei ins Kh kommen oder? Un dda ruft man den Krankenwagen und wird gefahren und wird auch kompetenten Personal betreut.

Beitrag von ines_24 28.11.10 - 10:35 Uhr

sie hat ja nicht geschrieben dass sie allein zu hause ist sondern dass beide keinen führerschein haben...na ich denk mal sollte kein notfall sein müsste sie doch eher mit dem taxi fahren und nicht mit dem rtw sonst würden ja sämtliche leute mit dem rtw ins krankenhaus fahren wenn sie kein auto und führerschein haben....im notfall kein thema aber wenn alles passt....

Beitrag von mauz87 28.11.10 - 17:45 Uhr

Ich sehe sowas schon als eine Art von notfall an und jeder Mensch hat ein Anrecht auf einen Transport mit dem RTW!

Wenn also Beide Beteiligten keinen Führerschein haben dürfen Sie auch den RTW anrufen und Ihnen wird natürlich auch geholfen.

Denn auch selbst wenn eine Selbstbeteiligung winkt ist diese nicht so hoch und dann eher nen RTW mit richtiger Aufsicht und gutem Personal wie nen Taxifahrer der nicht freundlich ist und es auch noch sau teuer ist.


Notfall hin oder her!

Beitrag von extravagance 28.11.10 - 08:55 Uhr

Das übernimmt die KK also keine Angst. Lass dir beim nächsten FA Besuch nen Transportschein ausstellen dann bezahlst du auch im Taxi nichts.


lg Susi ET-8

Beitrag von bunny2204 28.11.10 - 08:58 Uhr

Taxi?

Und auf die hohen kosten für einen Krankenwagen bleibst du womöglich sitzen...besser einen KRankentransport organisieren (frag mal im Kreißsaal nach!) oder mal einfach bei nachbars nachfragen..

also ganz ehrlich , wenn mich eine noch unbekannte Nachbarin fragen wüde, ob ich sie ins KH fahre unter diesen Umständen, würde ich das selbstverständliich machen....

Lg BUNNY #hasi

Beitrag von mauz87 28.11.10 - 09:01 Uhr

Hi also sicher kannst Du sofort einen RTW rufen der Dich und deinen Mann dann ins KH fährt.Die sidn auch schnell vor Ort.

Also bei uns ist es so das Ich eine Selbbeteiligung habe letztens musste Ich 10€ zahlen den Rest übernahm die KK.Also viel ist es nicht ;-).Bei uns ist es so das mein Mann keinen Führerschein hat aber Ich auch eh nicht meh fahren kann :-( und bei Wehen selbst zu fahren oh Man nene :-D


lG udn auch einens chönen Advent. mauz (32.SSW)

Beitrag von sephora 28.11.10 - 09:04 Uhr

Doch, und zwar einen Krankentransport. Informier dich schonmal nach der Nummer vor Ort.
Natürlich kannst du dort anrufen und im Normalfall zahlt es auch die KK ( insofern du starke Wehen oder Blasensprung hast)


lg

Beitrag von maerzschnecke 28.11.10 - 09:56 Uhr

Wir wurden im GVK ausdrücklich darauf hingewiesen, dass normale Geburtswehen KEIN Grund sind, einen Krankenwagen zu rufen. Die Kosten muss man nämlich dann selbst zahlen.

Krankenwagentransport geht nur zu Lasten, wenn es ein Notfall ist - das wäre z. B. der Fall, wenn die Fruchtblase platzt UND das Köpfchen des Säuglings noch nicht fest im Becken sitzt (wg. möglichem Vorfall der Nabelschnur).

Erkundige Dich mal, ob es bei Euch solche Krankentaxis gibt. Die kommen in der Regel relativ schnell auf Abruf, wenn man das vorher bespricht.