Frage zur überlebungschance bei frühgeburt..

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von steffimausi1977 28.11.10 - 09:59 Uhr

Ab wann kann so ein wurm denn überleben?
Ich bin jetzt 23.woche,was wäre wenn?

Beitrag von 5kids. 28.11.10 - 10:02 Uhr

http://de.wikipedia.org/wiki/Fr%C3%BChgeburt

Beitrag von carlos2010 28.11.10 - 10:02 Uhr

#pro

Beitrag von butter-blume 28.11.10 - 10:04 Uhr

Meine Söhne kamen in der 26.SSW... das ist schon fast zu früh!
Einer lebt heute bei mir, er musste allerdings nach 2 Wochen Notoperiert werden, (4 Std.!!!) weil die Verdauung nicht funktionierte... der Andere wurde mir nach 16 Tagen in denen er sich sehr gut geschlagen hat durch eine Sepsis (Blutvergiftung) genommen!

Ich hab damals auch "jüngere" Babys kennengelernt, die überlebt haben... jedoch ist die Gefahr, dass sie bleibende Schäden haben wirklich sehr groß, vor allem Gehirnblutungen!

Ich hoffe deine Frage ist theoretischer Art...

Lg Butterblume

Beitrag von es-sind-zwei 28.11.10 - 10:04 Uhr

Hallo.

Ich bekomme immer einen Elternbrief von Hipp und bin in der 17 SSW.
Das habe ich heute bekommen:

Das Baby reagiert schon jetzt auf Musik und kann Geräusche deutlich unterscheiden. Ende des Monats hätte es bereits Chancen, als Frühchen außerhalb des Mutterleibes zu überleben. Und das, obwohl es erst 20 cm groß ist und nur ca. 240 g wiegt.

Bei der Urbia SS Übersicht steht das bei der 26 SSW.

Mehr weiß ich leider auch nicht.
Aber das was bei Hipp stand hat mich heute irgenwie beruhigt.


GLG
Sharon + #ei + #ei 17 SSW

Beitrag von kiki-2010 28.11.10 - 11:02 Uhr

Na, das wäre aber seeeeehr weit hergegriffen.... In Deutschland gilt die 23. SSW als Grenze der Lebensfähigkeit aber nur mit Intensivmedizinischer Betreuung. Ob danach ein "lebenswertes" Leben herauskommt, bleibt mal dahingestellt....

Also mit Deinem 17-Wochen-Newsletter von Hipp - den würd ich wohl kündigen bei so einem Mompitz....

Beitrag von sweetstarlet 28.11.10 - 10:07 Uhr

23+0 44%
24+0 63%
25+0 73%
26+0 81%
27+0 88%
28+0 >90% überlebenschance

Beitrag von dia111 28.11.10 - 10:45 Uhr

Ab der 24SSW haben die Frühchen ne Überlebenschance wenn man davor die Lungenreife bekommen hat.

LG
Diana mit 2Frühchen+#ei sowie 2 #stern´10 fest im Herzen

Beitrag von kerstini 28.11.10 - 10:58 Uhr

Die Frage ist ja nicht nur OB sie überleben, sondern auch WIE sie überleben!

Wenn die kleinen schon so früh zur Welt kommen muss man häufig mit schwersten Behinderungen rechnen. Klar gibt es auch Ausnahmen, aber in der Regel muss man mit Folgeschäden bei solch frühen Geburten rechnen :-(


Kerstin mit #stern Madita & #stern Leo *08.09.09+ u #stern12.SSW + Ida 33.SSW #verliebt

Beitrag von silkuccia 28.11.10 - 12:25 Uhr

Guten Tag,

es kommt auch immer darauf an, wie das Krankenhaus ausgestattet ist, wie weit weg ecc.
Ich bin jetzt in der 30. SSW und vor 4 Wochen hat mein FA ganz klar gesagt, mein Baby haette NULL Ueberlebenschance, wenn es jetzt kommen wuerde.

Das Krankenhaus in unserer Stadt hat eine Frau, die bei 35+5 mit starken Wehen kam, abgelehnt, weil sie fuer Fruehgeburten nicht ausgestattet sind... Sie wurde mit der Ambulanz ca 35km weiter gefahren...

Toi toi toi an uns alle, dass unsere Babies so lange wie moeglich in unseren dicken, warmen, sicheren, beschuetzenden Baeuchen "aushalten" !!! #klee

LG,

Silkuccia mit Salvatore Samuel (29+3) #winke