Bigaia Tropfen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von electronical 28.11.10 - 10:36 Uhr

Hallo ihr Lieben,

wer von euch gibt diese Tropfen und welche Erfahrungen habt ihr damit?
Kann man trotz dieser Tropfen noch Sab Simplex in jede Flasche geben oder sollte man es lieber bei einem Produkt belassen?
Mein Kleiner hat so schlimm mit Blähungen zu kämpfen, dass er sogar davon wach wird, wie wahnsinnig drückt, hochrot anläuft, mit seinen Füßchen ausschlägt und dann weint...Das bricht mir das Herz.
Daher hab ich mir gestern die Bigaia Tropfen geholt und hoffe sehr auf einen Erfolg.

Also los her mit euren Erfahrungen, bin gespannt #sonne

LG Jule mit Ben auf dem Arm (*27.10.10) #verliebt und einen schönen 1. Advent wünsche ich euch.

Beitrag von janneke8 28.11.10 - 11:11 Uhr

Hallo Jule,

ich kann die Tropfen nur weiterempfehlen! Unsere Tochter (damals 3 Wochen) hatte auch sehr mit Krämpfen und Stuhlgang zu kämpfen. Sie wurde auch immer knallrot, strampelte sehr mit den Beinen und quälte sich sehr. Auf Anraten der Hebamme und einer Heilpraktikerin haben wir die Bigaia Tropfen geholt.

Die Tropfen haben von jetzt auf gleich gewirkt. Wir haben die Flasche geleert, dadurch, dass man jeden Tag nur ein paar Tropfen gibt, hat sie lange vorgehalten. Unsere kleine Dame hatte nun jeden Tag Stuhlgang und die Blähungen wurden viel besser.

Ich würde nur die Tropfen geben und kein Sab Spimplex zusätzlich. Was sagt denn Deine Hebamme dazu?

Viel Erfolg und gute Besserung für den Kleinen! #herzlich
Janneke

Beitrag von electronical 28.11.10 - 12:34 Uhr

Hallo

Danke für deine Antwort, das hört sich ja wirklich gut an.
Ach meine Hebamme...Die is so ein Fall für sich...
Sie redet immer von Lactoseintoleranz.........Nicht von Blähungen.
Eine Lactoseintoleranz zeigt sich aber anders.
Naja....Daher weiß sie noch gar nix von den Bigaia Tropfen.
Wie gibst du sie deiner Kleinen?
Oder bzw wie hast du ihr die Tropfen gegeben?

LG und danke

Jule

Beitrag von cloudine30 28.11.10 - 13:51 Uhr

Hallo jule,

Also Bigaia ist super . Unser kleiner ist jetzt 9 Wochen und hatte überlste Bauchschmerzen und Blähungen . Ich hab dann erst das Milchpulver umgestellt und damit wurde es schon ein ganzes Stück besser seitdem er diese Tropfen bekommt sind die Blähungen so gut wie weg und der Stuhlgang ganz normal . Es hat so zwei drei Tage gedauert bis es gewirkt hat. Ich gebe 1x 5 Tropfen pro Tag vor der Mahlzeit auf einem Löffel mit Milch vermischt. Man kann die Tropfen auch in die Flasche geben sofern man nicht stillt aber unser macht die Falsche nie ganz leer also aufm Löffel . Viel erfog damit.

Lg Cloudine mit Nils (4) und Claas ( 9 Wochen )

Beitrag von electronical 28.11.10 - 17:13 Uhr

Danke

Darf ich fragen warum du die Nahrung umgestellt hast?
Vielleicht reagiert mein ben ja auch af die Milchnahrung?! Woran erkenne ich das denn?

LG Jule

Beitrag von cloudine30 28.11.10 - 21:04 Uhr

Liebe Jule,

ich habe zuerst Pre HA Nahrung gefüttert, da ich hier im Forum den Tipp bekommen habe das diese HA-Nahrung oft Blähungen und Bauchweh verursacht habe ich in Absprache mit der Hebamme und der Kinderärztin umgestellt auf normale Prekost. Die Hebi meinte auch da kann es manchmal von der Marke abhängen wie gut die Kinder das vertragen . Welche Nahrung fütterst du denn ?

lg Cloudine30

Beitrag von electronical 29.11.10 - 18:29 Uhr

Hey

weiß nich ob du das jetzt noch liest, aber ich antworte trotzdem mal :-)
Wir füttern Hipp bio 1 und du?

lg

Beitrag von cloudine30 29.11.10 - 22:12 Uhr

He du ,

Wir haben vorher Beba Ha Pre gefüttert und nehmen jetzt Milasan Pre und das funktioniert prima .

lg Cloudien