Richtige Entscheidung???

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von teilzeitmama 28.11.10 - 10:46 Uhr

Kennt ihr das auch??? Ich habe seit 2 Jahren einen großen Kinderwunsch...

Nun haben mein Mann und ich beschlossen das zweite zu bekommen...
Während ich mich total freue, kommen plötzlich ganz komische Gedanken...

"Ist es jetzt der richtige Zeitpunkt???" Obwohl man ja weiß, dass es nie den richtigen Zeitpunkt gibt...

Kennt das jemand???

Beitrag von yasmin2101 28.11.10 - 10:52 Uhr

Hey,

also wir basteln seid kurzem auch am 2. Baby und natürlich macht man sich so seine Gedanken.
Aber der Wunsch nach einem 2. Kind ist bei uns immer stärker als die Sorgen :-D

LG
Yasmin + Dina *23.11.2009

Beitrag von perro-bonito 28.11.10 - 10:53 Uhr

oh ja ich kenn das zu gut... habe seit 3 jahren einen wahnsinnigen kinderwunsch, habe mich aber nie getaut. ich habe mir zur beruhigung einen hund gekauft, dann nochein und dann noch ein... jetzt habe ich 3 hunde und ich kann den kinderwunsch immer noch nicht abschütteln. wir basteln jetzt schon 7 monate. aber angst habe ich immer noch ein wenig... dabei bin ich 29 jahre und sollte echt keine angst mehr haben...

ich denke angst hat jeder...

Beitrag von nadinchen80 28.11.10 - 10:53 Uhr

Ich kenne das auch....
Ich weiß, dass es bei uns der falsche Zeitpunkt ist.... im Job läufts bei mir grad 1a, die Selbständigkeit von meinem Mann dagegen hatte diesen Sommer nicht so ne rosige Zeit.... da wir nun aber schon seit inzwischen 3 Jahren fürs 2. üben, is mir das wurscht. Das ist ne Entscheidung, die ich mit dem Herzen treffe, denn erfahrungesgemäß weiß ich, dass es in nem Jahr schon wieder der richtige Zeitpunkt sein kann......

Also mach Dir darüber keine Gedanken, vor allem wenn der Wunsch so groß ist! Der richtige Zeitpunkt ist nie, also folglich ist der richtige Zeitpunkt immer :-p

Beitrag von trixxy-h 28.11.10 - 10:56 Uhr

Hallo,

ja ich kenne das auch. Unsere Tochter ist schon 5 Jahre alt. Und wir haben uns Ende August entschlossen, den Versuch für ein 2. zu starten.

Ich hoffe wirklich sehr, dass ich bald schwanger werde, aber plötzlich kommen Gedanken und Ängste. Schaffe ich das alles nach der Elternzeit mit der Arbeit? Wird sich mein Körper wieder viel verändern? - können meine Brüste nochmehr an Volumen verlieren #schein? Schaffe ich es, beiden Kindern die gleiche Liebe zu geben?

Und meine größte "Angst" ist wirklich, an dem Tag X meine Arbeit davon zu unterrichten. Wir sind in meiner Abteilung nur zu 2. und ich habe das Gefühl, ich würde meinen Chef im Stich lassen. Ich bin erst etwas über 2 Jahre dort beschäftigt.

Das war sogar lange Zeit ein Grund für mich zu sagen, eine erneute SS kommt für mich nicht in Frage. #schwitz

Du bist also nicht alleine mit diesen Gedanken.

Ich wünsche dir einen schönen 1. Advent :)


LG trixxy

Beitrag von teilzeitmama 28.11.10 - 10:59 Uhr

Puh, da bin ich aber froh, dass es nicht nur mir so geht...

Ich gebe recht, dass immer der richtige zeitpunkt ist...
Aber manchmal macht mich dieses Gefühl so fertig....



Danke an alle eure Antworten

Beitrag von gemababba 28.11.10 - 11:23 Uhr

Nein das Gefühl kenne ich gar nicht da wir solange auf BabyNr 2 warten mußten hatten wir uns ja gleich nach der Geburt für ein drittes Kind entschieden aber ich hätte nie gedacht das es so schnell klappt , aber zweifel hatte ich nie , denn ich denke es gibt nie einen richtigen Zeitpunkt dafür der Meinung bin ich :-)

Dann wünsche ich viel Erfolg und hoffe das es schnell klappt !

LG Jenny

Beitrag von sephora 28.11.10 - 11:34 Uhr

Ich kenne das Gefühl sehr gut!
Wir wollen auch unbedingt ein Geschwisterchen für unsere Maus, am besten mit einem nicht allzu großen Abstand. Aber kaum entschliessen wir uns mit dem Üben anzufangen kommen die ersten Zweifel:
Schaffe ich das überhaupt mit 2 Kindern? Wie wird die erste Zeit? Werde ich mein Studium überhaupt noch fertig machen wenn beide da sind?

Naja, afu der anderen Seite: Wenn wir noch warten, dann ist der Altersunterschied wirklich grösser. Sie können viell. nicht soviel miteinander anfangen und wir fangen auch wieder von vorne an..Mache ich erste mein Studium fertig und fange an zu arbeiten, dann will ich auch nicht gleich wieder aussteigen..Jahre vergehen..

Es hat immer alles Vor- und nachteile und wenn man anfängt drüber nachzudenken, dann existiert glaube ich kein perfekter Zeitpunkt. Man kann immer alles in Frage stellen..so oder so.
Daher, wenn dein Gefühl dir sagt, du willst noch ein Kind und es spricht nichts grundlegendes dagegen, warum noch warten?

Liebe Grüße

Beitrag von mama-mia1 28.11.10 - 12:00 Uhr

Ich bin in einer ähnlichen Situation, nur das mein sohn schon 3 ist. An der Uni musss ich noch meine Diplomarbeit fertig machen und die Abschlussprüfungen ablegen. Will aber lieber davor noch das zweite Kind bekommen. Ürsprnglich wollte ich erst abschliessen, anfangen zu arbeiten und dann...aber dann wäre 1. der alterunterschied zu groß und ich hätte schlechtes Gewissen meinen Arbeitgeber gegenüber (obwohl ich weiß, dass wir Rechte haben!) trotzdem...lieber jetzt.
Deine kliene ist erst 1, oder? könnte stressig wrden mit 2 Kindern unter 2 ... wird deine kleine Fremdbetreut?
übrigens ich komme auch aus Münchgen ;)

viel Erfolg bein Schwanger werden! :)

Beitrag von sephora 28.11.10 - 12:37 Uhr

Hey,
ist ja mal lustig :-)
Was studierst du denn?
Ach, die Maus geht jetzt vormittags in die Krippe damit ich mich um die Uni kümmern kann. Gefällt ihr auch wirklich gut dort. Aber ich bin mal gespannt wie das alles klappen wird. Im Februar stehen Klausuren an..mmhh..
In 2-3 Semester wäre ich wohl feritg wenn alles gut läuft.

ich weiss nicht wie stressig es wird mit 2 kleinen Kindern unter 2. Sie wäre dann fast 2...aber wenn es diesen Zyklus nicht geklappt hat, dann werden wir erst im nächsten jahr wieder mit üben anfangen. Dann wäre sie schon 2,5 jahre alt im frühsten Fall.. Ich kann mich durch dieses gehibbel überhaupt nicht konzentrieren zur Zeit und ich muss den Kopf freihaben wenn die kLausuren nahen.

Beitrag von mama-mia1 28.11.10 - 14:50 Uhr

Ich studiere Dipl. Psychologie. und du?
Eine Freundin von mir hat 2 Kinder unter 2 und sie findet es serh stressig, aber ihr kleiner resp. großer ist nicht fremdbetreut worden. ich glaube das macht ein ziemlichen Unterschied aus. wenn man beide zuhause hat...

mich bescheftigt das Thema auch ziemlich, aber ich versuche mich mit Arbeit abzulenken, klappt auch ganz gut, bis auf die letzte woche vor mens ;)

Drücke dir auf eden Fall die Daumen!

LG Mia

Beitrag von nana21 28.11.10 - 11:56 Uhr

Ich kenne das auch zu gut. Unsere Tochter ist nun schon 5 Jahre und eigentlich wollten wir nie einen so grossen Altersunterschied. Ich habe sehr frueh wieder angefangen zu arbeiten, dann noch auf Selbstaendigkeit. Und so haben wir es jedes Jahr wieder verschoben, immer wieder mit der Begruendung noch ein Jahr zu arbeiten. Aber jetzt haben wir uns entschlossen es nicht mehr zu verschieben, da unsere Tochter naechstes Jahr in die Schule kommt und ich dann eh mehr Zeit fuer sie haben wollte. Dann ziehen wir auch in unser Haus und haben mehr platz. Besser geht es nicht und dennoch hab ich immer wieder bedenken ob auch finanziell alles klappt wenn ich aufhöre zu arbeiten.
Ich denke es ist ganz normal Bedenken zu haben!

LG Nana :-)