Sie guckt so viel und trinkt kaum noch...Mit Beikost beginnen?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sarah05 28.11.10 - 11:38 Uhr

Hallo ihr Lieben #winke
Meine Maus ist fast 19 Wochen alt und seit ein paar Tagen ist das stillen so anstrengend geworden.
Sie guckt so viel rum und trinkt kaum noch #schwitz
Was kann man da machen?
Ich überlege,ob ich vielleicht langsam mit Beikost anfangen sollte,ich habe Angst,dass sie sich abstillen will und bevor ich ihr die Flasche gebe,möchte ich lieber mit Beikost beginnen,vielleicht wird es ja dann besser?
Vielleicht habt ihr ja ein paar Tipps für mich.
Liebe Grüsse Sarah

Beitrag von kathrincat 28.11.10 - 11:46 Uhr

vielleicht kein hunger? kannst aber auch brei testen, ein mildes gemüse und hinterher noch obstmark zb., sie macht den mund auf, wenn sie für brei bereit ist.

Beitrag von kullerkeks2010 28.11.10 - 11:50 Uhr

Hmm also es gibt bei uns imemr D-Fluoretten vom Löffel und mein Kleienr macht auch imemr den Mund auf wenn der Löffel kommt....Klappt das dann auch mit Brei so gut???#kratz

Naja ich werds ja sehen demnächst#huepf

Aber mal ne Frage... Anfangs gibs doch eh nur ein paar Löffel und dann auch gleich ein paar Löffel Obst???Oder wie meinst du das?

LG Janine

Beitrag von kathrincat 28.11.10 - 14:25 Uhr

nein, man kann soviel geben wie kind will, meine hat gleich ein halbs gr. gläschen 190gr. gegessen und obstmarkt hinterher

Beitrag von kullerkeks2010 28.11.10 - 11:48 Uhr

Huhu#winke

Das ist ganz normal...sie steckt in den Schub um die 19. woche und da kriegen die kleinen wieder viel mehr von der welt mit;-)

Wenn du noch nicht mit Beikost starten willst, dann brauchst du das nicht....das pegelt sich schon wieder ein...

Bei meinem kleinen ist das zurzeit auch so...er ist gestern 4 monate alt geworden...wir werden zwischen den feiertagen anfangen...mal schauen wie es findet, wenn es nicht klappt dann warten wir noch:-)

LG Janine + #baby Jeremy (17 Wochen und 5 Tage), der gerade 240ml PRE zum Mittag verputzt hat und jetzt auf seiner Krabbeldecke liegt#verliebt

Beitrag von matsel 28.11.10 - 11:49 Uhr

hallo,
das ist völlig normal wie sich dein kindverhält. ihr werden durch ihre entwicklung viele neue sinneseindrücke bewußt und die müssen verarbeitet werden. babys in dem alter stillen sich nicht ab!!! es sei denn sie bekommen, die trinkeinfachere variante, die flasche. das sind alles keine indizien für beikostreife, wie du oben beschrieben hast. ich würde weiterstillen und mich drüber freuen das mein kind nun von der umwelt so viel mitbekommt.
lg

Beitrag von sarah05 28.11.10 - 12:27 Uhr

Danke für die Antworten.
Also im 19. Wochen Schub kann sie noch nicht stecken,weil sie 3 1/2 Wochen zu früh geboren ist.
Sie ist einfach wirklich zu neugierig und möchte lieber gucken anstatt zu trinken ;-)
Ich habe einfach nur Angst,dass sie die Brust bald gar nicht mehr nimmt und dass sie vielleicht abnimmt,weil sie sowieso schon so wenig wiegt,ich meinte nicht,dass es Anzeichen für Beikostreife sind,ich meinte das eher,damit sie überhaupt was bekommt.
Liebe Grüsse

Beitrag von aakon2007 28.11.10 - 13:06 Uhr

Hi, versuch doch mal das Zimmer abzudunkeln. Leg dich mit ihr hin, wenn sie so stillen mag.
#liebdrueck Lg Elfi

Beitrag von matsel 28.11.10 - 20:05 Uhr

bestimmt nicht. der tip über mir ist auch gut, klappt bei meiner maus auch immer. aus deinen gründen würde ich nicht mit beikost beginnen. von deiner milch braucht sie ja viiiel weniger als vom brei um auf die gleichen kcal zu kommen.
lg