Oh mann, wieder ein Kind das nicht ißt?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von pladipus 28.11.10 - 12:21 Uhr

Hallo,
bin grad echt traurig. Mein Kleiner will nicht essen und ich wünsche mir doch ein Baby das gerne ißt.
Meine Kleine, heut drei, ist immernoch ein schlechter Esser. Sie will einfach nicht. Sie ist total blaß und jede Erkältung haut sie um.Sie wiegt grad mal 13kg und wir waren erst im KH wegen Lungenentzündung.Dauernd muß ich mir anhören wie schlecht sie ißt und ich hätte bei der Beikost nicht so ein Geschi.... machen sollen, sie mag auch keinen Tee. Angeblich weil ich ihr nie welchen gegeben hab sondern nur Muttermilch und Wasser.

So, und der Kleine fängt jetzt auch an. Er wird am 30. 7 Monate alt und er bekommt seit 2 Wochen Kürbis, ißt er aber eigentlich nicht. Dazu kommt das er Hautexzeme hat und ich deswegen bei einer Ernährungsberatung war und eben bei der Beikost etwas aufpassen soll. Ich dachte erst wenn er gar nicht essen mag dann bekommt er Fingerfood, aber was? Er darf kein Brot vor dem 10.Monat(wegen dem Gluten), auch kein Apfel, klar verschiedene Gemüse.
Ich bin einfach traurig weil es nicht klappt. Ich weiß es ist dumm, ich soll ihm die Zeit lassen, aber alle anderen wissen es besser und ich will auch nichts falsch machen wegen dem Atopischen Exzem, nicht das er später wirklich Neuro hat. Dabei ist es mein zweites Kind und ich wollte locker bleiben, aber wenn der auch so schwierig wird!!
Vielleicht könnt Ihr mich aufbauen. Ich laß das mit dem Brei jetzt erstmal wieder für eine Weile, oder was meint Ihr?
Vielleicht hat ja jemand ähnliches erlebt!
Liebe Grüße Caro

Beitrag von zwergerl2008 28.11.10 - 13:56 Uhr

hallo, ich kann dich verstehen, mein großer (2,5Jahre) war auch schon immer ein "schlechter" esser. er wiegt um die 13kg, auch ein blaßer (wobei der das schon seit geburt ist) und brei hat er nie wirklich gegessen, wir haben uns von monat zu monat mit beikost essen gehangelt aber sind dann letztendlich bei fingerfood geblieben bis er dann normal mit gegessen hat.

meine tochter nun fast 9 monate ist genauso. hier ein paar löffelchen und da ein paar löffelchen, aber ne komplette mahlzeit ist sie weit entfernt. ich geb ihr auhc fingerfood und mittags und abends ihre paar löffelchen ansonsten wird sie gestillt.

ich mach mir da keinen stress, jedes kind ist eben anders und ich lass ihr einfach zeit, irgendwann ist jedes kind. das sagt auch mein kinderarzt. und jedes kind braucht halt auch ne andre menge. wobei ich 13kg jetzt auch nicht wenig finde. alle kinder in meinem freundeskreis in dem alter sind etwa so schwer.

wart doch einfach ein bisschen ab und versuchs einfach immer wieder mal ganz ohne druck! irgendwann fangen alle an, das eine früher das andre später:-)

Beitrag von mama3001 28.11.10 - 14:36 Uhr

Es gubt doch z.B. Kinderzwieback, da ist kein Gluten drin.... auch in Reiswaffeln nicht.
Wenn er kein richtiger Gemüsetyp ist, dann probier doch einfach mal Grießbrei oder Sternchennudeln mit Zucchini oder Möhre. Mein Kleiner war nicht von Anfang an ein guter Esser aber Sternchennudeln gehen immer ;-)

Beitrag von pladipus 29.11.10 - 09:27 Uhr

Hallo,
danke für Eur Antworten.
Ich hab auch kein Problem damit weiter voll zu stillen und immer wieder was anzubieten, ich stille gerne.
Aber bei meiner Großen ist das Essen immer Streß und da kommen schon manchmal solche Gefühle hoch.Heute geht es mir auch schon wieder besser und ich weiß....locker bleiben!!!
Euch eine schöne Woche, liebe Grüße!!!!!

Beitrag von schwilis1 29.11.10 - 12:57 Uhr

mein kleiner hat auch erst mit 12 monaten richtig angefangen zu essen. wenn er viel gegessen hat dann waren es 30gramm (ich hab mal gewogen spasseshalber :) )

er ist auch ein blasser. aber ich werd ihm doch keinen schlauch in den hals stecken und ihn mästen wie ne weihnachtsgans (mmh lecker gans)

Nimm den Druck raus. Lass ihn essen was er essen möchte. wir haben auch ein ekzem. das kommt nur zum vorschein wenn mama käse gegessen hat (er reagiert auf das kuhmilcheiweiß und er hat auch auf äpfel reagiert, was aber wieder verschwand nachdem er einige wochen vegan ernährt wurde, und die mama gleich mit)

vll hilft dir das buch weiter: allergien müssen nicht sein von Bruker