Ich habe solche angst :'(

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von Therapie 28.11.10 - 14:18 Uhr

Hallo,

ich leide seit langer zeit an depressionen , borderline und angstzuständen.
Ich hatte es soweit immer im griff musste zwar tabletten nehmen gegen die angstzustände aber es war okay.
Seit 3 monaten bin ich nun auch in einer therapie..

Doch seit 2 wochen habe ich massive suizid gedanken. Mein partner weiß dies. Ich habe es auch meinem therpeuten erzählt.

Morgen entscheidet es sich ob ich in eine klinik muss um stationär behandelt zu werden..

Ich habe angst meinen partner dadurch zu verlieren. ich weiß nicht was mich dort erwartet. wie es danach weiter geht. wenn ich dort hin muss verliere ich meine ausbildung :-(.

soll ich es den lieber ablehen :(

ich weiß nicht mehr weiter.

viele liebe grüße

Beitrag von 110110 28.11.10 - 15:04 Uhr

Hi,

wie lange seid Ihr zusammen?
Und wieso hast Du solche Gedanken?
Ich meine wenn Du eh diese Gedanken hast,warum hast Du denn Angst Deinen Freund zu verlieren.
Wenn Du diesen Schritt tust, dann verlierst Du doch Dein Freund.


Auf jedenfall solltest Du Dich stationär einweisen lassen.
Und das so schnell am besten noch gestern.

LG

Beitrag von litalia 28.11.10 - 15:10 Uhr

du darst jetzt nur an DICH denken!.... alles andere ist zweitrangig.

und weisst du was das gute ist: du KANNST nichts verlieren!

wenn dein partner dich definitiv liebt dann hällt er selbstverständlich zu dir!

wenn er "geht" dann weisst du, das er NICHT der richtige mann für dich war und bist um eine erfahrung reicher.

ich wünsche dir alles gute!

Beitrag von Therapie 28.11.10 - 15:15 Uhr

Wir sind seit über 3 jahre zusammen.
Er versucht mir zu helfen so gut wie nur möglich.
Natürlich geratet er teilweise auch an seine grenzen und weiß nicht weiter.
Aber er sagt mir immer wider das er mich von ganzem herzen liebt und das dieser schritt uns nicht auseinander bringt nur zusammen schweißen kann.

Wieso ich diese gedanken habe kann ich mir selbst teilweise nicht richtig erklären.
Ich habe einfach angst in jedlicher hinsicht zu versagen.

Letzes jahr war es auch einmal ziemlich schlimm und ich musste mich in einer klinik vorstellen. diese war aber der meinung ich bin kein härtefall und müsste nicht eingewießen werde, ich solle doch eine ambulante therpie beginnen. Dies habe ich nun auch aber es wird immer schlimmer als besser

Viele liebe grüße

Beitrag von blaue-rose 28.11.10 - 19:41 Uhr

Hallo,


deine Angst ist völlig verständlich. Es steht viel für dich auf den Spiel.

Ich weiß nicht ob du gleich deine Ausbildung verlierst und wenn ja, ist es ein hoher Preis. Aber was passiert wenn du nicht in die Klinik gehst und dein Zustand sich nicht bessert. Besteht dann nicht auch die Gefahr das du deine Ausbildung verlierst?

Du hast Angst deinen Partner zu verlieren wenn du in die Klinik gehst. In der Frage ist es genauso wie mit deiner Ausbildung.

Vielleicht schafft man es ja in einer Klinik an die Ursachen deiner Ängste und Problem zu kommen.


Darf ich Fragen wie deine Kindheit war und wie du sie empfunden hast?


Liebe Grüße

blaue rose

Beitrag von Therapie 28.11.10 - 21:29 Uhr

Hallo,

ich darf in meiner ausbildung in den ganzen 3 jahren nur 12 wochen fehlzeit haben..bin im 2 lehrjahr ( altenpflege)

Ich hatte eine schöne kindheit viel liebe von meinen eltern. Ich habe daran keine schlimmen erfahrungen.

Ab meinem 13 lebensjahr fing alles an als unser pflegkind gestorben ist ( plötzlicher kindstot ) da war die kleine grad 4 monate alt und meine mutter und ich haben sie tot in ihrem bettchen gefunden..

viele liebe grüße

Beitrag von blaue-rose 28.11.10 - 21:38 Uhr

Ich weiß das es nur eine gewisse Anzahl an Fehltagen sein darf.


Es ist gut möglich das es das auslösende Ereignis gewesen ist.


Würdest du dir denn zu trauen auf einen Klinikaufenthalt zu verzichten?



Liebe Grüße

Beitrag von engelsbluten 29.11.10 - 10:59 Uhr

deppressionen un angstzuständniss kenn ich zu genüge aber ist bordeline??
hatte un hab auch jetzt noch solche gedanken wenn alles schief läuft ect denkt man das leben sinnlos ist man ein versager ist hat mit vergangenheit zu tun.. und wenn man dann nicht mal jemand hat der dies nachvollziehen kann bricht man noch mehr zusamm.. hoffe dein partner steht zu dir und lass dir bitte helfen allerdings spielt eins eine grosse rolle DU MUSST ES WOLLEN!!!