Hm, DAS raff ich nicht ganz

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von simmi200 28.11.10 - 14:56 Uhr

Hallo ihr.
Mal wieder hat Motte Nr 1 eine Moe. Dazu noch Verdacht auf Scharlach (geht in der Kita um und die Zunge ist ein bisschen gerötet.) Der Doc meinte, Antibiotikum kriegt sie eh, da will er ihr den Rachenabstrich ersparen. Gut seh ich ein.
So, bei der letzten Moe hat sie auch AB bekommen, alle 8 h 5 ml. Das half gut und schnell.
Jetzt kriegt sie laut dem gleichen Arzt obwohl sie das gleiche wiegt morgens und abends 5 ml. Obwohl es das gleiche Ab ist.
sie kriegt es seit vorgestern abend. Keine Ohrenschmerzen mehr, kein Fieber mehr aber sie hustet und schnupft noch wie eine irre.
bin grad am zweifeln ob das Zeug bei der Zeiteinteilung wirklich so wirkt.
Habt ihr da Erfahrungen?

Lg

Beitrag von ekieh1977 28.11.10 - 16:52 Uhr

Huhu!

Warum die Dosierung anders ist, kann ich dir auch nicht sagen, aber...

Antibiotikum wirkt nicht gegen Viren, d.h. die MOE und der Schnupfen/Husten sind 2 verschiedene paar Schuhe. MOE ist bakteriell und da hat das AB doch gut angeschlagen, auch in der niedrigeren Dosierung.

LG und gute Besserung weiterhin!

Heike

Beitrag von zahnweh 28.11.10 - 19:37 Uhr

Hallo,

die Dosierung hängt teilweise von der Entzündung ab. Wie stark schon/wie akut...

Wegen Mandelentzündungen hatte ich schon öfter Antibiotika. Die Dosierung immer dem Verlauf angepasst. Und der Stärke des Präparats.

Bei gleichem Präparat: manchmal 2x täglich. Manchmal 3x täglich (da musste die Entzüdnung aber sehr schnell in den Griff bekommen werden). Nach Möglichkeit gerne so wenig wie möglich, grade so viel wie nötig. denn jedes bisschen mehr, belastet den Körper ja zusätzlich. Deswegen der Mittelweg zwischen - so viel muss es helfen und und so wenig wie noch vertretbar.

Beitrag von simmi200 28.11.10 - 21:27 Uhr

Leuchtet mir ein, danke schön euch beiden :)
Naja dann muss ich wegen ihrem Schnupfen eben weiter schön mit allen anderen Mittelchen arbeiten :-(

GLG Simmi