Diese verdammte Übelkeit!!!!!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ladyphoenix 28.11.10 - 16:50 Uhr

Hallo ihr Lieben und schönen ersten Advent.
Was soll ich nur machen? Mir gehts den ganzen Tag so wahnsinnig schlecht, ich komm nicht aus dem Bett, mir ist ständig übel, nicht nur morgens. Von meiner Hebi hab ich Globuli Nux Vomex bekommen, die helfen kein bisschen!! Ich krieg die Krise, mit meinem Mann hab ich deswegen auch nur noch Streit weil er hier alles alleine machen muss. Mir ist den ganzen Tag schlecht, ich komm nicht aus dem Bett und Tee und Zwiebak hilft nur für den Moment. Das kann ich doch so nicht einfach hinnehmen, der Tag muss doch trotz SS normal zu bewältigen sein.
Kennt ihr etwas, dass ich auch ohne Rezept aus der Apo bekomme und auch wirklich den ganzen Tag über hilft???
Damals hatte ich Ibergorast, aber da ist Alk drin und das will mir meine Hebi nicht verschreiben, ob ich das auch Rezeptfrei bekomm, weiß ich nicht, außerdem schreckt mich der Alkohol ab. Kennt ihr da was, was ich auch inner SS nehmen kann und was auch wirklich hilft??
Liebste Grüße
LadyPhoenix

Beitrag von maren1982 28.11.10 - 16:53 Uhr

Hallo Ladyphoenix!

Hatte das voe ein paar Tagen auch gepostet. Mir hatten einige Urbianerinnen das "Sea Band" empfohlen. ist ein Armband, welches an einer Stelle am handgelenk drückt und somit auf Akupunturpunkte wirkt, die gegen Übelkeit sind. Gibt es in der Apotheke.

LG Maren

Beitrag von kleinerracker76 28.11.10 - 17:03 Uhr

Ich kann es nachempfinden!!! Ich bin jetzt die 4. Woche krankgeschrieben, habe über 7 kg abgenommen und die FÄ wollte mich zunächst ins KH überweisen, damit ich Infusionen bekomme.

Jedoch haben wir uns dafür entschieden, diese "Therapie" daheim zu machen. Ich habe von ihr Vomex-A-Zäpfchen verschrieben bekommen. Diese habe ich dann genommen und nur Kleinigkeiten über den Tag verteilt zu mir genommen.
Freitag habe ich nichts mehr genommen und mir ging es gut, keine Übelkeit mehr... auch gestern und heute nicht. Klar, der Appetit lässt auf sich warten, aber mein Mann hat das Kochen übernommen und das esse ich dann aber auch mit Genuss. Selbst kochen könnte ich aber nicht... dafür fehlt es noch an Überwindung...

Hey, ich muss sagen, mein Mann übernimmt alles... er sagt, dass er ja auch "mit schuld" an der Situation ist. Ich finde das soooo süß!!! Und jetzt kümmert er sich um mich, kocht, kauft ein usw.
Irgendwann kann ich das auch mal wieder, aber bis es soweit ist, will er es übernehmen...

Rede mit deinem FA darüber.

LG und gute Besserung.

kleinerracker mit Krümelchen (10+5) inside

Beitrag von sunshine_84 28.11.10 - 18:29 Uhr

hallo

ich hatte das auch und war deswegen 4 wochen krankgeschrieben. ich hab in einer woche 3 kg abgenommen, die ich immer noch nicht wieder drauf habe.
vomex hat mir überhaupt nicht geholfen. ich hab mir dann das sea band besorgt und seitdem geht es. anfangs hab ich die bänder tag und nacht getragen.
die übelkeit hab ich jetzt allerdings immer noch (aber nicht mehr so extrem wie anfangs).

es wird besser ;).

lg

Beitrag von catblue 28.11.10 - 18:30 Uhr

Hey!
Kann dir nur einen Tipp geben. ZITRONE ZITRONE ZITRONE.
Jetzt gerade zur Weihnachtszeit super in die Aromalampe Zitronenduft.
Zitrone essen, wenns dir total besch.... geht, ansonsten riech an einer Zitrone, Zitrone mit ins Trinken (das war bei mir ganz schlimm, konnte nur noch kamillentee trinken) und es hilft wirklich.....


Hatte auch die Globolis ausprobiert, dann VomexA vom FA bekommen,was bei mir nur totalen Magenkrämpfe verursacht hat, wo ich schon dachte, dass ich Wehen bekomme (steht auch in der Packungsbeilage, dass es Wehen hervorrufen kann).

Ich war auch kurz vor der Einweisung in KKH
ach ja und Stress vermeiden, dass beobachte ich jetzt noch (24.SSW) dass wenn ich zuviel Stress habe, dass ich überm WC hänge.

Beitrag von karlinger 28.11.10 - 21:00 Uhr

Hallo,

mir geht es gerade genauso. Seit 3 Wochen quäle ich mich so den lieben langen Tag, dabei hält mich meine 3jährige Tochter aber auch noch auf Trab. Es muss halt irgendwie gehen, auch wenn ich auch lieber den ganzen Tag auf dem Sofa liegen würde.
Meine Hebamme hat mir folgende Tips gegeben: Nanaminzetee aus dem Reformhaus (1 Tasse am Tag). Schmeckt lecker !
Und dann nehme ich Ipecacuanha D12 Globulis. Immer wenn ich merke es wird schlimmer, dann nehme ich 5 Stück. Höchstens 8mal am Tag. Ich habe den ganzen Tag über eine andauernde Übelkeit, aber dadurch habe ich wieder Appetit und ich kann wieder was trinken. Wenn ich vorher nur daran gedacht habe, ist es mir schlecht geworden. Nun kann ich wenigstens warmen Tee zu mir nehmen. Und dann noch ein pflanzliches Medikament, nennt sich Nausema. So wie ich das lese ist das nur ein Vitamin B-Komplex.
Die begründen die Übelkeit mit einem Mangel an Vitamin B.
Also ich finde die Globulis und den Tee am besten. Ich kann für meine Tochter da sein und meine 5 Stunden auf Arbeit schaffe ich auch.

Liebe Grüße