Könnte heulen....

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von alliz 28.11.10 - 17:33 Uhr

Hi ihr Lieben,
entschuldigt, aber ich muss mich mal kurz ausheulen...

1. Ich bin jetzt endlich Lehrerin bzw. ausgebildete, ohne Stelle. Einstellungstermin ist immer nur zum 1.2. und zum 1.8. okay, man kann Glück haben uns so reinrutschen, aber um zynisch zu sein: Es ist wahrscheinlicher schwanger zu werden... mit Zwilligen!
Sollt ich jetzt schwanger werden, wäre ich im August hoch schwanger... also könnte ich fühstens zum 1.2.2012 anfangen zu arbeiten... versteht ihr mein Problem!? So ne Scheiße - kein Wunder, dass Deutschland ausstirbt!

tja schwanger werden ist das nächste Problem...
nach über einem halben Jahr habe ich im letzten Zyklus endlich einigermaßen deutliche Tief- und Hochphasen. Hatte mich so gefreut! und dieses Mal... wieder der totale Mist!!!! Also ich kann da nichts erkennen :-(

Es ist doch alles zum Heulen #heul

entschuldigt, aber musste das irgendwie los werden

danke, liebe Grüße
alliz

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/910867/549974

Beitrag von ninje 28.11.10 - 17:41 Uhr

Arme Alliz, ja manchmal tut es gut einfach aufzuschreiben was einen durch den Kopf geht. Ich fühle mich dann immer gleich etwas besser ;-)
Mag meinen Job nicht und überlege die ganze Zeit mich Umschulen zu lassen oder was anderes zu suchen. Aber da ist die Angst zu groß in die Arbeitslosigkeit zu rutschen und dann kein Geld mehr für ein Kind zu haben.
So oder so die Entscheidung Job/Kind ist nicht einfach.

Ach meine Kurve sieht genau so aus.

Kopf hoch #blume

Beitrag von alliz 28.11.10 - 18:12 Uhr

hi ninje

aber ist es nicht schlimm, dass man sich entscheiden muss!?
Um ehrlich zu sein, um Geld mache ich mir irgendwie keine Sorgen. Aber ich würde auch wahnsinnig werden, wenn ich so lange zu hause bleiben müsste!!!

lg
alliz

Beitrag von ninje 28.11.10 - 19:51 Uhr

doch ich finde es sehr schlimm, traurig weil unsere Eltern mussten sich darum keine Gedanken machen. Irgendwie hat es gereicht. Mein Mann hat schon eine Tochter und wir sind ständig am hin und her rechnen, dabei verdient er nicht schlecht. Ich weiß nur das ich ein gutes Jahr zuhause bleiben kann und dann reicht es nicht mehr. Mich macht das sehr traurig, möchte doch nicht mein Kind von jemanden anderes groß ziehen lassen ...
Besonders jetzt, rafft man sich auch und geht zur seiner "tollen" Arbeit und hält noch etwas aus, oder geht man das Risiko ein.

Weiß Momentan auch nicht wirklich, wie ich mir selber helfen kann.
Mein Mann sagt, ich muss mich entscheiden Baby oder Job. Aber auf was hören Kopf oder Bauch :-(

Ach Vorurteile gibt es überall ob Lehrer, Beamter, Frisur oder Verkäuferin. #gruebel

Beitrag von fanny32 28.11.10 - 17:51 Uhr

Hallo!
Ich bin "fertige" Lehrerin, seit 12 Jahren im Schuldienst- und jetzt nehmen sie mich nach einem Jahr Elternzeit nicht mehr. Das heißt, die Regierung hat mir schon wieder ne Stelle angeboten (muss sie ja), aber 60km entfernt. Wie soll das mit einem einjährigen Kind gehen?
Tja, da sitz ich nun und rechne mit meinem Mann rum, wie wir unser Haus weiter finanzieren können.
Und das schlimmste- wenn es in diesem Zyklus nicht geklappt hat, werden wir die Geschwisterchenpläne um ein Jahr verschieben.
Soweit zu der These, die ich als bayerische Lehrerin immer wieder um die Ohren geknallt kriege: Du als Beamtin hast ja gar nix zu verlieren! Dir gehts doch prima!

#heul

Fanny

Beitrag von alliz 28.11.10 - 18:08 Uhr

hi,
ich glaube - nein ich bin weiß - diesen Spruch bekommt jeder um die Ohren gehauen!!! Vor allem ist es für die meisten eh nur "Kinderbelustigung" und man soll ja nicht jammern!

60km sind echt eine Frechheit!
Im Moment würde ich aber wohl auch fahren bzw. tu es im Moment auch (Feuerwehrstelle). So fahre ich jeden Tag 50km hin und 50km wieder zurück. Die letzten Montage bin ich um halb sieben los und war um haln neun wieder zu hause (abends). Da habe ich auch gedacht, selbst wenn du schon größere Kinder hättest, das geht nicht!

na ja, mal sehen, was die Zukunft so bringt, nicht!?

Ich wünsche dir auf jeden Fall alles alles Gute und dass das mit der Stelle und dem Geschwisterchen klappt.

lg alliz