Ab wann nur noch 4 Mahlzeiten?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von liv79 28.11.10 - 19:46 Uhr

Hallo,

bisher hat mein Söhnchen (heute 3 Monate alt) 5 Fläschchen-Mahlzeiten am Tag bekommen. Eine nachts und 4 über den Tag verteilt. Jetzt schläft er aber durch, so dass die Nachtmahlzeit ausfällt. #huepf
Aber ich kann ja die 5 Mahlzeiten nicht im 4-Stunden-Takt über den Tag verteilen, der Tag ist einfach zu kurz ;-)
Jetzt hab ich 2 Optionen:
1) Ich verkürze die Trinkabstände, d.h. er kriegt auch mal nach 3 Stunden ein Fläschchen, aber das wäre doch ein Rückschritt, oder? Außerdem hat er ja so schnell gar nicht richtig wieder Hunger.
2) Er bekommt nur noch 4 Mahlzeiten am Tag.
Aber ist das für ein 3 Monate altes Baby nicht zu wenig? Klar, es kommt auf die Gesamttrinkmenge an, aber trotzdem?

Wie sind eure Erfahrungen?
Danke!

Beitrag von kullerkeks2010 28.11.10 - 20:18 Uhr

Huhu#winke

Also ich würsste wo steht, dass ein Kind ab dem und dem Alter nur noch 4 Flaschen am Tag trinken sollte...mein Kleiner ist seit gestern 4 monate und trinkt immer noch am Tag 5 Flaschen...kommen in 24h so auf 800-950ml...die nacht schläft er 10stunden durch....

Mein Kleiner bekommt immer um diese Zeiten seine Flasche:

8:00Uhr
11:30Uhr
14:30Uhr
17:30Uhr
19:30Uhr

Finde diese Zeiten super...Er hat sie sich selbst ausgesucht...

LG Janine + #baby Jeremy (17 Wochen und 5 Tage)#verliebt

Beitrag von corky 28.11.10 - 20:36 Uhr

huhu #winke

also mein Kleiner ist nun gute 3 Monate alt und schläft seit er 11 Wochen alt ist auch durch.

Ich würde an deiner Stelle mal nicht großartig planen wie du die Abstände hälst sondern das deinem Sohnemann überlssen :-) Bei meinem hat sich das von ganz alleine wunderbar eingependelt obwohl er ja auch von einen Tag auf den anderen nur noch 4 statt 5 Fläscchen hatte

wir haben folgenden Rhythmus:

1. nach dem aufstehen um ca. 8:30
2. 12.30
3. 16.30
4. 21.00

also eigentlich immer alle 4 Stunden außer Abends weil er vorher seinen Nachmittagsschlaf hält ;-)

4 Mahlzeiten sind vollkommen ok ... es heißt nicht umsonst "nach Bedarf" füttern. Habe meine Ärztin auch gefragt und sie sagt das ist vollkommen ok so.

Liebe Grüße
Marie

Beitrag von corky 28.11.10 - 20:41 Uhr

achso noch als Frage ... trinkt er denn immer aus? kannst ab dem 4. Monat doch auch mehr geben jetzt dann bekommt er sowieso bisschen mehr.

meiner hat anfangs von seinen dann nur noch 4 Mahlzeiten jeweils 50 ml übrig gelassen und trotzdem zugenommen. Also ich würde mir wirklich keine Gedanken machen die holen sich schon was sie brauchen. Stillende Mütter wissen ja viel weniger genau wieviel milliliter ihr Kind jetzt hatte und es klappt auch #mampf

Marie

Beitrag von liv79 29.11.10 - 11:12 Uhr

Nein, er trinkt nicht immer aus.
Ja, das stimmt. Beim Stillen wusste ich ja auch nie, wieviel er getrunken hat (hab bis vor 2 1/2 Wochen gestillt).
Danke!

Beitrag von haruka80 28.11.10 - 22:01 Uhr

Huhu,

mein Sohn hat nie weniger als 5 Mahlzeiten am Tag zu sich genommen, im Gegenteil, in Schubzeiten hab ich 10-12 Flaschen am Tag gemacht. Sonst warens in "nur Flaschenzeiten" 6-8 Fläschchen am Tag (mein Sohn hatte aber ne Trinkschwäche, schaffte erst mit 1 Jahr erstmals 200ml, mit 3 Monaten warens 100-120ml wenns gut lief).
N Kind sollte zunehmen und nasse Windeln haben, ich bin mir nicht sicher, aber 800ml sollte er wohl trinken, wenn er 4x200ml trinkt, wäre das doch total super. Klar könntest du nach 3 Std was anbieten, ich finde aber, wenn n Kind sich nen Rhythmus schafft und gut zunimmt, die Windeln nass sind, sollte man den Rhythmus beibehalten. Es kann ja auch immer noch sein, dass n Baby nachts plötzlich wieder 2x was möchte, mein Sohn war so, schlief von der 6.-16. Lebenswoche durch und wollte dann 1-2x die Nacht Milch-und das bis er n knappes Jahr alt war.

L.G.

Haruka

Beitrag von kathrincat 29.11.10 - 09:02 Uhr

wieso 4 stunden takt? hält dein kind echt 4 stunden aus? milch gibt man nach bedarf, egal ob pre oder 1er oder mumi, also auch jede stunde und soviel das kind will.

Beitrag von liv79 29.11.10 - 11:11 Uhr

Ja, unter 4 Stunden will er meist nicht wieder trinken. Nur in seltenen Ausnahmefällen.

Beitrag von kathrincat 29.11.10 - 11:13 Uhr

ah, naja, dann halt so. er nimmt sich schon was er braucht