Frage zur Berechnung vom Elterngeld!

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von duchovny 28.11.10 - 20:18 Uhr

Hallo,

also ich bin zur Zeit in der 12. Woche, aber nun möchte ich gern schon wissen, wie sich mein Elterngeld berechnet!

Ich habe das letzte Elterngeld splitten lassen und es bis zum 2. Geburtstag 11.11.2010 meines Sohnes (bzw. bis ein Tag davor) bekommen! Allerdings den Sockelbetrag, also 150 € im Monat.

Nun habe ich vom 01.06. bis 28.07.2010 gearbeitet, danach gekündigt, weil ich mein Studium begann und sich meine Arbeitszeiten damit überschnitten. Dann habe ich am 01.11.2010 eine neue Stelle begonnen, wo es mit den Zeiten passte. Da habe ich allerdings seit dem 24.11.2010 nun ein Beschäftigungsverbot! Alles beide Vollzeit!

Und ich arbeite seit Anfang 2008 (also mehr als 2 Jahre) durchgehend auf 400 €-Basis in meinem erlernten Beruf. Dies mache ich auch weiterhin! Nach der Geburt habe ich dies auch vor!

Errechneter Termin ist der 22.06.2010! Dies kann sich allerdings noch ändern, da ich PCO habe, weiss ich nicht wann meine letzte Blutung war! Eher wirds früher!

Was wird berücksichtigt?

Vielen Dank im Voraus!

Susanne

Beitrag von lisasimpson 28.11.10 - 20:24 Uhr

also 100%tig kann ich dir ds nicht sagen, aber ich würde davon ausgehen, daß die monate juni und juli 2010 mit deinem gehalt plus 400€, die monate august- oktober mit 400€ und die zeit danach mit dem gehalt (wenn du den vertrag behälst) vom neune job eingehen.
da dein beschäftigungsverbot sich nicht negativ auswirken darf und du ja auch weiterhin dein gehalt (von der kk) beziehst, wrid ds also voll eingehen.

das alles zusammengezählt, abzüglich 920€ werbungskostenpauschale, durch 12 geteilt und davon dann 65 oder 67% (hängt von der höhe ab), plus evtl. geschwisterbonus von 10% (mind 75€)

lisasimpson

Beitrag von duchovny 28.11.10 - 20:29 Uhr

Dankeschön! Meine Kids sind 8 und 2 Jahre, ich glaube für die gibts keinen Geschwisterbonus mehr, oder?

Den Vertrag werde ich wohl behalten, man darf mich ja nicht kündigen wenn ich schwanger bin!

Es zählt ein Jahr vor dem Mutterschutz, oder?

Wird das EG von meinem kleinen irgendwie einfließen?

LG

Beitrag von susannea 28.11.10 - 21:41 Uhr

Dein Mutterschutz beginnt ja dan im Mai, also zählt alles der Monate Mai 2010 bis April 2011. Im BV bekommst du ja das volle Gehalt weiter, also zählt das auch!
Der 400 Euro-Job wird nur evtl. dazugezählt, dass ist in 2011 noch nicht klar!