Winterreigenpflicht - Allwetterreifen?

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von bambolina 28.11.10 - 20:31 Uhr

Hallo

meine Sommerreifen sind am Ende und auch meine Winterreifen machen höchstens noch eine Saison mit. Nun hat mir der Reifenmonteur geraten "goodyear vector" zu kaufen.
Andersrum kenne ich einige, die die Allwetterreifen ablehnen - und lieber Sommer und Winter haben.

Was ist an den Ganzjahresreifen so schlecht? Wer hat Erfahrungen gemacht?

lg bambolina

Beitrag von leonluca2006 28.11.10 - 21:05 Uhr

Hallo :)

wir hatten beim alten Auto (Opel Combo) immer Jahresreifen und es gab nie Probleme.

Nun haben wir einen Opel Zafira, der hatte Sommerreifen drauf und wir haben noch neue Winterreifen dafür gekauft.

Ich bin jetzt eher Laie, würde aber mal behaupten, dass Winterreifen schon ein bisschen besseren ''Grip'' haben als Jahresreifen, vorallem wenn mal wirklich Schnee liegt usw.

Liebe Grüße

Beitrag von bambolina 29.11.10 - 09:45 Uhr

Tja, das mit dem Schnee ist natürlich so ne Sache...
Die ganzen Jahre hatten wir nicht viel, ausser letzten Winter. Dieses Jahr fängt es ja auch gut an ;-)
lg bambolina

Beitrag von wurzelkatze 28.11.10 - 21:12 Uhr

Hallo...

Ich habe schon immer Allwetterreifen,und hatte nie Probleme...

Bin gelernte KFZ-Mechanikerin,und wir hatten viele Kunden die einfach Allwettereifen draufhatten!

Wohne allerdings auch nicht in den Bergen...;-)

LG Claudia

Beitrag von ayshe 29.11.10 - 08:36 Uhr

##
Wohne allerdings auch nicht in den Bergen...
##
Ja, das sollte man schon bedenken, ich nämlich auch nicht.

Und auf Eis wirken auch Winterreifen nicht wie ein Wunder.

Beitrag von bambolina 29.11.10 - 09:51 Uhr

>>>Und auf Eis wirken auch Winterreifen nicht wie ein Wunder<<<

Was hilft schon bei Eis ;-) wohl nur noch Schlittschuhe #freu

Beitrag von ayshe 29.11.10 - 11:26 Uhr

#rofl
Stimmt oder Gleitschuhe, aber es kommt auf die Strecke an.
Ich schaffe sicher keine 68km.

Beitrag von bambolina 29.11.10 - 12:05 Uhr

um deine 68 zu schaffen musste sie halt unters Auto zu schnallen #freu

Beitrag von ayshe 29.11.10 - 14:06 Uhr

#rofl

Beitrag von bambolina 29.11.10 - 09:50 Uhr

Hallo Claudia,

ne, in den Bergen wohnen wir auch nicht... ich glaube flacher gehts fast nimmer - der höchste Berg ist bei und der Müllbberg #hicks

lg bambolina

Beitrag von anja676 28.11.10 - 22:25 Uhr

Hallo,

es kommt ganz darauf an, wo ich im Winter fahre. Für das platte Land, wo es entsprechend selten Eis und Schnee gibt, reiche die Allwetterreifen vollkommen. In bergigen Gebieten würde ich Winter-/Sommerreifen schaffen. Die sind doch nicht ganz so "rutschig" wie die Allwetterreifen und haben einfach mehr Grip.

LG Anja

Beitrag von bambolina 29.11.10 - 09:54 Uhr

Hallo Anja,

na ja, wir wohnen flach, absolut flach.
Das mit dem Schnee ist allerdings so ne Sache, letztes Jahr war das enorm. Die ganzen Jahre vorher eher mager bis gar nichts.

lg bambolina

Beitrag von parzifal 29.11.10 - 08:15 Uhr

Die Frage ist halt, ob dir ein Kompromiss genügt.

Ein Ganzjahresreifen ist im Sommer schlechter als ein Sommerreifen und bei Schnee im Winter schlechter als ein Winterreifen.

Dafür dürfte er im Winter ohne Schnee etc, da näher an einem Sommerreifen, besser sein als ein reiner Winterreifen. Hier lasse ich mich aber gerne aufklären.

Ich möchte im Sommer im Falle eines Falles so kurze Bremswege wie möglich haben. Deshalb nehme ich dafür Sommerreifen.

Im Winter hängt es von den konkreten Verhältnissen ab, welcher Reifen besser ist.

Bei Schnee, Eis etc. ist ein Winterreifen am besten. Ansonsten ein Sommerreifen.





Beitrag von bambolina 29.11.10 - 09:57 Uhr

ob mir ein Kompromiss genügt - gute Frage... da ich keinen Vergleich habe, schwer zu beantworten.

Wußte gar nicht, dass Allwetter einen längeren Bremsweg haben...

Beitrag von parzifal 29.11.10 - 11:39 Uhr

"Wußte gar nicht, dass Allwetter einen längeren Bremsweg haben..."

Das entnehme ich aus dem Umstand, dass Ganzjahresreifen wohl mehr Zwitter zwischen Sommer- und Winterreifen sind.

Reifen sind immer ein Kompromiss.

Im Sommer bei Trockenheit wäre der beste Reifen einer ohne Profil.

Ist natürlich verboten, denn wenn es regnet verabschiedest Du dich ganz schnell von der Straße.

Da Winterreifen im Sommer schlechtere Bremswege haben als Sommereifen unterstelle ich, dass Ganzjahresreifen im Sommer bessere Bremswerte haben als Winterreifen, aber nicht an Sommerreifen herankommen.

Im Übrigen: Im Winter haben bei trockener Fahrbahn auch Sommerreifen die besseren Bremswerte. Wer auch im Winter nur bei trockener Fahrbahn unterwegs ist und ansonsten das Auto stehen lässt wäre also auch im Winter mit Sommerreifen am besten bedient.

Wer ist sich aber sicher nicht von Schnee überrascht zu werden, bzw. ist dann in der Lage das Fahrzeug stehen zu lassen?

Insbesondere bei einem Zweitwagen bietet sich eine solche Lösung aber an.

Beitrag von danii1975 29.11.10 - 14:34 Uhr

Bei Eis bringt auch der beste Winterreifen nichts.......

Allwetter sind nicht schlecht, ich habe sehr gute Erfahrung damit.
Sie haben super Grip im Schnee und im Sommer auf regennasser rutsche die auch nicht weg. Man sollte schon ein Namenhaften Reifen nehmen, am besten ein der Aktuell beim ADAC getestet wurde.
Ich denke 15 Jahre Fahren mit Allwetter und kein Unfall sagt genug aus oder????

Beitrag von maischnuppe 29.11.10 - 08:28 Uhr

Hi, Bambolinschen#liebdrueck
Bei uns im Flachland, wo kaum Schnee ankommt, sind diese Reifen bestimmt gut.
Wie ist die Wetterlage bei euch? Wie ist DEIN Vetrauen in diese Art Reifen?
Der Reifen ist der direkte Kontakt vom Fahrzeug zur Strasse, da sollte man schon mit Bedacht wählen.
LG
Schnuppi

Beitrag von bambolina 29.11.10 - 10:05 Uhr

Hey du #freu

die Wetterlage, saumäßig kalt und passend zum neuen Gesetz Schnee ohne Ende :o)

Beitrag von bambolina 29.11.10 - 10:13 Uhr

wer hat abgeschickt, war doch mit schreiben gar net fertig #aerger

Ich habe kein Vertrauen, in diese Art von Reifen, da ich keinen Vergleich habe. Meinen Winterreifen vertraue ich schon... in guten alten Zeiten fuhr ich das ganze Jahr über mit Sommerreifen, das wollte ich nimmer. Mit Allwetter habe ich wie gesagt keine Erfahrung :-)

lg bambolina

Beitrag von ayshe 29.11.10 - 08:35 Uhr

Ich hatte Ganzjahresreifen, Vredestein quartac, die waren total klasse, finde ich.

Es kommt vllt auch arauf an, was für Winter man hat.
Letztes Jahr wa r es ja mal einer, vorher hatten wir hier kaum einen, mal ein bißchen Schnee und das war es ja dann.

Beitrag von bambolina 29.11.10 - 10:15 Uhr

War bei uns die ganzen Jahre auch so, bis auf letzten Winter... Wobei die "großen" Strassen ja meist nach ein paar Tagen frei geräumt waren und nur die kleinen Seitenstrassen rutschig waren.

Beitrag von ayshe 29.11.10 - 11:30 Uhr

Ja, und in den Nebenstraßen war bei uns eher Eis.

tja, man wid nichts vorhersagen können.

Ich habe ewige Jahre nur Ganzjahresreifen gefahren und war absolut zufrieden damit.
Dann hatte ich bei einem Autokauf eben Winter- und Sommerreifen, war auch okay, einen Wahnsinnsunterschied konnte ich nicht feststellen.
Und als die hin waren, bin ich wieder auf Ganzjahresreifen umgestiegen.

Nun habe ich beim Autokauf wieder getrennte Reifen, mal sehen, ich denke, wenn die irgendwann hin sind, nehme ich auch wieder Ganzjahresreifen.

Beitrag von bambolina 29.11.10 - 12:10 Uhr

War interessant auch mal die Meinung von jemand zu hören, wo beides gefahren ist - Danke #blume

ich liebäugel inzwischen mehr mit den Allwetter... :-)

Wie gesagt, bei uns ist eh alles flach, in die Berge fahre ich um die Jahreszeit nie.

Mir fällt gerade ein, ich goole mal - was der ADAC so meint
lg bambolina

Beitrag von bambolina 29.11.10 - 12:28 Uhr

hab was gefunden - absolut interessant

http://tectest.de/auto/ganzjahresreifen/index.htm

Beitrag von ayshe 29.11.10 - 12:42 Uhr

Hm, interessant, aber die Aussagen gehen ja echt auseinander.

http://www.auto-motor.at/Auto-Service/Autoreifen/Vergleich-Ganzjahresreifen-Sommerreifen-Winterreifen.html

Und der Punkt "Bremsweg" ist eben auch so, wie parzifal sagt.


Das Problem ist eben, daß man dauernd ganz verschiedene Wettersituationen hat, verschiedene Temperaturen auch innerhalb eines Tages und auch nachts und Regen, Eis, Schnee.
Es ändert sich dauernd, wenn man nicht gerade in bestimmten Gebieten wohnt, wo es je Jahreszeit sehr verläßlich heiß oder kalt ist.

  • 1
  • 2