wie lange im Buggy?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von putzi9a 28.11.10 - 20:58 Uhr

Hallo wollte gern mal von euch wissen wielange eure Mäuse noch im Buggy sitzen bzw. ab wann sie längere Strecken ohne Buggy laufen?

LG Annette

Beitrag von hedda.gabler 28.11.10 - 21:04 Uhr

Hallo.

Meine Tochter ist jetzt gut 3,5 Jahre alt.
Den Buggy haben wir nur noch im letzten Sommer benutzt ... wenn ich größere Einkäufe vorhatte (oftmals musste sie dann auf dem Rückweg laufen, da Buggy voll;-)) oder wenn ich mit Hund und Kind die schnelle Morgenrunde gemacht habe, das war für mich besser zu handeln.
Wirklich gar nicht mehr benutzen wir ihn seitdem sie im Kindergarten ist, seit August also ... sie läuft selber oder wir fahren richtig längere Strecken mit dem Fahrrad, sie noch hinten drauf (kürzere Strecken Kind auf Laufrad), ab dem nächsten Frühjahr werde ich sie aufs eigene Fahrrad setzen.

Gruß von der Hedda.

Beitrag von heli30 28.11.10 - 21:06 Uhr

hallochen,

unsere lütte ist 4,5 jahre alt und ich habe den buggy immernoch im auto.
allerdings bei dem hintergrund, dass ich viel mit hund und kind im wald unterwegs bin und sie dann hin und wieder mal sitzen mag.

klar werde ich oft schräg angeschaut, aber so kommen kind und hund auf ihre kosten.

vlg
heli

Beitrag von engelchen28 29.11.10 - 09:05 Uhr

huhu!
für "mal im wald sitzen wollen" haben wir 2 kleine sitzmatten (wie eine isomatte), die nutzen meine beiden damen, wenn sie sich mal ausruhen wollen - z.b. im waldkindergarten oder auch, wenn wir "privat" unterwegs sind, gestern z.b. auf dem märchenwanderweg. da bleibt auch bei schnee und eis der po warm #:-).
nur so als tipp #:-)!
lg
julia

Beitrag von jule2801 28.11.10 - 21:06 Uhr

Hallo Annette,

ich habe meine Kinderwagen bzw. Buggys immer sehr lange benutzt, vorallem immer dann wenn ich einfach mal Strecke zurücklegen wollte und dafür nicht unbegrenzt Zeit hatte.

Im Moment sitzt die Kleinste (1 1/2) und wenn ich mit dem Hund rausgehe sitzt auch ihre große Schwester (wird im Dezember 3) noch im Wagen. Ansonsten läuft die Große eigentlich selber.

lg Jule!

Beitrag von steffi-frank 28.11.10 - 21:13 Uhr

Hallo,

Hannes ist im Oktober 3 Jahre alt geworden. Da wir richtig lange Strecken zu Fuß machen, da wir einen Hund haben und ca. 1,5 h auch gerne mal spazieren gehen, ist der Buggy für den Notfall schon ganz gut, wobei er heute auch die komplette Strecke gelaufen ist.

Ich hole Hannes auch mittags nach der Arbeit zu Fuß aus der Kita ab, weil ich so gleich die Mittagsrunde mit dem Hund abarbeite. Da er echt kaputt ist nach der Kita, fährt er auch sehr gerne nochmal im Buggy mit.

Meine Schwester hat schon sehr früh keinen buggy mehr gebraucht, aber sie hat auch nur kurze Strecken zu Fuß gemacht, da sie auch keinen Hund hat.

Viele Grüße
Steffi mit Hannes 18.10.07

Beitrag von anela- 28.11.10 - 21:23 Uhr

Wir hatten nie einen Buggy. Bei unserer Tochter haben wir den Kinderwagen verkauft, als sie 1,5 Jahre war. Sie ist mit 11 Monaten gelaufen und wollte dann auch nur noch Laufen. Sitzen im Kinderwagen war so gut wie unmöglich. Ab und an haben wir das Dreirad zum Schieben mitgenommen.

Beitrag von sonne_1975 28.11.10 - 22:00 Uhr

Mein Grosser kam mit 2 Jahren 3 Monaten in den KiGa und ab dem Moment (paar Tage vorher) konnte er gut laufen. D.h. 30 Minuten- 1 Stunde am Stück.

Im KiGa gibt es 1 Mal pro Woche Wandern, da sind sie 3 Stunden unterwegs, er hat von Anfang an gut mitgemacht.

Dementsprechend haben wir seitdem keinen Buggy mehr genutzt.

LG Alla

Beitrag von momplonoel 28.11.10 - 22:48 Uhr

Also wir waren am Samstag einkaufen in der Stadt.Da es an diesem Tag ja eh immer sehr voll ist überall,habe ich den Buggy bewußt zu Hause gelassen...Mit dem Ergebnis,daß ich nachher die Tüten+Kind tragen durfte#schwitz (Eine kleines Stückchen)

Wobei mein Kleiner(3) sonst IMMER selber laufen wil!!!Aber an dem Tag...
Übrigens-mein Großer(6)#schock liebt es ab und an auch gefahren zu werden...UND-mir ist es auch absolut egal,was die Leute dazu sagen-mein Kind geht vor!!!!

So-und nun-Steine über mich#zitter


LG Melek

Beitrag von zahnweh 29.11.10 - 00:21 Uhr

#pro

Beitrag von momplonoel 29.11.10 - 10:15 Uhr

#danke

Beitrag von ratpanat75 28.11.10 - 22:51 Uhr

Hallo,

wir haben keinen Kinderwagen mehr benutzt, seit mein Sohn 13 Monate alt war.
Er war und ist sehr lauffreudig, für längere Strecken hatten wir immer das Tragetuch dabei bis er 2.5 war.
Seitdem läuft er eigentlich jede Strecke.
Ich bin erstaunt, dass es Kinder gibt, die sich freiwillig mit 4 Jahren noch in die Karre setzen.

LG

Beitrag von sonne_1975 28.11.10 - 23:06 Uhr

Freiwillig würde mein 4,5 jähriger auch in so einem Ding sitzen, obwohl wir schon seit 2 Jahren keinen Buggy benutzen.

Wir waren jetzt in Stockholm und da fährt man kostenlos Bus, wenn man Kinderwagen dabei hat. Also hatte mein Gastgeber einen kleinen Buggy mit, in dem mein Sohn dann auf der Bushaltestelle saß (ich hatte den KiWa mit dem Kleinen). Ihm hat es sehr gefallen und er wollte sich kutschieren lassen (beim Umsteigen usw).

Beitrag von zahnweh 29.11.10 - 00:18 Uhr

Hallo,

meine ist jetzt 3 1/4 Jahre. Längere Strecken (wobei das unter 2 km sind, aber für sie noch länger) läuft sie schon gut - meistens.

In den Buggy oder die Manduca darf sie, wenn
- sie nach dem Kindergarten total müde ist. Da sie kein Geschwisterchen hat, hat sie auch kein Kiddyboard. Also Manduca.

- zum Einkaufen, wenn ich mehreres zum Schleppen brauche (habe kein Auto). Dann ist der Buggy ganz praktisch. Vor allem wenn sie sowieso schon müde ist.

- wenn sie unterwegs müde wird.

Ich mache das nicht am Alter fest, sondern an ihrer Tagesform und daran, ob ich sie an dem Tag tragen kann bzw. ob der Buggy in den Bus passt/die Strecke Buggy tauglich ist.
Von Lauffaul kann keine Rede sein. Wir fahren selten wo mit dem Auto mit, gehen fast alles zu Fuß oder nutzen die öffentlichen.

Beitrag von kathrincat 29.11.10 - 09:24 Uhr

bist über 3 auf tagesaufflügen und co. lange strecken laufen geht aber locker schon früher, aber auf tagesaufflügen oder zu einkäufen ist der buggy praktisch, kann ma nja einfach mitnehmen.