Job im Privathaushalt

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von ballroomy 28.11.10 - 21:27 Uhr

Hallo zusammen,

Freunde von mir wollen eine Kinderfrau einstellen.
Der monatliche Lohn liegt einiges über 1000 Euro.
Wie meldet man so einen Job an und wo? Welche Kosten kommen noch auf den Arbeitgeber zu?
Über die Mini-Job Zentrale geht das ja nicht, weil über 400 Euro, oder?

Viele Grüße
ballroomy

Beitrag von goldie99999 29.11.10 - 12:39 Uhr

lies mal hier, unter dem Absatz über die Minijobber:

http://www.bmas.de/portal/29506/2008__11__21__privathaushalte__als__arbeitgeber.html

Grüße, Goldie

Beitrag von manavgat 29.11.10 - 12:51 Uhr

Das ist ein normales Arbeitsverhältnis. Informationen bekommt man bei der Krankenkasse oder der Deutschen Rentenversicherung.

Achtung: eventl. muss man sie bei der Berufsgenossenschaft anmelden. Macht aber auch Sinn. Man kann sich als AG dort gegen einen geringen Beitrag gegen Ausfall versichern. Wird die AN krank, zahlen die die 6 Wochen Lohnfortzahlung.

Es gilt auch das normale Arbeitsgesetz. Mindesturlaub, Lohnfortzahlung, Arbeitsschutz usw.

Einfacher - und vielleicht nicht mal teuerer - wäre ein Vertrag mit einer Agentur. Vorteil: ist die Dame krank/in Urlaub, kommt sofort Ersatz und man hat mit den ganzen Abgaben nix am Hut.

In jedem Fall kann das von der Steuer abgesetzt werden - Höchstgrenzen beachten.

Gruß

Manavgat