zum ersten mal so hohes Fieber mit Schüttelfrost und Kopfweh

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von annab1971 28.11.10 - 21:35 Uhr

Guten abend,

hatte heut morgen schon gepostet das bruno nach längerer krankheit(MOE) schon wieder krank ist. nun bekam er 40 fieber und schüttelfrost, kopfweh und erbrechen..er hat selbst bei seinen lungenentzündungen nie mehr als 38.8 gehabt..sind zum kia der meint die ohren sehen wieder wie eine beginnende MOE aus und wahrscheinlich war sie nicht wirklich überstanden.mussten nun sofort mit antibiotika anfangen.lunge frei und kopf kann er auch nach vorne machen und somit durften wir nach hause.sagte ihm auch das nurofen nur drei stunden hält..sonst hält es 8 stunden..

nun hat er die 2. dosis antibiotika um 6 bekommen und um halb 6 nurofen.jetzt schläft er , fängt aber wieder an mit schüttelfrost...ist das normal..zweimal am tag, wegen ner MOE????so hoch fieber bei einem kind was normalerweise nicht hoch fiebert??kenne kinder die haben immer 40 bis sogar 41, aber die haben es eben ständig..

hoffe mich kann hier noch jemnd beruhigen..

anna

Beitrag von woelkchen1 28.11.10 - 22:08 Uhr

Das ist beängstigend, kann ich verstehen. Aber ich denke, mit unterschiedlichen Bakterien wird der Körper auch unterschiedlich fertig.

Bei uns ist es nur bei Angina so, dass sie extrem hoch fiebert, und Nurofen nicht anschlägt- dafür aber Paracetamol.

Gute Besserung!!!#klee

Beitrag von engelchen-123. 28.11.10 - 22:47 Uhr

Hallo,

meine kleine Maus war auch letztens das erste Mal krank und hatte dann auch gleich so hohes Fieber. Bis 40,8°C.

Es war auch nicht wirklich klar, wo es herkam, sie hatte ein bißchen Schnupfen, wenig Durchfall und ganz leicht Baktierien im Urin. Außerdem waren gleich 5 Zähne auf einmal im Anmarsch. All das kam wohl irgendwie zusammen.

Sie hat dann auch Antibiotikum bekommen (Cefuroxim). Dadurch ging es dann weg.

Ich habe ihr Nurofen und Paracetamol im Wechsel gegeben (weil man beides ja nur im Abstand von 6 Std. geben darf). Sie fing auch immer an zu zittern, wenn das Fieber runter ging. Ich habe sie dann dick in die Decke eingekuschelt. Bei dem Fieber habe ich sie dann etwas luftiger angezogen und wenn es unter 40°C war habe ich hin und wieder Wadenwickel gemacht. Das hat geholfen. Sie hat sehr viel getrunken.
Ich habe sie in der Nacht mit in unser Bett genommen, damit ich auch immer fühlen konnte, ob sie heiß ist.

Nach 5 Tagen war der Spuk dann vorbei. Ich war immer auf dem Sprung ins KH zu fahren, aber da ich Kinderkrankenschwester gelernt habe, weiß ich, dass sie dort auch nichts anderes gemacht hätten.

Ich wünsche dir gute Besserung.

Liebe Grüße
Michelle